Landesliga: Duell um den Sieg im Grunddurchgang
13. Dezember 2018
Eliteliga: Das Wochenende der Underdogs
16. Dezember 2018

Eliteliga: Kann Zeltweg die erste Niederlage verdauen?

Nach der Landesliga-Mannschaft mussten die Zeltweger Löwen auch in der Eliteliga ihre erste Niederlage hinnehmen. Nun kann man es gegen denselben Gegner besser machen.  Die Spielgemeinschaft möchte gegen ATSE überraschen.

 

Nehmen die Zeltweger Revanche?

Im Nachtragsspiel der Eliteliga mussten sich die Zeltweger den Panthers mit 3:5 geschlagen geben. Nach neun Siegen am Stück war dies der erste Dämpfer für den bis dato unangefochtenen Tabellenführer. Für Frohnleiten war es der erste Sieg unter Neo-Coach Jürgen Bedits. Darüber hinaus konnte man lediglich elf Feldspieler vorweisen. Auch deshalb war der Sieg für die Panthers besonders. Am kommenden Samstag können die Zeltwger beim selben Gegner Revanche nehmen. Doch Frohnleiten möchte den verdienten Sieg am Montag mit allen Mitteln bestätigen. Vielleicht kam die Niederlage für Zeltweg gerade zur richtigen Zeit. Allerdings dürfen sich die haarsträubenden Fehler nicht noch einmal wiederholen. Besondere Obacht aus Sicht der Zeltweger ist beim Dreifach-Torschützen vom Duell am Montag Daniel Gratzer geboten. Auf der anderen Seite sollten die Panthers Strafen vermeiden, da der Tabellenführer die beste Powerplay-Statistik hat. Auf der anderen Seite führt Frohnleiten die Statistik in Sachen Penalty Killing an. Gelingt Zeltweg die Revanche oder werden die Panthers erneut zuschlagen? Das Spiel wird live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen.

 

ATSE will weiße Weste gegen Weiz/Hartberg behalten

Für den ATSE läuft es derzeit. Zuletzt konnte man zwei Siege verbuchen. Das war somit die richtige Antwort auf die 0:9 Pleite gegen Zeltweg, wo man allerdings auch mit Personalproblemen zu kämpfen hatte. Personalmangel ist übrigens auch das Stichwort für das Spiel gegen die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg. Nachdem sich weitere Spieler beim 6:4 Sieg gegen die Panthers verletzten, wird man gegen Weiz/Hartberg ebenso eine dezimierte Bank bei den Grazern sehen. Für die Grazer ist es das letzte Spiel im Grunddurchgang. So gesehen werden die Eggenberger noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um auch den zweiten Platz abzusichern. Weiz/Hartberg konnte in dieser Saison erst zwei Siege verbuchen. Dennoch hat die Spielgemeinschaft noch die Gelegenheit, den letzten Platz zu verlassen. Dafür sollte man im Idealfall drei Punkte einfahren. Zwei Tage vor Weihnachten erwartet man noch die Panthers. Die Statistik spricht jedenfalls für ATSE Graz: In den bisherigen zwei Spielen konnten die Eggenberger zweimal das Eis als Sieger verlassen.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Samstag, 15.12. 2018 SPG Weiz/Hartberg : ATSE Graz (19:00|Weiz)

Samstag, 15.12. 2018 EV Zeltweg Murtal Lions : EC Panthers Frohnleiten (20:00|Zeltweg)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto : C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.