Eliteliga: Der Kampf um den Eliteliga-Thron
1. März 2019
Landesliga: Young/Lions schlagen zurück
3. März 2019

Eliteliga: ATSE Graz holt sich das erste Finalduell

ATSE Graz konnte Zeltweg vor heimischem Publikum mit 4:3 schlagen. Dabei konnten die Zeltweger zwischenzeitlich das Spiel sogar drehen. Am Ende mussten sich die Lions dennoch geschlagen geben.

 

Am Samstag begann die mit Spannung erwartete „best of five“-Serie zwischen Zeltweg und ATSE Graz. Das erste Tor fiel in der 19. Minute, als Bernhard Strohmeier die Hände jubelnd in die Höhe reißen konnte und die Eggenberger in Führung brachte. Im zweiten Abschnitt konnte Matthias Florian den Vorsprung der Gäste noch weiter ausbauen. Allerdings kämpften sich die Zeltweger zurück in dieses Spiel. Zunächst verkürzte Thomas Schiechl den Rückstand der Lions in doppelter Überzahl. Anschließend egalisierte Andreas Forcher den Rückstand und somit stand es 2:2. Zwei Minuten später traf Daniel Forcher für die Zeltweger und so führten die Gastgeber erstmals in diesem Spiel. Die Eggenberger zeigten allerdings ebenso eine tolle Moral. Im letzten Drittel markierte Bernhard Strohmeier seinen Doppelpack und stellte damit auf 3:3, ehe Andreas Meixner in der 58. Minute den Siegestreffer für ATSE Graz erzielen konnte. Am Ende behielten die Eggenberger mit 4:3 die Oberhand und können damit auch das erste Finalspiel für sich entscheiden. Am Mittwoch, den 6. März steigt in Zeltweg das zweite Duell. Hier stehen die Lions bereits unter Zugzwang, wenn sie den Heimvorteil nicht verlieren wollen. ATSE Graz kann bei einem weiteren Sieg die Vorentscheidung herbeiführen.

Diese Spiel wurde live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen. 

 

Das Ergebnis im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions : ATSE Graz 3:4 (0:1|3:1|0:2)

Tore: Schiechl (32./PP2), Forcher A. (37.), Forcher D. (39.) bzw. Strohmeier (19., 56.), Florian (25.), Meixner (58.)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.