Eliteliga: Kängurus fügen Lions die erste Auswärtsniederlage zu
13. November 2016
U20 Nationalteam steht kurz vor dem Weltmeisterschaft
14. November 2016

Landesliga: Hot Shots beenden Siegesserie der M-Rast Wölfe

Die Hot Shots nehmen an den M-Rast Wölfen Revanche für die Niederlage im ersten Aufeinandertreffen und beenden den Erfolgslauf des Wolfsrudels. Weiz/Hartberg etabliert sich als direkter Verfolger der Zeltweger in der Landesliga.

 

Clevere Hot Shots überlisten Wölfe

Die Hot Shots wollten mit einem Sieg gegen die M-Rast Wölfe vom Tabellenende wegkommen. Die Zeltweger gingen allerdings als klarer Favorit in dieses Spiel, zumal das Wolfsrudel als Tabellenführer in dieses Spiel ging. Eigentlich sprach alles für die Zeltweger Wölfe. Doch die Wahrheit liegt bekanntlich immer auf dem Eis. Der Anfang war für den Außenseiter aber alles andere als optimal. Durch Tore von Christian Schachner und Marco Quinz gingen die Zeltweger nach neun Minuten mit 2:0 in Führung. Davon ließen sich die Kapfenberger jedoch nicht beeindrucken und praktisch im Gegenzug stellte Maximilian Ramsbacher den Anschluss her. Im zweiten Abschnitt konnte Kevin Gassner schließlich ausgleichen. Das Spiel war wieder offen und Spannung pur war vorprogrammiert. In der 35. Minute schnürte Christian Schachner seinen Doppelpack und führte die Wölfe zur neuerlichen Führung. Im letzten Abschnitt mutierte Kevin Gassner ebenso zum Doppeltorschützen und erzielte das 3:3. Daniel Reiter setzte wenige Minuten später noch einen drauf und brachte die Gäste erstmals in diesem Spiel in Führung. Zwar fand Michael Gappmaier schnell eine Antwort und markierte den erneuten Gleichstand. Die Hot Shots entschieden am Ende das knappe Spiel aber durch das entscheidende Tor von Peter Hofbauer am Ende mit 5:4 für sich. Es ist die zweite Saisonniederlage für die Wölfe.

 

Weiz/Hartberg weiter auf dem Vormarsch

Das Team der Stunde in der Landesliga hört auf den Namen Weiz/Hartberg. Der schlechte Saisonstart gehört der Vergangenheit an, denn zuletzt konnten drei Siege eingefahren werden. Gegen die Ice Park Rangers sollte ein weiterer voller Erfolg zurückkommen. Langenwang lag vor der Begegnung nur einen Punkt hinter der Spielgemeinschaft. Das Duell der Tabellennachbarn versprach deshalb Spannung. Nach zwölf Minuten fand erstmals eine Schebie den Weg ins Tor. Rangers-Crack Gernot Reiterer konnte Hartberg-Keeper Manuel Scherf überwinden und netzte zum 1:0. Eine Antwort von Weiz/Hartberg folgte erst im zweiten Drittel. Martin Kober erzielte nach einem schönen Zusammenspiel mit Stefan Gschiel und Thomas Fladerer den Ausgleichstreffer für die Heimischen. Zehn Minuten später drehte Maximilian Zach das Spiel zugunsten des amtierenden Meisters der Landesliga. Im letzten Abschnitt konnte man noch durch das Tor von Dominik Kirchsteiger und dem Powerplay-Treffer von Martin Kober nachlegen. Weiz/Hartberg gewinnt gegen die Ice Park Rangers souverän mit 4:1!

 

Heimsieg für Peggau

Nach den Niederlagen gegen Langenwang und Weiz/Hartberg kamen die Eisbären Peggau vom zwischenzeitlichen  Erfolgsweg ab. Die Tabellenführung ist Geschichte, Platz vier Realität. Die Young Lions kamen ebenso mit einer Niederlage im Gepäck. Die Zeltweger mussten sich zuletzt den Wölfen im Derby beugen. Es entwickelte sich ein wahres Schützenfest. Just in dem Moment, als die Eisbären in Unterzahl waren brachte Tobias Tatzer Peggau in Führung. Die Heimischen konnte Florian Kohlroser nachlegen und den Zwei-Tore-Vorsprung herstellen. Allerdings ließen die jungen Löwen das nicht so einfach auf sich sitzen und antworteten mit zwei Powerplay-Treffern von Daniel Ehgartner. Die Freude über den Ausgleich war nicht von langer Dauer, denn zwei Minuten später Marco Kaufmann zu und stellte die Führung für die Eisbären wieder her. Durch den Treffer von Rene Nestelbacher ging es aber mit einem 3:3 in den letzten Abschnitt. Kohlroser und Kaufmann stellten innerhalb von wenigen Minuten auf 5:3, worauf die Zeltweger keine Antwort mehr fanden. Lediglich der Anschlusstreffer von Marco Herzl gelang noch. Die Eisbären gewinnen gegen die Young Lions mit 5:4.

 

 

Die Spiele im Überblick:

 

M-Rast Wölfe Zeltweg : EC Hot Shots Kapfenberg 4:5 (2:1|1:1|1:3)

Tore: 1:0 Schachner C. (7.) ; 2:0 Quinz M. (9.) ; 2:1 Ramsbacher M. (10/PP1); 2:2 Gassner K. (30.) ; 3:2 Schachner C. (35.) ; 3:3 Gassner K. (44.) ; 3:4 Reiter D. (50.) ; 4:4 Gappmaier M. (52.) ; 4:5 Hofbauer P. (57.)

 

SPG Weiz/Hartberg : Ice Park Rangers Langenwang 4:1 (0:1|2:0|2:0)

Tore: 0:1 Reiterer G. (12.) ; 1:1 Kober M. (25.) ; 2:1 Zach M. (35.) ; 3:1 Kirchsteiger D. (49.) ; 4:1 Kober M. (51./PP1)

 

Eisbären Peggau : EV Zeltweg Murtal Lions II 5:4 (2:1|1:2|2:1)

Tore: 1:0 Tatzer T. (2./SH1) ; 2:0 Kohlroser F. (10.) ; 2:1 Ehgartner D. (11./PP1) ; 2:2 Ehgartner D. (25./PP1) ; 3:2 Kaufmann M. (27.) ; 3:3 Nestelbacher R. (35.) ; 4:3 Kohlroser F. (42.) ; 5:3 Kaufmann (47.) ; 5:4 Herzl M. (49.)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.