Eliteliga: Zeltweg gewinnt vor dem Jahreswechsel
30. Dezember 2018
Bezirksliga: St. Peterer Haie und Dancing Gunners jubeln in der Fremde
30. Dezember 2018

Landesliga: Rattlesnakes patzen gegen Kings

Die Rattlesnakes mussten im zweiten Spiel der Zwischenrunde am Ende des Jahres eine 5:8 Niederlage gegen die Kings hinnehmen. Die Young Lions konnten sich für die Niederlage gegen die Klapperschlangen rehabilitieren und gewinnen gegen die Eisbären mit 10:3.

 

Lions bezwingen die Rattlesnakes

Sowohl die Kings als auch die Rattlesnakes legten von Beginn an ein hohes Tempo an den Tag. Die Leobener hielten mit und kamen sogar zu guten Möglichkeiten. Das erste Wort in diesem Spiel hatten allerdings die Klapperschlangen. Tobias Tatzer brachte die Rattlesnakes in der 9. Minute in Führung. Doch lange hielt die Führung der Gäste nicht, zumal die Kings nicht aufsteckten und durch Kevin Gassner zum Ausgleich kamen. Dieser Treffer zeigte bei den Klapperschlangen Wirkung, denn nur 35 Sekunden nach dem Ausgleich drehte Oliver Fritz das Spiel zugunsten der Hausherren. In der Folge setzten die Rattlesnakes die Kings immer mehr unter Druck. So kamen die Harter in der 17. Minute in Person von Florian Weihs zum Ausgleich. Die Montanstädter ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und lieferten eine Minute später ihre Antwort. Oliver Fritz traf mit einem genauen Schuss in die Kreuzecke zum 3:2.

Im zweiten Drittel konnten die Kings weiterhin das hohe Tempo mithalten und bauten ihren Vorsprung sogar noch aus, als Markus Strassegger in der 22. Minute zum 4:2 traf. Die Kings hatten damit aber noch nicht genug, denn nach einem wunderschönen Zusammenspiel zwischen Peter Hofbauer und Oliver Fritz erhöhte Christian Leitner auf 5:2. Nach einem Schlagabtausch auf beiden Seiten durften sich die Snakes wieder über einen Treffer freuen. Am Ende ging es aber mit einer 6:3 Führung der Heimischen in das letzte Drittel. Die Rattlesnake konnten im dritten Abschnitt noch einmal für ein spannendes Finish sorgen. Allerdings behielten die Kings am Ende mit 8:5 die Oberhand.

Young Lions feiern Kantersieg

Nachdem die Young Lions zum Auftakt der Zwischenrunde eine Niederlage gegen die Rattlesnakes hinnehmen mussten, empfing man an diesem Wochenende die Eisbären. Die Heimischen hatten es besonders eilig, denn bereits nach 12 Sekunden traf Markus Höller zur Führung für die Young Lions. Thomas Schlaffer sowie Raphael Rieger bauten den Vorsprung mit einem Doppelschlag für die Zeltweger. Gegen Ende des ersten Abschnitts meldeten sich die Eisbären durch den Anschlusstreffer von Christian Bauer zu Wort. Davon ließen sich die Hausherren aber nicht aus der Bahn werfen. Im Gegenteil: Mit einem weiteren Doppelschlag markierten Lukas Riegler und Markus Höller das 5:1. Auch Daniel Ehgartner trug sich in diesem torreichen Spiel in die Torschützenliste ein und traf zum 6:1. Praktisch im Gegenzug schnürte Dominik Thamer für die Eisbären seinen Doppelpack. Die Schlussphase hatten die Young Lions allerdings fest in der eigenen Hand. Thomas Schlaffer und Daniel Ehgartner in Überzahl konnten ebenso ihren Doppelpack bejubeln. Für den Abschluss zum 10:3 sorgte Stefan Hössl. Die Zeltweger konnten so gegen neun Eisbären den zweiten Platz in der Zwischenrunde verteidigen.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions II : Eisbären Peggau 10:3 (3:1|3:1|4:1)

Tore: Höller (1.), Schlaffer (9.), Rieger (10.), Riegler (29./SH1), Höller (30.), Ehgartner (32., 41./PP1, 57./PP1), Schlaffer (43.), Hössl (58.) bzw.  Bauer (15.), Thamer (37.), Thamer (37./PP1, 43.)

LE Kings Leoben : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 8:5 (3:2|3:1|4:1)

Tore: Gassner (10., 35.), Fritz (11., 18.), Strassegger (22.), Leitner (26., 59.), Eglauer (48.) bzw. Tatzer (9., 55.), Weihs (17.), Tatzer (34.). Lamprecht (51.)

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.