Bezirksliga: Überzeugender Auftritt der Gunners
25. November 2018
Gebietsliga: Ice Pirates Bruck/Mur weiterhin in Hochform
26. November 2018

Unterliga: Zwei volle Erfolge in einer Woche für Langenwang

Diese Woche darf bei den Ice Park Rangers Langenwang durchaus als erfolgreich betrachtet werden. Die Langenwanger konnten nämlich gleich zwei Siege einfahren. Die M-Rast Wölfe beenden die erste Hinrunde ungeschlagen.

 

Die Ice Park Rangers haben die englische Woche hinter sich gebracht. Am Mittwoch gastierte man bei den Blue Wings. Allerdings waren es zunächst die Hausherren, die jubeln durften. Andreas Langmann brachte die Blue Wings in der 5. Minute in Überzahl in Führung. Doch zwei Tore von Gernot Deglhofer sowie Manuel Trost drehten das Spiel noch im ersten Drittel für die Ice Park Rangers. Die Heimischen blieben jedoch lästig und kamen in Person von Robert Lechner noch einmal heran. Fortan dominierten die Gäste das Spiel. Vor allem in Überzahl präsentierten sich die Langenwanger stark und konnten dadurch im zweiten Abschnitt ihren Vorsprung noch weiter ausbauen. Im letzten Drittel kämpften sich die Heimischen noch einmal zurück und verkürzten abermals auf 5:8. Das Torfestival war damit aber noch nicht beendet. Am Ende verließen die Rangers mit einem 9:6 Sieg das Eis.

Drei Tage danach ging es für die Langenwanger bei den Sajowitz Devils weiter. Auch hier wurden die Zuschauer mit vielen Toren verwöhnt. Und wieder gerieten die Rangers in Rückstand. Marcel Potocnik traf nach 43 Sekunden. Doch davon ließen sich die Gäste nicht aus der Bahn werfen. In der 4. Mintue war Florian Geineder zur Stelle und netzte in Überzahl. Thomas Deutschmann sowie Alexander König drehten das Spiel abermals für die Gäste. Im zweiten Abschnitt machten die Rangers das halbe Dutzend voll. Im letzten Drittel legten Manuel Trost und Florian Geineder nach. Damit war der 8:4 Erfolg der Rangers in trockenen Tüchern.

 

Warriors behaupten sich an der Spitze

Die Anfangsphase im Spiel zwischen den Bergerbauer Warriors und den Mondi Sharks Zeltweg kann unter die Kategorie „zerfahren“ eingeordnet werden. Vernünftige Spielzüge waren daher vergeblich vorzufinden. Georg Tafner war der erste Torschütze in diesem Spiel und ließ die Mondi Sharks jubeln. Allerdings folgte noch im selben Drittel der Ausgleichstreffer, und zwar in Person von Daniel Hiden der sich im Powerplay keine Blöße gab. Selbiger konnte dann kurz nach Wiederbeginn wieder zuschlagen und damit das Spiel für die Warriors drehen. Allerdings brachte Thomas Gass mit einem Schuss von der blauen Linie die Warriors zwischenzeitlich wieder zurück in dieses Spiel. Doch Daniel Achaz sorgte nach einer schönen Kombination dafür, dass die Bergerbauer Warriors die volle Punkteanzahl behielten.

 

Wölfe ringen Blue Wings im Torfestival nieder

In einem echten Torfestival konnten die M-Rast Wölfe bei den Blue Wings drei Punkte einfahren. Wie schon gegen die Ice Park Rangers hatten die Blue Wings einen Traumstart. Nach 15 Sekunden traf Patrick Huppmann zur Führung für die Hausherren. Die Antwort lieferte auf der anderen Seite Stefan Stolz. Allerdings schnürte Patrick Huppmann praktisch im Gegenzug seinen Doppelpack und schoss die Heimischen abermals in Front. Kurz vor Ende des ersten Drittels glich Marco Kuntze in Überzahl aus. Thomas Reiter und Marco Kuntze, der sich ebenfalls über einen Doppelpack freuen durfte sorgten dafür, dass die M-Rast Wölfe das Spiel zunächst drehen konnten. Allerdings blieben die Blue Wings weiterhin hartnäckig. Andreas Langmann sowie Udo Perner brachten die Gastgeber heran und egalisierten den Rückstand. Im Schlussabschnitt konnten die Zeltweger einen Gang zulegen. Schlussendlich gewannen die M-Rast Wölfe mit 10:5 und sind in der ersten Hinrunde damit ungeschlagen.

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Blue Wings : Ice Park Rangers Langenwang 6:9 (1:3|1:4|4:2)

Tore: Langmann (5./PP1), Lechner (19., 34.), Diepold (34.), Wendner (36.), Wartinger (40./SH1) bzw. Deglhofer (6., 13.), Trost (13., 29./PP1), Geineder (19., 36./PP1), Zink (24.), Reiterer (27./PP2), Czelecz (31./PP1),

Bergerbauer Warriors : Mondi Sharks Zeltweg 4:1 (1:1|2:0|1:0)

Tore: Hiden (14./PP1, 16.), Gass (20./PP1), Achaz (33.) bzw. Tafner (3.)

Sajowitz Devils Kapfenberg : Ice Park Rangers Langenwang 4:8 (2:3|2:3|0:2)

Tore: Potocnik (1.), Stockner (14.), Kreindl (26.), Perner (27.) bzw. Geineder (4./PP1), Deutschmann (13.), König (14./PP1), Gastgeber (18./PP1), Hellerschmid (20.), Deutschmann (23.), Trost (38.), Geineder (45.)

Blue Wings : M-Rast Wölfe Zeltweg 5:10 (2:2|2:2|1:6)

Tore: Huppmann (1., 10., 38.), Langmann (23.), Perner (24.) bzw. Stolz (9.), Kuntze (15./PP1, 20., 37., 42.), Reiter (16.), Tweraser (34., 38.), Seidl (36.), Liebscher (39.)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.