Unterliga: Blue Wings verlängern die Negativserie
16. Dezember 2018
Bezirksliga: Flyers verlangen dem Tabellenführer alles ab
16. Dezember 2018

Gebietsliga: Klare Heimsiege für Greenhorns und Hornets

Die Greenhorns als auch die Hornets konnten an diesem Wochenende in der Gebietsliga klare Siege einfahren.

 

Hornets beenden englische Woche erfolgreich

Bereits am Mittwoch startete für die Hornets die englische Woche. Zunächst empfing man die Bergerbauer Warriors II. Der Auftakt verlief aus Sicht der Gastgeber jedoch nicht nach Wunsch. Patrick Kohlhofer brachte die Gäste in der 7. Minute in Führung. Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht aus der Bahn werfen. Innerhalb von nur wenigen Sekunden drehten Josef Grassauer und Pascal Spicak das Spiel für die Hornets. Florian Spicak legte im zweiten Drittel nach und stellte auf 3:1. Dies war auch der einzige treffer im Mitteldrittel. Mario Bauernhofer sorgte in der 38. Minute mit dem 4:1 in Überzahl für die Entscheidung. Auch Richard Graf profitierte in der 44. Minute von der numerischern Überlegenheit und stellte auf 5:1.

Drei Tage später standen sich diese beiden Teams erneut gegenüber. Obwohl die Bergerbauer Warriors II erneut kämpften, wurden sie wieder nicht belohnt. Nach einer Unachtsamkeit konnte Andreas Viszaleg die Hornets bereits in der 2. Minute in Führung bringen. Doch die Heimischen steigerten sich und so mussten die Hornets lange um den Sieg zittern. Dennoch konnte Mario Bauernhofer im zweiten Drittel das 2:0 markieren. Die Warriors vergaben viele Chancen und dies rächte sich im dritten Drittel. Andreas Viszaleg schnürte seinen Doppelpack und stellte damit auf 3:0. Somit stehen die Bergerbauer Warriors erneut mit leeren Händen da.

 

Greenhorns feiern klaren Heimsieg

Die Black Knights mussten sich bei den Greenhorns klar mit 2:7 geschlagen geben. Nach vier Minuten brachte Michael Zach die Hausherren auf die Siegerstraße. Es sollte nicht sein einziger Treffer in diesem Spiel bleiben. In der 17. Minute markierte er zunächst sein zweites Tor. Anschließend durfte sich auch Tomas Schörkmayer in die Schützenliste eintragen. Zwei weitere Tore von M. Zach hatten das 5:0 für die Greenhorns zur Folge. Die Black Knights versuchten Widerstand zu leisten und kamen durch die Tore von Ingomar Gross und Markus Mayerhofer noch einmal heran. Der Mann des Spiels war jedoch Michael Zach, der in der 31. Minute seinen 5. Treffer erzielte. In doppelter Überzahl durfte Michael Mader das 7:2 erzielen. Die Greenhorns feierten damit den fünften Saisonsieg, während die Black Knights die sechste Saisonniederlage hinnehmen mussten und damit weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

EC Segafredo Hornets : Bergerbauer Warriors II 5:1 (2:1|1:0|2:0)

Tore: Grassauer (11.), Spicak P. (12.), Spicak F. (28.), Bauernhofer (38./PP1), Graf (44./PP1) bzw. Kohlhofer (7.)

EHC Greenhorns : Black Knights Kapfenberg 7:2 (1:0|4:2|2:0)

Tore: Zach (4., 17., 18., 21., 31. ), Schörkmayer (18.), Mader (39./PP2) bzw. Gross (26.), Mayerhofer (29.)

Bergerbauer Warriors : EC Segafredo Hornets 0:3 (0:1|0:1|0:1)

Tore: Viszaleg (2., 33.), Bauernhofer (25.)

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.