Gebietsliga: Hornets schreiben erneut voll an
13. Januar 2020
Landesliga: Die zweite Hälfte der Zwischenrunde startet
17. Januar 2020

Eliteliga: Erholen sich die Lions vom Debakel in Kapfenberg?

Die Zeltweger müssen nach dem Debakel gegen Kapfenberg zum ATSE aus Graz. Außerdem empfangen die Panthers die Rattlesnakes. Frohnleiten möchte in diesem Spiel um jeden Preis die Favoritenrolle untermauern.

Finden die Lions nach verpatztem Doppelwochenende wieder in die Spur?

In nur 24 Stunden konnten die Zeltweger lediglich einen Punkt holen. Das ist zweifelsohne äußerst enttäuschend für die Lions. Zunächst musste man sich am Samstag durch Unkonzentriertheiten und einem komplizierten Spielaufbau gegen dezimierte Eggenberger mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Im Nachtragsspiel aus der 1. Runde ging es für die Löwen einen Tag später nach Kapfenberg. Dort geriet man mit 3:8 unter die Räder. Dabei stand es bereits nach acht Minuten schon 5:0 für die Kängurus. Dadurch haben die Zeltweger Lions die Tabellenführung verloren. Nun geht es am kommenden Samstag gegen ATSE Graz. Die Mannschaft von Gilbert Kühn möchte die Chance zur Revanche wahrnehmen und wieder zurück auf die Siegerstraße kommen. Dabei gilt es aus Sicht der Löwen ein Rezept gegen die giftigen Nadelstiche und Konter der Eggenberger zu finden. Auf der anderen Seite wollen die Grazer den dritten Sieg in Folge. Besonders brisant ist vor dem Spiel auch die Tatsache, das zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellendritten lediglich ein Punkt liegt. Keiner darf sich also einen Ausrutscher leisten.

Panthers wollen an der Spitze dranbleiben

Nicht nur die Rattlesnakes und die Zeltweger, sondern auch die Panthers verspürten die derzeit bestechende Form der Kapfenberger am eigenen Leib. Bei den Kängurus musste sich Frohnleiten mit 2:10 geschlagen geben. In der Vorwoche hatten die Panthers im Rahmen der spielfreien Woche die Chance, die Niederlage zu verdauen und sich auf das Spiel gegen die Klapperschlangen vorzubereiten. 18 Punkte Unterschied liegen zwischen Frohnleiten und den Snakes in der Tabelle. Die Klapperschlangen haben in dieser Saison überhaupt nur Niederlagen kassiert. Die Panthers möchten die Favoritenrolle untermauern und an der Tabellenspitze dranbleiben. Aus Sicht der Rattlesnakes geht es in diesem Spiel eigentlich um nicht mehr viel, denn man wird den Grunddurchgang auf der letzten Tabellenposition abschließen. Auf der anderen Seite wird Frohleiten die erste Phase der Meisterschaft schlimmstenfalls auf dem vierten Platz beenden. Das letzte Aufeinandertreffen gab es am 30. November. Damals setzten sich die Panthers mit 5:1 durch.

Die Ergebnisse im Überblick:

Samstag, 18.1. 2020 ATSE Graz : EV Zeltweg Murtal Lions (17:30, Merkur Eisstadion)

Samstag, 18.1. 2020 EC Panthers Frohnleiten : EC Rattlesnakes Hart (18:0, Frohnleiten)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.