Bezirksliga: Mondi Sharks schreiben erstmals an
28. Oktober 2019
Gebietsliga: Zwei Newcomer für die Gebietsliga
30. Oktober 2019

Landesliga/Unterliga: Erste Saisonniederlage für die Bulls

Die Bulls mussten gegen die Kings ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Die Eisbären stehen nach dem Sieg gegen die M-Rast Wölfe an der Tabellenspitze und schlittern in die nächste Niederlage.

Rangers dürfen erstmals jubeln

Im zweiten Saisonspiel war es dann soweit. Die Ice Park Rangers jubeln über ihren ersten Saisonsieg. Nach einem torlosen ersten Abschnitt waren es aber die Golden Miners aus Leoben, die in Führung gingen. Orhan Alp wurde von Lukas Riegler ideal in Szene gesetzt und brachte die Scheibe in das Netz der Langenwanger. Wenige Augenblicke später traf Michael Kandlbauer zum Ausgleich. Die Miners ließen in der Folge einige hochkarätige Chancen liegen. Das sollte sich rächen, zumal Sascha Milchrahm das Spiel in der 25. Minute drehen konnte. Im letzten Abschnitt traf Thomas Deutschmann zum entscheidenden 3:1. Für die Rangers ist es damit der erste Saisonsieg. Die Miners aus Leoben kassierten ihre dritte Saisonniederlage und stehen damit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende empfangen die Miners die Kings im Leoben-Derby. Langenwang gastiert am 9. November bei den M-Rast Wölfen.

Nächste Klatsche für Warriors

Die Young Lions konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Gegen die Warriors tat man sich im ersten Drittel allerdings noch schwer. Christian Popatnig sorgte nach einem Abwehrfehler der Gäste für die knappe 1:0 Führung für die Heimischen. Mitte des zweiten Abschnitts mussten die Bergerbauer Warriors einen herben Verlust hinnehmen, als Martin Baumann verletzt vom Eis musste. Somit konnten die Gäste nur noch neun Feldspieler aufbieten. So schwanden mit Fortdauer des Spiels die Kräfte. Lukas Riegler und Daniel Köppl schraubten den Vorsprung der Gastgeber noch weiter in die Höhe. Durch den Doppelschlag von Christian Popatnig sowie Nico Goja führten die Young Lions nach dem zweiten Drittel mit 5:0. Im letzten Drittel avancierte Christian Popatnig zum Hattrick-Torschützen. Auch Nico Goja legte weitere Treffer nach. Am Ende konnten die Zeltweger über einen 15:1 Sieg jubeln.

Leoben fährt ersten Saisonsieg ein

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Saison 2018/19 schaffen die Kings ausgerechnet gegen die bis dato makellosen Bulls aus Weiz die Überraschung und feiern einen Sieg. Der erste Treffer in diesem hochklassigen Spiel fiel in der erste Treffer in der 14. Minute Dominik Kügerl ließ das heimische Publikum erstmals jubeln. Erst im zweiten Abschnitt lieferten die Gäste in Form des Ausgleichstreffers von Dominik Bauer die perfekte Antwort. Davon ließen sich die Kings nicht beeindrucken. Dominik Kügerl war an diesem Tag richtig in Fahrt und feierte in der 31. Minute seinen Doppelpack. Keine drei Minuten später komplettierte er seinen Hattrick. Zwar kamen die Weizer durch den Powerplay-Treffer von Christian Hofmaier noch einmal heran. Die Kings brachten den Sieg am Ende jedoch in trockene Tücher. Die Bulls kassierten damit ihre erste Saisonniederlage.

Eisbären feiern dritten Sieg in Folge

Sowohl die Eisbären als auch die M-Rast Wölfe konnten ihre ersten beiden Saisonspiele gewinnen. In einem hart geführten Spiel dauerte es nicht lange, bis der erste Treffer bestaunt werden konnte. Nach exakt einer Minute zappelte die Scheibe im Netz der Wölfe, als Christian Bauer jubelnd abdrehte. Kurz vor Ende des ersten Drittels legte Stefan Handl nach. Im zweiten Abschnitt sorgte Andreas Voit in Überzahl für die Vorentscheidung. Allerdings kämpften sich die Wölfe zurück und verkürzten durch die Tore von Stefan Stolz sowie Sascha Krammer in Überzahl. Zwei Minuten später profitierten auch die Eisbären von einer Überzahlsituation, als David Konecny die Scheibe im Netz der Wölfe unterbringen konnte. Der Treffer von Christoph Stockinger, ebenfalls in numerischer Überlegenheit änderte am Ende nichts am knappen 4:3 Sieg der Eisbären.

Die Ergebnisse im Überblick:

Golden Miners Leoben : Ice Park Rangers Langenwang 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)

Tore: Alp (17.) bzw. Kandlbauer (18.), Milchrahm (25.), Deutschmann (38.)

EV Zeltweg Murtal Lions II : Bergerbauer Warriors 15:1 (1:0, 4:0, 9:1)

Tore: Popatnig (12./SH1, 25., 34.), Riegler (19., 32., 32.), Köppl (22., 32.), Goja (27., 36., 40.), Rieger (36., 43./SH1), Schachner (40.), Weiss (45./SO) bzw. Baumgartner (40.)

LE Kings Leoben : Bulls Weiz 3:2 (1:0, 0:1, 2:1)

Tore: Kügerl (14., 31., 34.) bzw. Bauer (27.), Hofmaier (42./PP1)

Eisbären Peggau : M-Rast Wölfe Zeltweg 4:3 (2:0, 1:1, 1:2)

Tore: Bauer (1.), Handl (13.), Voit (19./PP1), Konecny (40./PP1) bzw. Stolz (28.), Krammer (38./PP1), Stockinger (41./PP1)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.