Eliteliga/Landesliga: Drei Auswärtssiege am ersten Spieltag
4. Oktober 2020
Unterliga: Die Unterliga ist zurück
16. Oktober 2020

Eliteliga/Landesliga: Kapfenberg startet mit Kantersieg in die Saison

Am 2. Spieltag der neuen Saison gab es in der Eliteliga/Landesliga gleich zwei Kantersiege. Die Kängurus meisterten das Spiel gegen Rattlesnakes mit Bravour und setzen sich am Ende klar mit 11:1 durch. Auch Zeltweg konnte gegen die Young Lions klar gewinnen. Die Kings fertigten die Bulls mit 8:1 ab.

Klare Angelegenheit im Stallduell

Aufgrund der Tatsache, dass der Grunddurchgang der Eliteliga und Landesliga in dieser Saison wieder gemeinsam ausgetragen wird, kam es erstmals in der Geschichte zum Duell EV Zeltweg Murtal Lions gegen Young Lions aus Zeltweg. Bereits vor dem Bully war klar, wer der Favorit in diesem Duell ist. Mario Sulzer brachte die Lions in der 3. Minute in Führung. Es folgte ein Doppelpack von Christoph Scherngell, der damit den Vorsprung auf 3:0 ausbauen konnte. In der 17. Minute stellte Michael Grüneis in Überzahl auf 4:0. Sekunden. später machte Daniel Forcher den Doppelschlag perfekt, ehe Nino Schachner den Ehrentreffer für die Young Lions erzielte und damit für ein wenig Ergebniskosmetik verantwortlich war. Doch Christoph Scherngell machte noch im ersten Abschnitt das halbe Dutzend voll und markierte damit zugleich seinen Hattrick. Im zweiten Abschnitt setzte sich Marco Kuntze mit einem Doppelpack in Szene und schraubte den Vorsprung der Löwen noch weiter in die Höhe. Auch im letzten Abschnitt ließen die Lions nicht nach und jubelten am Ende über den letztlich klaren 13:1 Sieg. Allerdings standen auf Seiten der „roten“ Löwen vier U17-Spieler auf dem Eis. In der kommenden Woche geht es für die Young Lions nach Weiz. Die Zeltweg Murtal Lions empfangen ATSE Graz.

Kängurus meistern erste Hürde

Nach dem spielfreien Wochenende stellten sich erstmals die Kängurus aus Kapfenberg in der neuen Saison vor. Im Heimspiel gegen die Rattlesnakes zeigte man von Beginn an, dass man auch heuer zu den Topfavoriten auf den Titel in der Eliteliga zählen wird. Die Klapperschlangen konnten allerdings nur auf 13 Feldspieler zurückgreifen und so war die Angelegenheit für die Rattlesnakes dementsprechend schwer. Kapfenberg-Kapitän Lukas Draschkowitz markierte den Auftakt zu einem wahren Torreigen. Innerhalb von 68 Sekunden erhöhten Pierre Graf, Lukas Winkler und Neuzugang Claudio Stockner auf 4:0. Die Gäste waren bereits bedient. Doch Im zweiten Abschnitt stellte Maximilian Ramsbacher auf 5:0. In doppelter Überzahl war schließlich Lukas Draschkowitz zur Stelle und erhöhte auf 6:0. Noch vor der zweiten Pause schnürte Max Ramsbacher ebenfalls seinen Doppelpack und streckte so zum 7:0 seine Hände in die Höhe. Im letzten Drittel ging es dann noch einmal richtig zur Sache. Lukas Geineder erhöhte in der 48. Minute auf 8:0. 45 Sekunden später war Florian Weihs zur richtigen Zeit am richtigen Ort und erzielte aus Sicht der Klapperschlangen den ersten Treffer in diesem Spiel. Auf der anderen Seite war Max Ramsbacher kaum zu stoppen und durfte noch über seinen Hattrick jubeln. Florian Geineder und Claudio Stockner stellten am Ende den 11:1 Endstand her.

Kings feiern den ersten Saisonsieg

Nach der 2:8 Niederlage in der Vorwoche gegen die Zeltweg Murtal Lions wollten die Kings gegen die Bulls aus Weiz den ersten Saisonsieg einfahren. Allerdings wollten auch die Bulls sich für die 1:9 Niederlage gegen ATSE Graz rehabilitieren. Doch die Gäste mussten verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten, sodass es am Ende eine klare Angelegenheit zugunsten der Kings aus Leoben wurde. Dominik Kügerl und Kevin Gassner waren für die ersten beiden Treffer in diesem Spiel verantwortlich und brachten die Kings dadurch mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt jubelte Dominik Kügerl über seinen Doppelpack und traf in Überzahl zum 3:0. Vier Minuten später markierte auch Kevin Gassner seinen zweiten Treffer in diesem Spiel. Eine halbe Minute später konnte Thomas Weißensteiner die Angelegenheit noch deutlicher gestalten und brachte ebenfalls die Scheibe in das Netz der Bulls. Im letzten Drittel meldeten sich die Gäste erstmals zu Wort. Stefan Gschiel schlug in Überzahl zu und verkürzte damit auf 1:5. Die Hausherren schalteten in der Folge wieder einen Gang höher und so traf Markus Stritzl zum 6:1. Dominik Kügerl und abermals Markus Stritzl sorgten am Ende für den 8:1 Endstand.

Die Ergebnisse im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions : EV Zeltweg Murtal Lions II 13:1 (6:1, 3:0, 4:0)

Tore: Sulzer M. (3., 55.), Scherngell C. (11., 15., 20.), Grüneis M. (17./PP1), Forcher D. (17., 49.), Rohrer H. (29./PP1), Kuntze M. (33., 36.), Dinhopel F. (50.), Saria M. (53.) bzw. Schachner N. (19.)

Kapfenberg KSV Eishockey : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 11:1 (4:0, 3:0, 4:1)

Tore: Draschkowitz L. (1., 24./PP2), Graf P. (9.), Winkler L. (9.), Stockner C. (10., 54.), Ramsbacher M. (21., 38., 50.), Geineder L. (48.), Geineder F. (54.) bzw. Weihs F. (49.)

LE Kings Leoben : EC Bulls Weiz 8:1 (2:0, 3:0, 3:1)

Tore: Kügerl D. (7., 21., 54.), Gassner K. (17., 25.), Weißensteiner T. (26.), Stritzl M. (54., 59.) bzw. Gschiel S. (49./PP1)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.