Eliteliga: Zeltweg stürmt an die Tabellenspitze
15. Dezember 2019
Unterliga: Warriors und M-Rast Wölfe starten souverän in die Zwischenrunde
15. Dezember 2019

Landesliga: Überraschungen zu Beginn der Zwischenrunde

Gleich zwei Überraschungen gab es zum Auftakt der Landesliga-Zwischenrunde. Die Kings können den Bulls ein Bein stellen und die Eisbären fügen den Young Lions die erste Saisonniederlage zu.

Kings stellen Bulls ein Bein

Die Kings feiern einen tollen Einstand in die Zwischenrunde der Landesliga. Allerdings verlief der Auftakt gegen Weiz nicht nach Wunsch. In der 8. Minute markierte Michael Ortner den Führungstreffer für die Bulls. Die Antwort der Gastgeber ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Peter Hofbauer und Kevin Gassner drehten mit einem Doppelschlag in der 10. bzw. 11. Minute das Spiel zugunsten der Kings. Im ersten Abschnitt ging es noch Schlag auf Schlag. Daniel Natter egalisierte zwei Minuten später den Rückstand der Bulls. Doch die Gäste machten die Rechnung ohne Peter Hofbauer, der mit seinem Doppelpack die Kings mit einer Führung in die erste Drittelpause schickte. Im zweiten Drittel fiel lediglich ein einziger Treffer. Kevin Gassner markierte in Überzahl das 4:2 und baute damit den Vorsprung der Hausherren weiter aus. Im letzten Drittel sorgte Oliver Fritz mit seinem Tor zum 5:2 für die Vorentscheidung. Markus Hasenhütl brachte die Gäste zwischenzeitlich noch einmal heran. Allerdings sollte die große Aufholjagd nicht mehr gelingen, zumal Dominik Kügerl in der 54. Minute das halbe Dutzend vollmachte. In der kommenden Woche müssen die Kings zu den Young Lions und die Bulls werden gegen die Eisbären um die ersten Punkte in der Zwischenrunde kämpfen.

Erste Saisonniederlage für Young Lions

Ausgerechnet zum Auftakt der Zwischenrunde war es soweit. Die Young Lions kassierten bei den Eisbären die erste Niederlage in dieser Saison. Die Eisbären präsentierten sich von Beginn an hellwach und so konnte Stefan Handl den Gästen bereits in der 3. Minute den ersten Nackenschlag versetzen. Christian Popatnig sorgte kurz vor Ende des ersten Drittels für den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt ließ Michael Pölzl die Hausherren erneut jubeln. Wenige Minuten später brachte Florian Kohlroser ein Zusammenspiel mit Stephan Pölzl und Bastian Glettler erfolgreich zu Ende. Damit führten die Eisbären mit 3:1. Marco Herzl brachte die Gäste in der 46. Minute heran und machte das Spiel somit wieder spannend. Matthias Lausegger machte allerdings in der 57. Minute den Deckel drauf und fixierte den 4:2 Sieg für die Eisbären. Die Young Lions haben gegen die Kings die Möglichkeit auf Wiedergutmachung. Die Eisbären gastieren bei den Bulls.

Die Ergebnisse im Überblick:

LE Kings Leoben : Bulls Weiz 6:3 (3:2, 1:0, 2:1)

Tore: Hofbauer (10., 15.), Gassner (11., 23./PP1), Fritz (44.), Kügerl (54.) bzw. Ortner (8.), Natter (13.), Hasenhütl (51.)

Eisbären Peggau : EV Zeltweg Murtal Lions II 4:2 (1;1, 2:0, 1:1)

Tore: Handl (3.), Pölzl (25.), Kohlroser (31.), Lausegger (57.) bzw. Popatnig (19.), Herzl (46.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.