Florian Iberer: „Kann mir auf jeden Fall vorstellen, in einer Funktion zurückzukommen“
4. Februar 2019
Eliteliga: Rattlesnakes komplettieren das Halbfinale der Playoffs
7. Februar 2019

Unterliga: Heiße Phase beginnt

An diesem Wochenende geht es mit den Playoffs in der Unterliga los. Der STEHV wirft einen Blick auf die einzelnen Begegnungen. 

 

Nun ist es endlich soweit. Nach einem langen Grunddurchgang geht die Unterliga-Saison in die heiße Phase. Oder anders formuliert: Die fünfte Jahreszeit beginnt am kommenden Wochenende. Die Playoff-Halbfinal sowie Finalspiele werden in einem best of three gespielt. Dabei trifft der Sieger aus dem Grunddurchgang auf den Tabellenvierten. Der Tabellenzweite bekommt es mit dem Dritten aus dem Grunddurchgang zu tun. Sofern nach regulärer Spielzeit keine Entscheidung fällt, kommt es nach einer zweiminütigen Pause zu einem Penaltyschießen.

 

Wölfe wollen auch gegen die Devils heulen

Die M-Rast Wölfe haben souverän mit 14 Punkten Vorsprung den Grunddurchgang beherrscht und am Ende für sich entschieden. In 15 Spielen gab es 14 Siege in der regulären Spielzeit und einen Sieg nach Penaltyschießen. Die Zeltweger starten also mit besten Voraussetzungen in die fünfte Jahreszeit. „Vor der Saison hätte sich keiner erwartet, dass wir im Grunddurchgang nur einen Punkt abgeben. Die Mannschaft hat in jedem Spiel ihr Leistung abgerufen,“ zeigte sich auch M-Rast Obmann Thomas Reiter mit der bisherigen Saison sehr zufrieden. Gegen die Devils kommt es auch zur Neuauflage vom Finale aus dem Vorjahr. Damals konnten sich die Zeltweger im Finale durchsetzen nach drei Spielen durchsetzen. „Es war eine knappe und lange Serie. Wir konnten im Grunddurchgang zwar dreimal gegen sie gewinnen. Aber die Playoffs sind die Playoffs,“ weiß Thomas Reiter. Die Sajowitz Devils haben sich im Grunddurchgang den vierten Platz gesichert, gehen also als Außenseiter in das Halbfinale. Die Saison ist aufgrund von vielen Ausfällen und Verletzungen nicht so gelaufen, wie man sich das vorgestellt hat. „Wir werden trotzdem versuchen, in ein drittes Spiel zu gehen und die M-Rast Wölfe zu ärgern. Das wäre unser Ziel,“ meint Thomas Stückelschwaiger von den Sajowitz Devils.

Rangers oder die Bergerbauer Warriors?

Im Grunddurchgang behielten die Warriors in zwei von drei Spielen die Oberhand. Im ersten Duell gab es einen 6:1 Sieg. Das zweite Aufeinandertreffen wurde gegen die Rangers mit 3:2 gewonnen. Das letzte Spiel konnten jedoch die Langenwanger für sich entscheiden. Die Ice Park Rangers konnten sich mit drei Punkten Vorsprung den zweiten Platz im Grunddurchgang und damit das Heimrecht vor den Warriors sichern. „Es ist genau das passiert, was wir uns erwartet haben. Zeltweg ist davongezogen und dahinter war das Mittelfeld dicht beieinander. Dass wir auf dem zweiten Platz stehen, ist für uns natürlich hervorragend. Die Erwartungen sind wie die unserer Skifahrer in Are. Wir wollen gewinnen. Das Ziel ist das Finale, wobei es kein Drama wäre wenn wir das Finale nicht erreichen würde. Allerdings können wir uns rein von der spielerischen Qualität schon mit dem Gedanken befassen,“ gab Richard Czelecz, Obmann der Ice Park Rangers Langewang die Marschroute für die Playoffs vor. Gerade mal drei Punkte lagen zwischen diesen beiden Teams im Grunddurchgang. Man kann daher von einer engen Kiste ausgehen. Ob der Heimvorteil der entscheidende Faktor für die Langenwanger sein wird oder die Warriors ihre positive Serie gegen die Ice Park Rangers fortsetzen können? Diese Fragen werden an diesem Wochenende beantwortet.

 

 

 

Die Spiele im Überblick:

M-Rast Wölfe Zeltweg vs. Sajowitz Devils

Sonntag, 10.02. M-Rast Wölfe Zeltweg : Sajowitz Devils (12:15|Zeltweg)

Mittwoch, 13.02. Sajowitz Devils : M-Rast Wölfe Zeltweg (19:45|Kapfenberg)

mögliches drittes Spiel: Samstag, 16.02. M-Rast Wölfe Zeltweg : Sajowitz Devils (19:00|Zeltweg)

Ice Park Rangers Langenwang vs. Bergerbauer Warriors 
Samstag, 09.02. Ice Park Rangers Langenwang : Bergerbauer Warriors (19:00|Eishalle Langenhagen)
Mittwoch, 13.02. Bergerbauer Warriors : Ice Park Rangers Langenwang (18:00|Kapfenberg)
mögliches drittes Spiel: Samstag, 16.02. 2019 Ice Park Rangers Langenwang : Bergerbauer Warriors (19:00|Langenwang)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.