Eliteliga: Sensationslauf von ATSE Graz geht weiter
11. Januar 2019
Eliteliga: Frohnleiten bleibt der Angstgegner der Lions
13. Januar 2019

Landesliga: Eisbären siegen gegen Kings, Rattlesnakes beißen Young Lions

Die Rattlesnakes zeigten gegen die Young Lions ihre Giftzähne und siegten am End mit 7:3. Die Eisbären konnten außerdem für eine Überraschung gegen die Kings aus Leoben sorgen.

 

Rattlesnakes zeigen ihre Giftzähne

Rattlesnakes-Coach Andreas Wanner bot in diesem Spiel das gesamte Line-Up auf. Die Young Lions zeigten im ersten Abschnitt eine clevere und leidenschaftliche Leistung. So belohnte Marco Herzl die Zeltweger mit dem Führungstreffer. Die Snakes fanden lange Zeit kein Mittel gegen die defensiv hervorragend agierenden Hausherren. Zwar erhöhten die Gastgeber das Tempo, doch die Young Lions kamen zu guten Breakmöglichkeiten. In der 22. Minute bekam Stefan Hössl einen Penalty zugesprochen. Nikolaus von Guggenberg blieb in diesem Duell allerdings der Sieger. In der Drittelpause schien man in der Kabine der Gäste die richtigen Worte gefunden zu haben, zumal Lukas Pototschnig nach einer unübersichtlichen Situation für den Ausgleich sorgte. Mit einem Doppelschlag drehten Marco Moser in Überzahl und Hanno Braun das Spiel zugunsten der Hausherren. Der Frust bei den Gästen saß tief und so folgten einige Strafen. So konnten Stephan Brozovsky und abermals Hanno Braun in Überzahl den Vorsprung für die Rattlesnakes noch weiter ausbauen. Die Snakes wollten mehr, doch Bernhard Liebscher sorgte nach seinem Comeback mit einem sehenswerten Break für das 2:5. Im letzten Abschnitt war die Spannung draußen. Tobias Tatzer sowie Russland Atamanchuk in Überzahl legten nach und die Entscheidung war damit perfekt. Daniel Köppl sorgte für den 3:7 Schlusspunkt.

Für die Young Lions war dieses Spiel eine weitere Möglichkeit, um Erfahrung zu sammeln. Bei den Klapperschlangen komplettiert sich das Team wieder. Im Hinblick auf die bevorstehenden Play-offs eine nicht unwichtige Erkenntnis. Für die Rattlesnakes stehen ebenso noch zwei wichtige Spiele auf dem Programm. Diese möchte man gewinnen, um den Schwung in das Viertelfinale mitzunehmen.

 

Eisbären überraschen gegen Kings

Die Eisbären konnten gegen die Kings für eine Überraschung sorgen. Es sollte nicht der Tag für die Kings aus Leoben werden. Dennoch konnte man mit einem Doppelschlag im ersten Abschnitt zunächst eine Zwei-Tore Führung bejubeln, als Patrick Schlauer und Oliver Fritz trafen. Wenige Minuten nach Wiederbeginn verkürzte Dominik Thamer aus Sicht der Heimischen auf 1:2. Im Gegenzug baute Marco Eglauer den Vorsprung für die Kings wieder aus. Doch dann drehten die Eisbären auf und zeigten zugleich große Moral. Jörg Pirscher brachte Peggau wieder heran, ehe Dominik Thamer noch in der regulären Spielzeit für den viel umjubelten Ausgleich sorgen konnte. Der Mann des Spiels sorgte auch in der Overtime für die Entscheidung. Die Eisbären können damit ihr erstes Spiel in der Zwischenrunde gewinnen. In dieser Saison war es überhaupt erst der zweite volle Erfolg für die Peggauer, die damit vor den Spielen gegen die Rattlesnakes und die Young Lions noch einmal Selbstvertrauen tanken konnten. Die Kings hingegen werden versuchen, sich gegen die Young Lions für diese überraschende Niederlage zu rehabilitieren.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 3:7 (1:0|1:5|1:2)

Tore: Herzl (13.), Liebscher (40.), Köppl (56.) bzw. Pototschnig (26.), Moser (32./PP1), Braun (33., 37./PP1), Brozovsky (35./PP2), Tatzer (44.),  Atamanchuk (55./PP1)

Eisbären Peggau : Eishockeyclub LE Kings 4:3 n.V. (0:2|2:1|1:0|1:0)

Tore: Thamer (21.), Pirscher (33.), Thamer (55., 64.) bzw. Schlauer (12.), Fritz (17./PP1), Eglauer (22.)

 

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 12.01. 2019 Eishockeyclub LE Kings : EV Zeltweg Murtal Lions II (19:00|Leoben)

Sonntag, 13.01. 2019 Eisbären Peggau : EC Rattlesnakes Hart bei Graz (17:05|Frohnleiten)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.