Eliteliga: Eiszeit am Nationalfeiertag
25. Oktober 2019
Eliteliga: Kapfenberg lässt Frohnleiten keine Chance, Zeltweg siegt nach Overtime
27. Oktober 2019

Landesliga/Unterliga: Wer kann sich oben festsetzen? Kopie Kopie

Die Bulls, die Eisbären und die Young Lions möchten sich im Grunddurchgang der Landesliga/Unterliga weiterhin oben festsetzen. Andere Teams möchten wiederum ihren ersten Punktgewinn einfahren.

Schreiben Golden Miners erstmals an?

Nach der hohen Niederlage gegen die Bulls gilt es für die Miners aus Leoben, vor heimischem Publikum gegen die Ice Park Rangers endlich anzuschreiben. Zuvor setzte es auch gegen die M-Rast Wölfe eine 2:3 Niederlage im Penaltyschießen. Mit den Rangers kommt am Freitagabend ein Gegner auf Augenhöhe. Man darf also ein spannendes Spiel erwarten. Die Langenwanger stehen dank des viel besseren Torverhältnisses einen Punkt vor den Miners auf dem sechsten Tabellenplatz. Auch wenn die Tabelle zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagekraft hat. Beide Mannschaften wollen wenn möglich voll punkten, um den Anschluss an die vorderen Plätze zu wahren. Für die Rangers ist es das zweite Saisonspiel. Die Voraussetzungen deuten jedenfalls auf ein höchst interessantes Spiel hin.

Young Lions vs. Bergerbauer Warriors: Duell der Tabellennachbarn

Die Bilanz bei den Bergerbauer Warriors fällt nach den ersten beiden Spielen zweispältig aus. Einerseits kassierte man zu Beginn mit dem 0:8 bei den Bulls eine klare Klatsche. Man muss jedoch erwähnen, dass die Warriors nur zehn Feldspieler aufbieten konnten. Im zweiten Spiel gegen die Ice Park Rangers. Die Langenwanger traten nur mit sieben Feldspielern an. Dennoch taten sich die Gastgeber zunächst schwer. Erst im Penaltyschießen konnte schließlich der Sieg errungen werden. Die Young Lions haben hingegen einen idealen Saisonauftakt hinter sich. Mit dem 7:1 gegen die Area Gunners kam man so richtig auf den Geschmack. Doch die Bergerbauer Warriors wollen nicht das gleiche Schicksal erleiden. Es ist zugleich auch das Duell der Tabellennachbarn. Die Young Lions stehen mit drei Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Die Warriors mit zwei Punkten gleich dahinter….

Reiten die Bullen zum nächsten Sieg?

8:0 und 12:1! So lauteten die Resultate in den ersten beiden Spielen der Bulls aus Weiz. Der Saisonstart ist mehr als geglückt, jetzt möchten die Weizer natürlich nachlegen. Gegen die Kings ist der nächste Sieg eingeplant. Das wollen die Leobener natürlich verhindern, wenngleich die Ausgangsposition eine klare Sprache spricht. Die Bulls sind derzeit Tabellenführer, während die Kings nach zwei Niederlagen aus den ersten zwei Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Die Favoritenrolle ist also klar verteilt, zumal die Kings sich aktuell in keiner guten Verfassung befinden. Für die Bulls geht es darum, den Platz an der Sonne zu behaupten. Auf der anderen Seite möchten die Kings endlich einen Erfolg einfahren.

Wölfe gastieren bei den Eisbären

Zwei Siege mussten sich die M-Rast Wölfe hart erkämpfen. Gegen die Miners aus Leoben jubelte man erst nach Penaltyschießen. Auch gegen die Kings war es lange Zeit eine spannende Angelegenheit. Die Eisbären sind jedoch ebenfalls voll in der Saison. Peggau konnte aus den ersten beiden Spielen ebenfalls zwei Siege herausholen. Vor allem gegen die Kings zeigten die Eisbären große Moral, da man einen Rückstand drehen konnte. Doch auch das Wolfsrudel musste im ersten Saisonspiel bei den Miners ein 0:2 aufholen. Mangelnde Moral kann man diesen beiden Teams also nicht vorwerfen. Darüber hinaus treffen in diesem Duell die stärksten Powerplay-Teams der Liga aufeinander. Auf der anderen Seite sind gerade die Peggauer auch an der Spitze, wenn es um das Unterzahlspiel geht. Man darf also von einem ausgeglichenen Duell ausgehen.

Die Spiele im Überblick:

Freitag, 25. Oktober 2019 Golden Miners Leoben : Ice Park Rangers Langenwang (20:30, Leoben)

Samstag, 26. Oktober 2019 EV Zeltweg Murtal Lions II : Bergerbauer Warriors (18:30, Zeltweg)

Samstag, 26. Oktober 2019 LE Kings Leoben : EC Bulls Weiz (19:15, Leoben)

Sonntag, 27. Oktober 2019 Eisbären Peggau : M-Rast Wölfe Zeltweg (17:15, Frohnleiten)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.