Unterliga: Rangers legen im Finale vor
22. Februar 2019
Unterliga: Alles wieder offen im Endspiel
23. Februar 2019

Gebietsliga: Ausgleich im Halbfinale

Die Halbfinal-Serien in der Gebietsliga sind wieder offen. Sowohl die Ice Pirates als auch die Murkanadier konnten ein Entscheidungsspiel erzwingen.

 

Ice Pirates wieder zurück in der Serie

Ein Tor reichte im letzten Spiel für die Hornets, um das Eis als Sieger zu verlassen. Nach der überraschenden 0:1 Niederlage gegen die Hornets wollte und musste der Sieger aus dem Grunddurchgang im zweiten Aufeinandertreffen der Halbfinal-Serie ausgleichen, wenn man nicht schon frühzeitig den Urlaub antreten wollte. Die Ice Pirates Bruck/Mur legten einen furiosen Start hin und führten nach einem Doppelschlag von Philipp Golob und Stefan Golob mit 2:0. Doch auch die Hornets konnten zwei Tore innerhalb von einer Minute erzielen. In der 8. Minute glichen Stefan Grassauer und Matthias Moik mit einem Shorthander aus. Der Vorsprung der Gäste war dahin und plötzlich war das Spiel wieder offen. Den entscheidenden Treffer in diesem Spiel markierte Philipp Prügger, der auf 3:2 stellte und die Ice Pirates damit auf die Siegerstraße brachte. Die Hornets konnten dem nichts mehr entgegensetzen. Am Ende gewann wieder ein Team mit einem Tor Unterschied. Diesmal hatten die Ice Pirates die Oberhand. Das entscheidende Spiel steigt am Sonntag um 18:30 in Bruck/Mur.

Murkanadier erzwingen drittes Spiel

Von der ersten Sekunde an war bei den Greenhorns in der ersten Begegnung jeder für jeden da Unbändiger Siegeswille und die Einsatzbereitschaft sorgten schließlich dafür, dass die Greenhorns das erste Duell im Halbfinale der Gebietsliga-Playoffs mit 6:2 für sich entscheiden konnten. Die Murkanadier waren in dieser „best of three“ Serie damit unter Zugzwang. Man merkte beiden Teams die Wichtigkeit des Spiels an. Keiner wollte unnötige Risiken eingehen und so war der erste Abschnitt sehr von Vorsicht geprägt. Tore waren demnach Fehlanzeige. Im zweiten Abschnitt traf Michael Müller zur Führung für die Murkanadier. Diesen knappen Vorsprung konnten die Gäste mit in das letzte Drittel nehmen. Dennis Söllner konnte bei einer Überzahlsituation der Greenhorns aus Sicht der Murkanadier mit seinem Shorthander nachlegen. Da die Greenhorns in diesem Spiel die Scheibe nicht in das Netz der Murkanadier brachten, blieb es letztlich beim 2:0 Sieg der Murkanadier. Das dritte Duell findet ebenso am Sonntag um 13:45 in Leoben statt.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

EC Segafredo Hornets : Ice Pirates Bruck/Mur 2:3 (2:2|0:0|0:1)

Tore: Grassauer (8./SH1), Moik (8./SH1) bzw. Golob P. (3.), Golob S. (3.), Prügger (32.)

EHC Greenhorns : EC Murkanadier 0:2 (0:0|0:1|0:1)

Tore: Müller (24.), Söllner (35./SH1)

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.