Gebietsliga: Turnout Hurricanes kommen gegen Murkanadier wieder in die Spur
31. Dezember 2019
Gebietsliga: Nächster Sieg für die Bergerbauer Warriors II
5. Januar 2020

Eliteliga: Wie starten die Teams in das neue Jahrzehnt?

Im neuen Jahrzehnt möchten sowohl Kapfenberg als auch der ATSE Graz wieder einen vollen Erfolg einfahren. Die Rattlesnakes und die Panthers möchten das natürlich um jeden Preis verhindern.

Kommt Kapfenberg wieder in die Gänge?

Das Jahr 2019 hat Kapfenberg mit einer Niederlage gegen die Zeltweger Lions abgeschlossen. In der neuen Dekade gilt es aus Sicht der Kängurus, wieder voll zu punkten. Diesmal bekommt man es gegen die Panthers aus Frohnleiten zu tun. Doch Achtung: Die Panthers konnten die letzten zwei Spiele für sich entscheiden. Das letzte Aufeinandertreffen konnten allerdings die Kängurus für sich entscheiden. Damals siegten die Kapfenberger mit 8:5, wobei vor allem Stefan Trost mit seinem Hattrick der Matchwinner war. Die Bilanz spricht für den KSV, zumal man gegen die Panthers bei einer Niederlage zweimal die Oberhand behalten konnte. An dieser Bilanz möchte Frohnleiten natürlich etwas ändern. Die Panthers werden dabei wieder auf die Tore von Liga-Topscorer Manuel Laritz zählen. Die Kängurus haben aber mit Oliver Zirngast den besten Torhüter der Liga, zumindest wenn es nach der Save Percentage geht. Was die Powerplay-Statistik angeht, so treffen die besten Teams der Liga aufeinander. So gesehen darf man sich auf ein hochinteressantes Duell freuen.

ATSE will gegen Rattlesnakes dritte Niederlage in Folge vermeiden

Das Finish 2019 verlief aus Sicht von ATSE Graz nicht ganz nach Wunsch. Gegen die Panthers musste man zuletzt zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Gegen die Rattlesnakes ist man sich der Favoritenrolle bewusst und so möchten die Grazer wieder voll anschreiben. Noch befindet sich der ATSE auf dem zweiten Tabellenplatz. Nur einen Punkt dahinter lauern allerdings schon die Panthers. Auch die Kapfenberger rechnen sich mit 16 Punkten auf dem Konto noch Chancen auf den zweiten Platz aus. Möchte man die Tabellenposition nicht hergeben, muss aus Sicht von ATSE Graz ein Sieg her. Die Rattlesnakes warten in dieser Saison immer noch auf einen Sieg. Die Klapperschlangen hoffen im neuen Jahr auf neues Glück und damit auf den ersten Sieg in dieser Saison. Beim letzten Aufeinandertreffen am 7. Dezember konnten sich die Eggenberger mit 3:0 durchsetzen.

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 4.1. 2019 Kapfenberg KSV Eishockey : EC Panthers Frohnleiten (19:00, Kapfenberg)

Samstag, 4.1. 2019 EC Rattlesnakes Hart : ATSE Graz (19:50, Hart bei Graz)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.