Unterliga: Heiße Phase beginnt
6. Februar 2019
Eliteliga: Das Halbfinale steht auf dem Programm
8. Februar 2019

Eliteliga: Rattlesnakes komplettieren das Halbfinale der Playoffs

Mit einem 7:2 Sieg gegen Weiz/Hartberg im dritten Viertelfinale konnten sich die Klapperschlangen das Ticket für das Halbfinale sichern. Dort treffen die Snakes auf die Zeltweger Lions.

 

Rattlesnakes drehen die Serie

Die ersten beiden Duelle zwischen Weiz/Hartberg und den Rattlesnakes waren wie erwartet knapp. Zunächst konnte sich die Spielgemeinschaft mit 5:3 durchsetzen. Im zweiten Aufeinandertreffen siegten die Klapperschlangen mit 3:2. Am Mittwoch stand das alles entscheidende dritte Spiel auf dem Programm. Die Spielgemeinschaft erwischte den besseren Start und bejubelte in der 5. Minute die Führung, als Peter Gräßler seinen Schuss im Tor der Klapperschlangen unterbringen konnte. In der Schlussphase des ersten Drittels sammelten sich die Gäste und so traf Florian Weihs in der 15. Minute in Überzahl zum 1:1, ehe Thomas Lamprecht nur eine Minute später nachlegte und das Spiel zugunsten der Snakes drehte. 20 Sekunden vor der ersten Sirene markierte Peter Gräßler in doppelter Überzahl allerdings den Ausgleichstreffer. Es sollte der letzte Treffer in dieser Saison für Weiz/Hartberg sein, denn Stephan Brozovsky sowie abermals Thomas Lamprecht sorgten im zweiten Drittel für eine Zwei-Tore Führung der Klapperschlangen. Auch Tobias Tatzer bewies in numerischer Überlegenheit das richtige Gespür und stellte damit auf 5:2. Mit dem Doppelpack von Benedikt Thurner im letzten Drittel konnten die Rattlesnakes endgültig den Einzug in das Halbfinale fixieren. Das Spiel wurde live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen.

Im Halbfinale treffen die Rattlesnakes auf Zeltweg.

 

 

Das Ergebnis im Überblick:

SPG Weiz/Hartberg : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 2:7 (2:2|0:3|0:2)

Tore: Gräßler (5., 20./PP1) bzw. Weihs (15.), Lamprecht (16., 32.), Brozovsky (25.), Tatzer (39./PP1), Thurner (46., 58.)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.