Bezirksliga: Sajowitz Devils tasten sich wieder heran
13. Januar 2019
Gebietsliga: Bergerbauer Warriors müssen sich von den Playoffs verabschieden
14. Januar 2019

Landesliga: Young Lions feiern nächsten Derbysieg

Mit dem nächsten Derbysieger können die jungen Löwen den zweiten Platz in der Zwischenrunde der Landesliga fixieren. Die Rattlesnakes mühen sich gegen die Eisbären ab, können am Ende dennoch einen knappen Sieg einfahren.

 

Derbysieg beschert jungen Zeltwegern den zweiten Platz

Die Young Lions konnten gegen die Kings das fünfte von sechs Spielen für sich entscheiden. In einem torreichen Spiel machte Lukas Riegler den Anfang und ließ die Zeltweger jubeln. Zwar konnte Max Ramsbacher wenige Sekunden später ausgleichen, doch Daniel Köppl brachte die Young Lions erneut in Führung. Es ging hin und her und so konnte Oliver Fritz für den neuerlichen Ausgleich sorgen. Mit einem Doppelschlag sorgten Lukas Riegler sowie abermals Daniel Riegler mit einem Shorthander den Zwei-Tore Vorsprung für die Gäste im ersten Drittel herbeiführen. Im zweiten Drittel baute Daniel Ehgartner den Vorsprung noch weiter aus. Als Daniel Ehgartner und Stefan Hössl auf 7:2 stellen konnten, dachte wohl jeder an die Entscheidung. Doch mit einem echten Kraftakt kam Leoben noch einmal heran. Peter Hofbauer erzielte noch im zweiten Abschnitt das 3:7. Thomas Weißensteiner und Peter Hofbauer in doppelter Überzahl machten das Spiel schließlich noch einmal spannend. Markus Strassegger konnte in der 51. Minute eine weitere Überzahlsituation nutzen und markierte den Anschlusstreffer. Doch die Young Lions wollten keine Dramatik aufkommen lassen und so fixierten Stefan Hössl bzw. Lukas Riegler den 9:6 Sieg. Damit konnten die jungen Zeltweger den zweiten Platz in der Zwischenrunde fixieren.

Arbeitssieg für die Rattlesnakes

Beim letzten Duell gegen die Eisbären konnten die Klapperschlangen noch einen klaren und ungefährdeten 13:1 Sieg einfahren. So einfach wollten es die Peggauer den Snakes diesmal nicht machen. In den ersten beiden Dritteln kam der Eliteliga-Verein überhaupt nicht in die Gänge und geriet in der 12. Minute in Rückstand, als Dominik Thamer das 1:0 für die Heimischen markierte. Diesen knappen Vorsprung nahmen die Eisbären mit in den zweiten Abschnitt. Michael Pölzl konnte nach 24 Minuten in einer doppelten Überzahl auf 2:0 erhöhen. Die Alarmglocken bei den Gästen schrillten. Die Snakes sahen sich gezwungen, einige Gänge höher zu schalten. In der 32. Minute erzielte Stephan Brozovsky den Anschlusstreffer. Im letzten Drittel konnten die Rattlesnakes das Spiel schließlich noch drehen. Zunächst glich Ruslan Atamanchuk aus, ehe Florian Weihs das 3:2 für die Klapperschlangen erzielte und seiner Mannschaft so den wichtigen Sieg bescheren konnte. Somit steht auch fest, dass die Klapperschlangen die Zwischenrunde für sich entscheiden werden. Dahinter kommen die Young Lions, die Kings und als Schlusslicht die Eisbären. Am letzten Spieltag empfangen die Rattlesnakes die Kings aus Leoben.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Eishockey LE Kings : EV Zeltweg Murtal Lions II 6:9 (2:4|1:3|3:2)

Tore: Ramsbacher (4.), Fritz (9.), Hofbauer (31.), Weißensteiner (45.), Hofbauer (49./PP2), Strassegger (51./PP1) bzw. Riegler (4., 11., 60.), Köppl (8., 12./SH1), Ehgartner (24.), Popatnig (29.), Hössl (30., 57.)

Eisbären Peggau : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 2:3 (1:0|1:1|0:2)

Tore: Thamer (12.), Pölzl (24./PP2) bzw. Brozovsky (32.), Atamanchuk (41.), Weihs (54.)

 

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.