Unterliga: M-Rast Wölfe und Warriors setzen sich immer weiter ab
3. Dezember 2018
Gebietsliga: Die Hornets haben das Siegen nicht verlernt
3. Dezember 2018

Bezirksliga: Ice Pirates holen sich die Tabellenführung zurück

Tabellenführer Krieglach konnte bei den Gösser Black Panthers einen knappen 4:3 Sieg einfahren. Die Flyers und die St. Peterer Haie jubeln jeweils über Heimsiege.

Krieglach wieder an der Tabellenspitze

Das Spiel zwischen den Dancing Gunners und den Ice Pirates Krieglach ging es von Beginn an zur Sache. Eine regelrechte Strafenorgie war die logische Konsequenz. Das erste Wort hatten die Hausherren, die von Andreas Bihusch in einer 5 gegen 3 Überzahlsituation in Führung gebracht werden konnten. Es war der einzige Treffer im ersten Abschnitt. Auch im zweiten Drittel fiel lediglich ein Tor. Diesmal auf der Seite der Krieglacher, als Markus Eisenhofer den Ausgleich markierte. Im letzten Abschnitt drehte Markus Eisenhofer mit seinem Doppelpack das Spiel zugunsten der Gäste. Patrick Kohlhofer und Patrick Hochenhofer bauten den Vorsprung der Ice Pirates in der Folge noch weiter aus. In der Schlussphase brachten Lukas Riegler und Andreas Bihusch die Hausherren wieder heran. Beide Tore wurden in Überzahl erzielt. Am Ende behielten die Ice Pirates das bessere Ende für sich. Die Dancing Gunners mussten dadurch ihre erste Heimniederlage einstecken.

Flyers mit Shutout-Sieg

Die Deutschfeistritz Flyers ließen von Beginn an gegen die Eisbrecher nichts anbrennen. In der 13. Minute traf Christoph Mauer zur Führung für die Flyers. Zwei Minuten später ließ sich Marco Vanzetta in einer 5 gegen 3 Situation die Chance nicht nehmen, sich ebenfalls in die Torschützenliste einzutragen. Im zweiten Abschnitt war Hannes Tieber für das 3:0 verantwortlich. Es war zugleich der einzige Treffer im Mitteldrittel. In der 32. Minute markierte Hannes Tieber seinen Doppelpack. Auch Marco Vanzetta traf in diesem Spiel doppelt und baute den Vorsprung der Hausherren noch weiter aus. Martin Klement setzte in der 41. Minute den Schlusspunkt in diesem Spiel. Die Deutschfeistritz Flyers konnten letztlich mit 6:0 gewinnen. Die Eisbrecher bleiben durch diese Niederlage das Schlusslicht in der Bezirksliga.

Sieg und Niederlage für St. Peterer Haie

Mit gemischten Gefühlen werden die St. Peterer Haie auf das vergangene Wochenende zurückblicken. Zunächst empfing man die Sajowitz Devils II. Die Haie legten einen furiosen Start hin. Bereits nach drei Minuten führte man mit 2:0. Florian Lerchbacher und Markus Künstner waren für den Doppelschlag verantwortlich. Allerdings gaben sich die Devils II nicht geschlagen und so stellte Florian Fink den Anschlusstreffer für die Gäste her. Im zweiten Drittel egalisierte Harald Häsl sogar den Rückstand. Unmittelbar vor dem Ende des Mitteldrittels brachte Max Ziegler seine Haie wieder voran, ehe er im dritten Abschnitt nicht nur den Vorsprung erhöhte, sondern auch seinen Doppelpack schnürte. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte Alex Spiegel.

Zeit zum Ausruhen blieb für die Haie jedoch keine. Denn nur einen Tag später stand das Heimspiel gegen die Gösser Black Panthers auf dem Programm. Auch hier legte man einen sehr guten Beginn hin und wurde von Markus Künstner in Überzahl in Führung gebracht. Doch diesmal kassierten die Heimischen den Doppelschlag. Zunächst glich Kevin Schweighart aus, anschließend drehte Andreas Sporer das Spiel zugunsten der Panthers. Gerald Geißler stellte drei Minuten danach sogar den Zwei-Tore Vorsprung für die Gäste her. Trotz der müden Beine kämpften sich die Haie in Person von Florian Lerchbacher noch einmal zurück in dieses Spiel. Die Panthers agierten allerdigs eiskalt, sodass Reinhard Derler und Rene Nestelbacher den 5:2 Sieg für die Panthers in trockene Tücher bringen konnten.

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Central Dancing Gunners: Ice Pirates Krieglach 3:4 (1:0|0:1|2:3)

Tore: Bihusch (8./PP2), Riegler (44./PP1) bzw. Eisenhofer (23., 34.), Kohlhofer (40.), Hochenhofer (42./PS)

EC Deutschfeistritz Flyers : EC Eisbrecher Zeltweg 6:0 (2:0|1:0|3:0)

Tore: Mauer (13.), Vanzetta (15./PP2, 37.), Tieber (26., 32.), Klement (41.)

St. Peterer Haie : Sajowitz Devils II 5:2 (2:1|1:1|2:0)

Tore: Lerchbacher (3.), Künstner (4.), Ziegler (29., 41.), Spiegl (43.) bzw. Fink (13.), Häsl (17.)

St. Peterer Haie : Gösser Black Panthers 2:5 (1:3|0:0|1:2)

Tore: Künstner (4./PP1), Lerchbacher (38.) bzw. Schweighart (7.), Sporer (8.), Geißler (11.), Derler (38.), Nestelbacher (45.)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.