Bezirksliga: Derby im Playoff
26. Februar 2019
Landesliga: Weiz/Hartberg macht ersten Schritt zum Titel
28. Februar 2019

Bezirksliga: Haie beißen Ice Pirates

Die Ice Pirates patzen im ersten Halbfinale und müssen sich den St. Peterer Haien im Penaltyschießen geschlagen geben. Auch die Panthers gewinnen gegen die Dancing Gunners im Penaltyschießen.

 

Haie überraschen den Favoriten

Das erste Halbfinale der Bezirksliga brachte gleich eine faustdicke Überraschung. Die St. Peterer Haie, die am letzten Spieltag im Grunddurchgang den Einzug in das Halbfinale schafften konnten die Ice Pirates bezwingen. Den besseren Beginn hatten jedoch die Gastgeber. In der 4. Minute traf Matthias Spitzer zur Führung für die Hausherren. Keine drei Minuten später kamen die St. Peterer Haie in Person von Max Ziegler zum Ausgleichstreffer. Siegfried Eisenhofer war in der 11. Minute dafür verantwortlich, dass die Gastgeber mit einer Führung in den zweiten Abschnitt gehen konnten. Als Patrick Feichtenhofer im Mitteldrittel auf 3:1 erhöhte, hätte wohl kaum noch wer auf die Gäste gewettet. Allerdings hat man die Rechnung ohne Patrick Knapp gemacht, der mit einem Penaltyshot zunächst den Anschlusstreffer erzielte. Im letzten Drittel war er in Überzahl auch für den Ausgleich verantwortlich. Das Spiel wurde damit im Penaltyschießen entschieden. Patrick Knapp verwandelte den entscheidenden Penalty und bescherte den Haien damit den Sieg. Die Ice Pirates stehen nun mit dem Rücken zur Wand. Am Mittwoch, den 6.3. steigt das nächste Duell. Dort heißt es für die Krieglacher: Verlieren verboten!

Black Panthers mit einem Bein im Endspiel

Mit Spannung wurde auch das Leobener Derby zwischen den Dancing Gunners und den Black Panthers erwartet. Obwohl die Gunners vor den Black Panthers im Grunddurchgang auf dem zweiten Platz landeten und sich damit das Heimrecht sichern konnten, lehnte man die Favoritenrolle ab. Mark Streitmayer brachte die Gäste in der 7. Minute in Führung. Die Gunners antworteten erst im zweiten Drittel, als Franz Bihusch in der 19. Minute eine Überzahlsituation erfolgreich verwerten konnte. Im letzten Drittel war damit alles offen. In der 33. Minute konnte Michael Hofer Bernhard Kislick im Tor der Gunners überwinden und stellte damit auf 2:1. Die Gunners ließen allerdings nicht locker und antworteten vier Minuten später mit dem neuerlichen Ausgleich, diesmal von Christoph Dolinar. Es sollte keine Entscheidung nach der regulären Spielzeit fallen. So musste das Shootout her. Mark Streitmayer behielt die Nerven und verwertete den entscheidenden Penalty. Die Gunners zeigten zwar eine tolle Moral, allerdings geriet man durch zwei Fehler zweimal in Rückstand. Bereits am Samstag können die Black Panthers den Finaleinzug fixieren. Die Gunners sind hingegen zum Siegen verdammt, wenn sie noch ein drittes Spiel in dieser Serie erzwingen möchten.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Ice Pirates Krieglach : EC St. Peterer Haie : 3:4 n.P. (2:1|1:1|0:1)

Tore: Spitzer (4.), Eisenhofer (11.), Feichtenhofer (17.) bzw. Spitzer (4.), Ziegler (7.), Knapp (23./PS, 39./PP1, 45./entsch. Penalty)

Dancing Gunners : Gösser Black Panthers 2:3 n.P. (0:1|1:0|1:1)

Tore: Bihusch (19./PP1), Dolinar (37.) bzw. Streitmayer (7., 45./entsch. Penalty), Hofer (33.)

 

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.