Eliteliga: Rattlesnakes verlieren wieder mit nur einem Tor Unterschied
19. Januar 2020
Unterliga: M-Rast Wölfe schlagen auswärts erneut zu
19. Januar 2020

Landesliga: Eisbären zähmen Young Lions erneut

Die Young Lions kassierten an diesem Wochenende gegen die Eisbären bereits ihre dritte Niederlage in der Zwischenrunde der Landesliga. Außerdem setzten sich die Bulls gegen die Kings durch.

Erneuter Rückschlag für die Young Lions

Nach dem Sieg gegen die Kings hatte man bei den Young Lions die Hoffnung auf einen Umschwung. Diese Hoffnung wurde allerdings von den Eisbären an diesem Wochenende im Keim erstickt. Die Gäste durften in Person von Stephan Pölzl in der 9. Minute die Führung bejubeln. Die Antwort der Gastgeber kam im zweiten Drittel durch Daniel Köppl. Er konnte mit seinem Doppelpack das Spiel zwischenzeitlich zugunsten der Heimischen drehen. Das letzte Drittel konnten die Eisbären für sich entscheiden. Stephan Pölzl schnürte ebenso seinen Doppelpack und traf in der 48. Minute zum Ausgleich. Keine zwei Minuten später schlug Lukas Großegger im Powerplay zu und traf aus Sicht der Zeltweger zum 3:2. Doch Mario Hohnjec sorgte in der 51. Minute dafür, dass das Spiel erst im Penaltyschießen entschieden wurde. Florian Kohlroser verwandelte den entscheidenden Penalty und sorgte dafür, dass die Eisbären sich in der Zwischenrunde der Landesliga erneut gegen die Young Lions durchsetzen konnten.

Kings ziehen im Schützenfest den Kürzeren

Sowohl die Bulls als auch die Kings wollten nach den Niederlagen zuletzt Wiedergutmachung betreiben. Im letzten Aufeinandertreffen siegten die Kings mit 6:3. daher war aus Sicht der Bulls Revanche angesagt. Im ersten Drittel hielten sich beide Mannschaften noch zurück und so gab es nur einen Treffer zu bestaunen. Markus Hasenhütl traf kurz vor der ersten Drittelpause zur Führung für die Gastgeber. Andreas Weißensteiner und Marko Ganster konnten mit einem Doppelschlag das Spiel zwischenzeitlich drehen. Dominik Bauer und Max Zach rissen allerdings das Ruder wieder auf die Seite der Weizer. Keine zwei Minuten später traf Markus Strassegger zum neuerlichen Ausgleich für die Kings aus Leoben. Im letzten Abschnitt konnten Dominik Bauer und Markus Hasenhütl einen zwei Tore-Vorsprung für die Bulls herstellen. Doch im Gegenzug machte es Marko Ganster wieder spannend. In den Schlussminuten brachten Dominik Bauer und Christian Hofmaier mit einem Empty-Net den Sieg für die Bulls in trockene Tücher.

Die Ergebnisse im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions II : Eisbären Peggau 3:4 (0:1, 2:0, 1:2)

Tore: Köppl (24., 34./PP1), Großegger (49./PP1) bzw. Pölzl (9., 48.), Hohnjec (51./PP1), Kohlroser (60./entsch. Penalty)

EC Bulls Weiz : LE Kings Leoben 7:4 (1:0, 2:3, 4:1)

Tore: Hasenhütl (19., 46.), Bauer (28./PS, 41., 49.), Zach (38.), Hofmaier (59./EN) bzw. Weißensteiner (23.), Ganster (23.), Strassegger (40.), Ganster (47.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.