Unterliga: Waldcafe Harrer on fire
3. November 2016
Gebietsliga: Licht und Schatten bei den Ice Pirates
3. November 2016

Landesliga: Setzen sich die M-Rast Wölfe im Zeltweger Derby weiter ab?

Die M-Rast Wölfe ziehen langsam ihre Kreise an der Spitze der Landesliga. Nun kommt es am Sonntag zum mit Spannung erwarteten Derby gegen die Young Lions. Die Eisbären und die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg wollen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und die Hot Shots empfangen im Duell der Schlusslichter die Ice Park Rangers aus Langenwang.

 

Tabellenkeller

Das Duell Hot Shots Kapfenberg vs. Ice Park Rangers Langenwang ist zugleich das Duell der Schlusslichter in der Landesliga. Klar, dass die beiden Mannschaften diese Tatsache ändern wollen und sich im Spiel am Samstag garantiert nichts schenken werden. Sowohl die Hot Shots als auch die Rangers halten derzeit bei sechs Punkten. Generell ist der Abstand zwischen dem zweiten Tabellenplatz bis zur roten Laterne ein knapper. Dessen ist man sich mit Sicherheit bewusst. Bei den Ice Park Rangers ist noch dazu das Personal äußerst ungewiss, da einige Cracks nebenbei auch Fußball spielen: „Das ist eben unser großes Problem. Wir wissen nicht, mit welcher Besetzung wir antreten. Beim Fußball werden die Spieler bezahlt und haben einen Vertrag. Das ist bei uns leider nicht der Fall,“ meint Rangers-Obmann Richard Czelecz. Dennoch will man nicht vorher die Segel streichen: „Wenn wir mit unserer Top-Besetzung antreten können, dann sind wir in der Lage jeden zu schlagen,“ gibt sich Czelecz kämpferisch. Noch dazu kommt die Tatsache, dass man erst ab Mitte Dezember ein eigenes Eis haben wird. Derzeit kann man also auch nicht trainieren. Die Hot Shots verfügen über eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern. Viel Hoffnung macht sich Hot Shots-Obmann Mario Fritz jedoch nicht: „Ich erwarte mir nicht viel , da wir einfach viele Verletzte haben. Am Anfang der Saison hat die Verletzungsmisere begonnen. Jetzt haben wir ein Rumpfteam,“ beklagt er.  Am Samstag wissen wir dann, wer die rote Laterne abgeben wird.

 

Zeltweger Derby im Fokus

Es ist DAS Duell am kommenden Wochenende in der Landesliga. Zeltweg wird am Sonntag im Derby-Fieber sein, wenn die M-Rast Wölfe gegen die Young Lions antreten. Es ist nicht nur ein Duell zweier Stadtrivalen, sondern auch das Duell Erster gegen Dritter und somit ohne Diskussion ein Spitzenspiel. Vier Punkte liegen zwischen diesen beiden Mannschaften. Die Truppe von der M-Rast wird als Spitzenreiter der Landesliga und somit als Favorit in dieses Spiel gehen. Das hätte sich im Vorfeld der Saison niemand gedacht. Die jungen, hungrigen Löwen werden aber alles daran setzen um zu untermauern, dass ein Derby eben immer seine eigenen Gesetze hat. Während das Wolfsrudel jedoch auf ein Erfolgserlebnis vom vergangenen Wochenende zurückblicken kann (souveräner 8:3 Sieg gegen Weiz/Hartberg) mussten sich die jungen Löwen zu Hause gegen die Hot Shots mit 5:6 geschlagen geben. Bein den Wölfen konnten aber nicht alle in dieser Woche mittrainieren. Obmann Thomas Reiter gibt ein kurzes Update zur Personalsituation: „Christian Tweraser, Klaus Schlaffer, Thomas Liebscher und Benjamin Krammer konnten diese Woche nicht zur Verfügung stehen. Liebscher und Schlaffer werden allerdings wieder zurückkommen.“ Für die Young Lions, die sich in diesem Jahr weiterentwickeln wollen ist es die nächste Bewährungsprobe und Reifeprüfung. Ob sie diese bestehen werden, wird man am Sonntag sehen.

 

Eisbären Peggau vs. Weiz/Hartberg – Wer schafft den Sprung zurück auf die Siegerstraße?

Langenwang bleibt weiterhin der Eisbären-Schreck! Die Revanche gegen Langenwang für die Viertelfinal-Niederlage aus der Vorsaison gelang nicht. Doch zuvor war Peggau auf einem sehr guten Weg. Mit drei Siegen am Stück war man zwischenzeitlich sogar Tabellenführer. Bis dann die eben vorhin angesprochene 3:4 gegen Ice Park Rangers Langenwang, die den Eisbären die Leaderposition kostete. Diese Niederlage soll jedoch abgehakt werden und nun gilt der volle Fokus auf Weiz/Hartberg. Die Spielgemeinschaft hatte zu Beginn der Saison Schwierigkeiten, was auch die drei Niederlagen am Stück zeigten. Dann gelang der 8:6 Erfolg gegen die Hot Shots Kapfenberg und die Revanche gegen die zweite Mannschaft der Zeltweger Lions. Erst am vergangenen Wochenende bekam man von den M-Rast Wölfen die Grenzen aufgezeigt. Beide Teams sind jedenfalls darauf aus, wieder einen vollen Erfolg einzufahren.

 

 

Die Spiele im Überblick:

 

Samstag, 05.11.2016 EC Hot Shots Kapfenberg : Ice Park Rangers Langenwang (16:00|Eishalle Kapfenberg)

 

Sonntag, 06.11. 2016 EV Zeltweg Murtal Lions II : M-Rast Wölfe Zeltweg (11:00|Eishalle Zeltweg)

 

Sonntag, 06.11. 2016 Eisbären Peggau : SPG Weiz/Hartberg (17:10|Eishalle Frohnleiten)

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.