Bezirksliga: Blue Wings jubeln erstmals
18. November 2019
Landesliga: Nächste Torgala der Young Lions?
22. November 2019

Eliteliga: Klapperschlangen treffen auf Löwen, Panthers fordern den ATSE

Die Lions empfangen an diesem Wochenende die Rattlesnakes. Außerdem wollen die Panthers nach dem Sieg gegen Kapfenberg gegen den ATSE nachlegen.

Frohnleiten will mehr

Der Sieg gegen Kapfenberg soll erst der Anfang sein. Die Panthers konnten sich zuletzt gegen die Kängurus für die 2:8 Niederlage aus dem ersten Aufeinandertreffen revanchieren und triumphierten mit 5:3. Es war der zweite Sieg in Folge für Frohnleiten. Gegen ATSE Graz soll der dritte Sieg in Folge eingefahren werden. Gegen die Eggenberger hat man auch noch eine Rechnung offen, zumal man im ersten Saisonspiel eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen musste. Für ATSE Graz ging am vergangenen Wochenende ein Erfolgslauf zu Ende. Die Eggenberger konnten die ersten fünf Spiele für sich entscheiden. Doch im verflixten sechsten Spiel unterlag man Zeltweg mit 4:7. Kurios war aber vor allem die Tatsache, dass die Mannschaft im letzten Drittel zu spät auf das Eis kam und daraufhin eine Bankstrafe kassierte. Die Unkonzentriertheiten aus dem letzten Spiel sollen sich gegen die Panthers aus Sicht der Grazer nicht wiederholen.

Duell der Gegensätze

Die Ausgangsposition vor dem Spiel Zeltweg gegen Rattlesnakes könnte von der Papierform her nicht deutlicher sein. Die Zeltweger strürzten in der Vorwoche den bis dato souveränen Tabellenführer ATSE Graz und übernahmen damit selbst den Platz an der Sonne. Die Lions ernteten damit den Lohn für die guten Spiele der letzten Wochen. Laut Coach Gilbert Kühn ist vor allem die psychische Stärke ein Trumpf. Auch Rückstände werfen die Lions derzeit nicht aus der Bahn. Allerdings geht es an der Spitze der Eliteliga sehr eng zur Sache, denn zwischen den Zeltwegern und dem direkten Verfolger ATSE Graz liegen nur zwei Punkte. Daher darf man sich auch gegen die Harter keinen Ausrutscher erlauben. Die Klapperschlangen haben derzeit lediglich einen Punkt auf dem Konto. Der Rückstand auf die Panthers, die auf dem vorletzten Tabellenplatz liegen beträgt mittlerweile fünf Punkte. Vor zwei Wochen zog man im direkten Duell gegen Frohnleiten zudem mit 1:3 den Kürzeren, obwohl man zahlreiche Chancen hatte. Trotz der Favoritenrolle sind die Zeltweger gewarnt: Im ersten Aufeinandertreffen jubelten die Lions erst in der Overtime.

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 23.11. 2019 EC Panthers Frohnleiten : ATSE Graz (18:00, Frohnleiten)

Samstag, 23.11. 2019 EV Zeltweg Murtal Lions : EC Rattlesnakes Hart bei Graz (19:00, Zeltweg)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.