Landesliga: Behaupten die Rattlensnakes im Spitzenspiel die Tabellenführung?
8. Januar 2019
Landesliga: Eisbären siegen gegen Kings, Rattlesnakes beißen Young Lions
11. Januar 2019

Eliteliga: Sensationslauf von ATSE Graz geht weiter

ATSE Graz ist einfach nicht zu stoppen. Trotz einer dezimierten Truppe konnte man erneut gegen Zeltweg gewinnen.  Die Panthers konnten sich bei Weiz/Hartberg klar mit 6:1 durchsetzen.

 

ATSE Graz behält im Spitzenspiel die Oberhand

Die Eggenberger marschieren weiterhin in sensationeller Manier durch die Zwischenrunde der Eliteliga. Es entwickelte sich von Beginn an ein schnelles, rassiges und packendes Spiel. Das Wort „Spitzenspiel“ traf hier in jedem Fall zu. Die Eggenberger hatten diesmal 13 Feldspieler zur Verfügung. Allerdings hatten die Zeltweger im ersten Abschnitt mehr vom Spiel. So konnte Robert Koller in der 10. Minute aus spitzem Winkel die Lions in Führung bringen. Die Aichfelder versuchten nachzulegen und die Heimischen konnten von Glück reden, dass die Gäste ihre Führung nicht noch weiter ausbauen konnten. Die Stange, die Latte sowie ein abermals starker Florian Zeugswetter standen den Löwen im Weg. Die Gastgeber zeigten im zweiten Drittel ein anderes Gesicht und konnten die Angriffe der Zeltweger Lions immer besser unterbinden. Kurz vor Ende des zweiten Abschnitts schloss Matthias Florian ein Solo mit einem Backhand-Schuss ins kurze Eck erfolgreich ab. Auch im dritten Drittel war das Tempo weiterhin sehr hoch. Auf beiden Seiten gab es Chancen. Allerdings konnte keine Mannschaft in der regulären Spielzeit die Entscheidung herbeiführen. Jonas Schuller legte in der Overtime die Scheibe quer, sodass Nino Jus mit viel Speed aus dem eigenen Drittel kam und Andreas Brenkusch keine Chance ließ.

Die Grazer holten sich den Sieg nach Overtime und führen damit die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung an. Vor den letzten beiden Spielen in der Zwischenrunde haben es die Eggenberger damit selbst in der Hand, den Sieg in der Zwischenrunde einzufahren. Allerdings hat man bei Weiz/Hartberg und bei Frohnleiten noch zwei Auswärtsspiele vor der Brust. Die Zeltweger gastieren ebenfalls bei den Panthers und empfangen zum Abschluss Weiz/Hartberg. ATSE Graz hat auch aufgrund des sich lichtenden Lazaretts alles in der eigenen Hand. Entschieden ist hier allerdings noch lange nichts. Der Fokus der beiden Teams liegt schon bei den Aufgaben am kommenden Wochenende. Die Lions wollen bei den Panthers wieder in die Erfolgsspur kommen und ATSE Graz möchte bei Weiz/Hartberg die Tabellenführung verteidigen. Dieses Spiel wird live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen.

 

Panthers bauen den Vorsprung zu Weiz/Hartberg aus

Im Kampf um den dritten Platz in der Zwischenrunde der Eliteliga empfing Weiz/Hartberg die Panthers aus Frohnleiten. Die Hausherren gerieten bereits in der 6. Minute in Rückstand, als Marco Quiz die Gäste jubeln ließ. Mit diesem knappen Vorsprung für die Panthers ging es in den zweiten Abschnitt. Christopher Egger konnte in der 36. Minute die Führung der Gäste noch weiter ausbauen. Zwei Minuten streckte Philipp Glauninger die Hände jubelnd in die Höhe. Im letzten Abschnitt ließ es sich der Topscorer der Eliteliga Manuel Laritz nicht nehmen, seinen Stempel aufzudrücken und machte gleich mit einem Doppelpack von sich reden. Peter Gräßler konnte das Resultat aus Sicht der Spielgemeinschaft zwischenzeitlich zwar etwas korrigieren. Wenige Sekunden später war die Freude allerdings dahin, als Christopher Egger auf 6:1 für die Panthers erhöhte. Das war auch gleichbedeutend mit dem Endstand. Die Panthers haben nach diesem klaren Sieg nun sieben Punkte Vorsprung auf Weiz/Hartberg. Damit steht fest, dass die Spielgemeinschaft die Zwischenrunde auf dem letzten Platz beenden wird. Frohnleiten wird der dritte Platz damit nicht zu nehmen sein.

Am kommenden Wochenende könnte Frohnleiten den Rückstand auf die Zeltweger bei einem Sieg bis auf zwei Punkte verkürzen. Somit könnte es auch im Kampf um den zweiten Platz noch einmal spannend werden. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Lions mit 8:4 für sich entscheiden. Frohnleiten hat allerdings in der Zwischenrunde gezeigt, dass man die Lions durchaus ärgern kann.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

SPG Weiz/Hartberg : EC Panthers Frohnleiten 1:6 (0:1|0:2|1:3)

Tore: Gräßler (57.) bzw. Quiz (6.), Egger (36.), Glauninger (38.). Laritz (45., 51./SH1), Egger (57.)

ATSE Graz : EV Zeltweg Murtal Lions 2:1 n.V. (0:1|0:0|1:0|1:0)

Tore: Florian (59./PP1), Jus (63.) bzw. Koller (10.)

 

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 12.01. 2019 EC Panthers Frohnleiten : EV Zeltweg Murtal Lions (18:00|Frohnleiten)

Samstag, 12.01. 2019 SPG Weiz/Hartberg : ATSE Graz (20:15|Weiz)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.