Landesliga: Gemeinsamer Grunddurchgang mit Unterliga startet
11. Oktober 2019
Landesliga/Unterliga: Bulls und Young Lions feiern klare Siege
13. Oktober 2019

Eliteliga: ATSE sorgt für Kapfenberger Fehlstart, Zeltweg siegt zum Auftakt

In der Eliteliga setzt ATSE Graz seine Siegesserie gegen Kapfenberg fort. Die Eggenberger bleiben damit auch nach fünf Spielen ohne Niederlage. Zeltweg erkämpfte sich zu Hause gegen Frohnleiten einen 6:4 Erfolg. 

Florian Zeugswetter hält Sieg für ATSE fest

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel wurde von Beginn an auf äußerst hohem Niveau geführt. Das erste Tor fiel in der 18. Minute, als Matthias Florian die Scheibe im Tor der Kängurus nach einem Überzahlspiel unterbringen konnte. Wenige Augenblike nach Wiederbeginn lieferte Kapfenberg in Person von Stefan Trost die passende Antwort. Dieser ließ sich ein 5 gegen 3 Powerplay nicht entgehen. Allerdings kamen die Heimsichen in der 36. Minute zurück, als Pirmin Riedmann den ATSE erneut in Führung bringen konnte. Die Gastgeber konnten auch aufgrund einer hervorragenden Leistung von Goalie Florian Zeugswetter lange die knappe Führung halten. Darüber hinaus machten sich die Kapfenberger mit vielen Strafen das Leben selbst schwer. Doch zwei Minuten vor Schluss musste Rupert Strohmeier auf die Strafbank. Die daraus resultierende Überzahlsituation konnte Stefan Trost zum 2:2 verwerten. Trost feierte damit seinen Doppelpack und rettete die Gäste damit in die Overtime. Dort fiel jedoch kein Treffer. Im Shootout war Matthias Florian der Matchwinner und so holten sich die Grazer den Extrapunkt. Kapfenberg muss sich nach 17 Bewerbsspielen ohne Niederlage wieder geschlagen geben.

Schützenfest geht an Zeltweg

Die Zeltweger absolvierten am Samstag ihr erstes Pflichtspiel in dieser Saison gegen die Panthers. Die Lions wurden zu Beginn auf dem falschen Fuß erwischt. Luca Pichler sowie Luca Dallago sorgten nach 12 Minuten für die 2:0 Führung von Frohnleiten. Gegen Ende des ersten Abschnitts wachten die Zeltweger auf. Zunächst markierte Christoph Scherngell in der 16. Mintue den Anschlusstreffer, ehe Robert Koller eine Minute später in Überzahl keine Gnade zeigte und zum 2:2 netzte. 10 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, als Florian Dinhopel in Unterzahl das Spiel für die Lions drehte. Allerdings spielten die Panthers unbeirrt weiter. Lediglich drei Minuten später kippte Matthias Kaltenegger das Spiel wieder auf die Seite der Gäste. Auch die Zeltweger schlugen innerhalb von kurzer Zeit doppelt zu. nach 35 Minuten erzielte Marco Quinz den neuerlichen Ausgleich. Die Zuseher kamen definitiv auf ihre Kosten. Eine Minute nach dem Ausgliech von Quinz stellte Andreas Forcher auf 5:4. Die Entscheidung fiel im letzten Abschnitt. Mario Sulzer durfte sich ebenso in die Torschützenliste eintragen und war für den 6:4 Endstand verantwortlich. Die Zeltweger dürfen sich damit über einen gelungenen Saisonauftakt freuen, während die Panthers auch das zweite Saisonspiel verlieren.

Die Ergebnisse im Überblick:

ATSE Graz : Kapfenberg KSV Eishockey 3:2 n.P. (1:0, 1;1, 0:1)

Tore: Florian (18./PP1), Riedmann (36.), Florian (65./entsch. Penalty) bzw. Trost (22./PP2, 59./PP1)

EV Zeltweg Murtal Lions : Panthers Frohnleiten 6:4 (2:2, 3:2, 1:0)

Tore: Scherngell (16.), Koller (17./PP1), Dinhopel (21./SH1), Quinz (35.), Forcher (36.), Sulzer (43.) bzw. Pichler (8.), Dallago (12.), Laritz (29./PP1), Kaltenegger (32.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.