Eliteliga: Kapfenberg reist ohne Coach Reinthaler nach Zeltweg
8. November 2019
Landesliga: M-Rast Wölfe kehren auf die Siegerstraße zurück
11. November 2019

Eliteliga: Zeltweg triumphiert gegen Kapfenberg, Frohnleiten bleibt vor den Snakes

In der Eliteliga konnte Zeltweg gegen Kapfenberg nicht nur voll anschreiben. Die Lions blieben darüber hinaus auch ohne Gegentreffer. Die Panthers konnten sich im Kellerduell gegen die Snakes durchsetzen.

Rattlesnakes bleiben Schlusslicht

Im Kellerduell der Eliteliga waren die Rattlesnakes bei den Panthers aus Frohnleiten zu Gast. In einem eher mäßigen Spiel dauerte es bis zur 18. Minute, ehe der erste Treffer fiel. Manuel Laritz brachte die Hausherren in Führung. Die Antwort der Snakes folgte erst im zweiten Abschnitt. Allerdings profitierte Luca Pichler von einer Überzahlsituation und konnte in der 41. Minute auf 2:1 stellen. In den Schlussminuten traf Manuel Laritz erneut. Allerdings war er diesmal via Shorthander zur Stelle und konnte sich damit als Doppeltorschütze in die Statistik eintragen. Dem hatten die Snakes nichts mehr entgegenzusetzen und so blieb es am Ende beim 3:1 Sieg der Panthers. Frohnleiten bleibt damit in der Tabelle vor den Rattlesnakes. Dennoch werden die Panthers auf ein schnelles Comeback des Langzeitverletzten Kapitäns Daniel Gratzer, der Spiele auch im Alleingang entscheiden kann. Bereits nächste Woche wartet ein Heimspiel gegen Kapfenberg. Die Snakes haben in der kommenden Woche spielfrei.

Andreas Brenkusch hält Sieg für Zeltweger fest

Das Obersteirer-Derby zwischen dem KSV und Zeltweg war das Highlight an diesem Wochenende. Die Kängurus mussten in diesem Spitzenspiel auf Coach Kris Reinthaler verzichten, der als Co-Trainer beim Damen-Nationalteam im Einsatz war. Die Zuschauer mussten in diesem Spiel jedoch viel Geduld beweisen. Tore waren nämlich zunächst Fehlanzeige. Diese folgten erst im letzten Drittel. In der 48. Minute ließ Marco Quinz die heimischen Fans jubeln. Die Kapfenberger drückten in der Folge zwar auf den Ausgleichstreffer. Allerdings machte Zeltweg-Keeper Andreas Brenkusch den Gästen immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Mit phantastischen Paraden trieb er die Kängurus immer wieder zur Verzweiflung und wurde damit zum Mann des Spiels. Als Kapfenberg sechs Feldspieler auf das Eis beförderte, konnte Robert Koller davon profitieren und stellte mit seinem Empty Net-Treffer auf 2:0. Für die Kapfenberger ist es die zweite Niederlage im fünften Spiel. Die Zeltweger stehen nach diesem Sieg auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Überblick:

EC Panthers Frohnleiten : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 3:1 (1:0, 0:1, 2:0)

Tore: Laritz (18., 58./SH1), Pichler (41./SH1), Weihs (35.)

EV Zeltweg Murtal Lions : KSV Kapfenberg Eishockey 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)

Tore: Quinz (48.), Koller (60./EN)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.