Eliteliga: Frohnleiten bleibt der Angstgegner der Lions
13. Januar 2019
Bezirksliga: Sajowitz Devils tasten sich wieder heran
13. Januar 2019

Unterliga: Ice Park Rangers zelebrieren ein Torfestival

Die Ice Park Rangers konnten in der Unterliga bei den Mondi Sharks einen 11:2 Sieg einfahren. Die M-Rast Wölfe zwangen die Sajowitz Devils mit 4:2 in die Knie.

 

Wölfe feiern gegen Sajowitz Devils einen Arbeitssieg

Die M-Rast Wölfe empfingen vor heimischem Publikum die Sajowitz Devils. Die Devils konnten zwei der letzten drei Spiele für sich entscheiden. Gegen die Zeltweger hatte man allerdings noch eine Rechnung, zumal die Wölfe im letzten Duell mit 5:3 die Oberhand behielten. Zu Beginn sah es so aus, als würden es die Gäste mit der Revanche tatsächlich ernst meinen. Carsten Gutfreund markierte die Führung, ehe Raphael Gruber fünf Minuten später nachlegen konnte. In der Folge rissen sich die Gastgeber am Riemen und so brachte Stefan Stolz die Heimischen mit den Anschlusstreffer wieder heran. Es fanden sich gute Chancen auf beiden Seiten vor. Die M-Rast Wölfe scheiterten hingegen immer wieder am gut postierten Devils-Keeper Daniel Ertl. Dennoch glich Christian Tweraser in der 23. Minute aus. Michael Gappmaier avancierte aus Sicht des Wolfsrudels zum Helden und drehte das Spiel mit einem Doppelpack. Damit konnten die M-Rast Wölfe auch das 12. Spiel in dieser Saison gewinnen. Die Sajowitz Devils verlieren damit auch das dritte Spiel gegen die Zeltweger in dieser Saison.

Torfestival der Ice Park Rangers

Die Mondi Sharks wollten die Niederlage vom Zeltweger Derby abhaken und die Rangers vor heimischem Publikum bezwingen. Doch aus diesem Vorhaben wurde nichts, denn die Rangers zeigten sich bei den Mondi Sharks in echter Torlaune. Alles begann mit dem Führungstreffer von Manuel Trost in der fünften Minute. Michael Kanalbauer stellte in der 9. Minute auf 2:0. Manuel Trost drehte in der Folge abermals auf und fixierte seinen Doppelpack. Die Gäste hatten aber noch lange nicht genug und schraubten in Person von Felix Geineder das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Auch Julius Zink durfte sich in die lange Torschützenliste eintragen. Sascha Milchrahm machte das halbe Dutzend voll und sorgte damit zugleich für die Entscheidung. Als Michael Gastgeber auf 7:0 stellte, war die Zeit für die Mondi Sharks reif um ein Tor zu erzielen. So konnte Marvin Kranz in der das Resultat für die Heimischen etwas korrigieren. Im letzten Drittel streckte allerdings Gernot Reiterer seine Hände jubelnd in die Höhe, als er zum 8:1 traf. Eine Minute danach markierte auch Michael Gastgeber seinen Doppelpack. Im Powerplay erzielte Christoph Wiesnegger den zweiten Treffer der Hausherren. Auf der anderen Seite wurde Michael Gastgeber zum Hattrick-Torschützen und Gernot Deglhofer fixierte den 11:2 Sieg.

Shutout-Sieg für Bergerbauer Warriors

Auch die Bergerbauer Warriors ließen den Blue Wings keine Chance. Das Abwehrbollwerk der Gäste hielt 14 Minuten. Dann kam Martin Kohlhofer und erzielte den ersten Treffer in diesem Spiel für die Gastgeber. Eine Minute später legte Matthias Spitzer nach und sorgte damit für die 2:0 Führung der Bergerbauer Warriors nach dem ersten Drittel. Im zweiten Abschnitt erwischten die Gastgeber einen Start nach Maß und so stellte Christian Kohlhuber auf 3:0. In der 20. Minute nutzte Daniel Meier eine Überzahlsituation und so leuchtete der Zwischenstand von 4:0 auf der Anzeigetafel. Sekunden später fixierte Matthias Spitzer seinen Doppelpack. Den letzten Treffer im zweiten Abschnitt hatte Martin Kohlhofer zu verantworten. Auch im letzten Abschnitt haben die Warriors ihre Lust nicht verloren. Dominik Kügerl konnte Jürgen Hofbauer im Tor der Blue Wings überwinden. Auch Christian Krenn und Patrick Hochenhofer zeigten keine Gnade und durften ebenfalls ihre Hände jubelnd in die Höhe strecken. Thomas Gass machte das zweistellige Resultat schließlich perfekt.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

M-Rast Wölfe Zeltweg : Sajowitz Devils 4:2 (1:2|1:0|2:0)

Tore: Stolz (14.), Tweraser (23.), Gappmaier (35., 42./PP1) bzw. Gutfreund (4.), Gruber (9.)

Mondi Sharks Zeltweg : Ice Park Rangers Langenwang 2:11 (0:3|1:4|1:4)

Tore: Kranz (28.), Wiesnegger (40./PP1) bzw. Trost (5., 14.), Kanalbauer (9.), Geineder (16.), Zink (17.), Milchrahm (23.), Gastgeber (26., 37., 42./SH1), Reiterer (36.), Deglhofer (44.)

Bergerbauer Warriors : Blue Wings 10:0 (2:0|4:0|4:0)

Tore: Kohlhofer (14., 23.), Spitzer (15., 21.), Kohlhuber (16.), Meier (20./PP1), Kügerl (34.), Krenn (36.), Hochenhofer (37.)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.