Landesliga: Eisbären zähmen Young Lions erneut
19. Januar 2020
Bezirksliga: Favoriten setzen sich am letzten Spieltag des Grunddurchgangs durch
19. Januar 2020

Unterliga: M-Rast Wölfe schlagen auswärts erneut zu

Die M-Rast Wölfe konnten bei den Bergerbauer Warriors erneut einen überzeugenden Auswärtssieg einfahren. Die Rangers gaben sich gegen die Area Gunners keine Blöße.

Wölfe beißen wieder in der Fremde zu

Die M-Rast Wölfe konnten auch von den Bergerbauer Warriors nicht aufgehalten werden. Nach den zuletzt überzeugenden Leistungen konnte das Wolfsrudel erneut in der Fremde nachlegen. Zunächst jubelten allerdings die Gastgeber, als Christian Kohlhuber erstmals Gerald Köfl im Tor der Wölfe überwinden konnte. Sekunden später konnten die Gäste den Rückschlag allerdings gut verdauen, denn es folgte der Ausgleichstreffer in Person von Christian Tweraser. Allerdings konnten die Zeltweger durch einen Doppelpack von Markus Stolz und dem Treffer von Michael Gappmaier davonziehen. Kevin Hübler und Michael Gappmaier machten mit ihren Toren in numerischer Überlegenheit den Deckel drauf und sorgten am Ende für den 6:1 Sieg der M-Rast Wölfe, die damit drei wichtige Punkte im Kampf um den ersten Platz in der Zwischenrunde der Unterliga einfahren konnten. Trotz dieser Niederlage im Spitzenspiel bleiben die Warriors direkter Verfolger der M-Rast Wölfe. In der kommenden Woche gastieren die Wölfe bei den Rangers. Die Warriors empfangen die Golden Miners Leoben.

Rangers fügen Wölfen nächste Niederlage zu

Die Gunners kommen auch bei den Ice Park Rangers nicht in die Erfolgsspur. Bereits nach vier Minuten geriet man durch einen Doppelschlag von Julius Zink und Richard Czelecz in Rückstand. Es folgte ein Doppelpack von Manuel Trost, der den Vorsprung der Ice Park Rangers noch weiter in die Höhe schraubte. Eine Minute später legte Max Massenbichler nach. Den Schlusspunkt im ersten Drittel setzte Kevin Pirker, der das Resultat aus Sicht der Gunners etwas verschönern konnte. Doch kaum hat das zweite Drittel begonnen, schon schlug Michael Gastgeber in Überzahl zu und machte das halbe Dutzend voll. Die Warriors bekamen Manuel Trost einfach nicht in den Griff und so konnte der Goalgetter der Hausherren in der 18. Minute seinen Hattrick feiern. Florian Geineder trat in der Folge ebenfalls als Torschütze in Erscheinung und damit konnten die Langenwanger noch ihre Tordifferenz verbessern. Am Ende konnten sich die Gastgeber über einen 9:2 Sieg freuen. Die Gunners bleiben nach der vierten Niederlage im vierten Spiel der Unterliga-Zwischenrunde auf dem letzten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bergerbauer Warriors : M-Rast Wölfe Zeltweg 1:6 (1:1, 0:2, 0:3)

Tore: Kohlhuber (7.) bzw. Tweraser (7.), Stolz (20., 35.), Gappmaier (30., 44./PP1), Hübler (41./PP1)

Ice Park Rangers Langenwang : Area 53 Gunners 9:2 (5:1, 3:0, 1:1)

Tore: Zink (4.), Czelecz (5.), Trost (8., 13.), Massenbichler (14.), Gastgeber (17.), Trost (18.), Geineder (28., 40./SH1) bzw. Pirker (15., 35.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.