COVID19
Informationsschreiben zu den COVID-19 Verordnungen ab 22.11.2021
21. November 2021

Bezirksliga: Devils weiterhin on fire

In der Bezirksliga kamen die Zuseher noch einmal vor dem Lockdown in den Genuss von drei Spielen. Die Sajowitz Devils konnten dabei erneut einen überzeugenden Sieg einfahren. Auch die Warriors und die Flyers gingen als Sieger vom Eis.

Warriors werden Favoritenrolle gerecht

Die Bergerbauer Warriors gingen als Favorit in das Spiel gegen die Ara 53 Gunners. Nach den beiden Niederlagen zu Saisonbeginn konnten sich die Warriors sammeln und zuletzt drei Siege am Stück einfahren. Die Gunners wiederum kassierten am letzten Spieltag eine herbe 1:9 Pleite gegen die Sajowitz Devils. Im ersten Abschnitt war lediglich ein Treffer zu bestaunen. Patrick Baumgartner brachte die Hausherren in Front. Dafür konnten die Gunners den mittleren Abschnitt für sich entscheiden. Durch einen Doppelpack von Patrick Pachner lagen die Gäste auf einmal in Führung. Die Antwort der Heimischen folgte im letzten Drittel. Via Shorthander egalisierte Leander Reiß den Rückstand der Warriors, ehe Oliver Meister wenige Sekunden später (ebenfalls in Unterzahl) das Spiel zugunsten der Warriors drehen konnte. Die Entscheidung fiel in der 44. Minute, als Simon Meister auf 4:2 stellte und damit den Sieg der Gastgeber fixierte.

Flyers ringen Haie nieder

Auch die Deutschfeistritz Flyers feierten einen Heimsieg. Zu Gast waren diesmal die St. Peterer Haie. Die Gäste starteten jedoch besser in das Spiel und konnten in der 3. Minute durch Florian Lerchbacher erstmals jubelnd abdrehen. Nach neun Minuten sorgte Robert Kreiner für Erleichterung auf der Bank der Flyers, als er auf 1:1 stellte. Sekunden später war die Freude über den Ausgleich aber wieder dahin, zumal Florian Lerchbacher seinen Doppelpack fixierte und erneut für Jubel auf der Seite der Haie sorgte. Im zweiten Abschnitt konnte Patrick Knapp den Vorsprung der Gäste sogar noch weiter ausbauen. Das schien die richtige Motivation für die Gastgeber sein, die noch im zweiten Drittel durch zwei Tore den Rückstand egalisieren konnten. Im letzten Abschnitt gelang es den Deutschfeistritz Flyers schließlich, durch Tore von Robert Mandl und Florian Schinnerl wieder auf die Siegerstraße zu kommen. Zwar konnte Florian Lerchbacher mit seinem Hattrick in der 45. Minute noch auf 4:5 verkürzen. Der Jubel war am Ende allerdings den Flyers vorbehalten.

Devils bleiben an der Tabellenspitze

Die Teufel gingen aufgrund der geltenden Corona-Auflagen etwas dezimiert, jedoch mit vollem Fokus in das Spiel gegen die R.U.M. Wings Kapfenberg. Von Beginn an war der Sieg nie wirklich gefährdet. Die Gegenwehr der Wings fiel unter die Kategorie „überschaubar.“ Die Devils erarbeiteten sich dank der gut platzierten und präzisen Aufbaupässen Chance um Chance. Nach dem ersten Drittel konnten sich die Devils über einen 3:1 Vorsprung freuen. Doch das war noch lange nicht alles, wenngleich die Wings das Mitteldrittel noch offen gestalten konnten. Dennoch bauten die Devils ihren Vorsprung weiter aus, ehe im letzten Abschnitt die Torlaune bei den Gastgebern besonders groß war. Mit fünf weiteren Treffern stand fest, dass die Sajowitz Devils mit einem zweistelligen Resultat gewinnen. Besonders Kevin Prinz mit seinem Hattrick und Claudio Stockner, der ein 6-Point-Game ablieferte hatten maßgeblichen Anteil am Kantersieg der Devils. Besser hätte das Spiel aus Sicht der Teufel nicht laufen können. Am Ende stand ein klarer 10:3 Sieg zu Buche. Doch der Sieg schmeckt ob der zwangsläufigen Pause bis zumindest 13. Dezember noch etwas bitterer, da die Devils nun Lust auf mehr hätten. Dennoch ist ihnen die Tabellenführung vorübergehend sicher.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bergerbauer Warriors : Area 53 Gunners 4:2 (1:0, 0:2, 3:0)

Tore: Baumgartner P. (14.), Reiß L. (38./SH1), Meister O. (38./SH1), Meister S. (44.) bzw. Pachner P. (26., 29.)

EC Deutschfeistritz Flyers : EC St. Peterer Haie 5:4 (1:2, 2:1, 2:1)

Tore: Kreiner R. (9.), Glettler B. (19.), Pross M. (26./SH1), Mandl R. (31.), Schinnerl F. (42.) bzw. Lerchbacher F. (3., 10., 45.), Knapp P. (18.)

Sajowitz Devils : R.U.M. Wings Kapfenberg 10:3 (3:1, 2:1, 5:1)

Tore: Gutfreund C. (6., 34.), Stückelschwaiger T. (12.), Stockner C. (14., 33.), Prinz K. (19., 25., 36./SH1), Huber S. (31., 33.) bzw. Wartinger S. (9.), Perner U. (21, 42.)

Comments are closed.