Unterliga: M-Rast Wölfe beißen erneut zu
9. Dezember 2018
Gebietsliga: Murkanadier halten Hornets auf Distanz
10. Dezember 2018

Bezirksliga: Black Panthers zurück auf der Siegerstraße

Die Gösser Black Panthers konnten mit einem 4:1 Sieg gegen die Sajowitz Devils II auf die Siegerstraße zurückkehren . Die Ice Pirates Krieglach fuhren einen ungefährdeten 5:1 Sieg gegen die St. Peterer Haie ein.

Heimsieg für Panthers

Die Gösser Black Panthers empfingen vor heimischem Publikum die Sajowitz Devils II. Im letzten Heimspiel mussten die Panthers eine bittere 1:6 Niederlage gegen die Dancing Gunners einstecken. Diesmal wollten es die Hausherren besser machen. Im ersten Drittel fiel lediglich ein Treffer. Patrick Pachner brachte die Heimischen in der 6. Minute in Führung. Julian Reisinger und Gerald Geißler erhöhten mit einem Doppelschlag im zweiten Drittel auf 3:0. Doch praktisch im Gegenzug netzte Florian Fink für die Gäste und stellte damit den Anschluss her. Den Schlusspunkt setzten jedoch die Hausherren. Kevin Schweighart war der letzte Torschütze in diesem Spiel und fixierte damit den 4:1 Sieg der Gastgeber. Bei acht Spielen halten die Sajowitz Devils II bei drei Siegen und fünf Niederlagen. Die Gösser Black Panthers bleiben mit diesem Sieg weiterhin an den Ice Pirates dran.

 

Meister findet in die Spur

Nachdem die Ice Pirates zuletzt etwas ihre Souveränität vom Saisonbeginn verloren hatten, gab es an diesem Wochenende wieder einen überzeugenden Sieg gegen die St. Peterer Haie. Florian Gletthofer sorgte für einen optimalen Start der Hausherren und traf nach zwei Minuten zur Führung für den amtierenden Meister. Die Haie kämpften jedoch verbissen um jeden Zentimeter auf der Eisfläche. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts belohnte Florian Lerchbacher seine Mannschaft mit dem Ausgleichstreffer. Allerdings war dies das erste Ausrufezeichen seitens der Haie. Unmittelbar nach Wiederbeginn brachte Markus Eisenhofer die Ice Pirates wieder in Führung. Patrick Hochenhofer erhöhte daraufhin in Überzahl zum 3:1. Bernhard Spreitzhofer und Patrick Feichtenhofer sorgten am Ende für den 5:1 Sieg der Ice Pirates.

 

Sieg für dezimierte Dancing Gunners

Mit nur 8 Mann reisten die Dancing Gunners zu den Deutschfeistritz Flyers. Somit war es für den Tabellenzweiten ein hartes Stück Arbeit. Dennoch konnte man sich durch den Doppelpack von Andreas Bihusch erstmal ein gutes Polster verschaffen. Der erste Treffer fiel bereits in der 12. Sekunde und war damit das schnellste Tor der Gunners-Geschichte. Doch dann kam der Rückschlag für die Gäste. Der Doppeltorschütze musste nach seinem zweiten Tor das Spiel verletzungsbedingt frühzeitig beenden. Wenige Sekunden später verkürzten die Flyers. Mit einem sehenswerten Treffer konnte Lukas Riegler in Überzahl auf 3:1 stellen. Fortan beschränkten sich die Gunners auf ihr Konterspiel. Zu Beginn des zweiten Abschnitts verkürzte Manuel Magritzer aus Sicht der Flyers und gab den Hausherren damit die Hoffnung zurück. Stefan Ritzinger konnte jedoch die Zwei-Tore Führung wieder herbeiführen. Dies sollte am Ende für den Sieg reichen, auch wenn Michael Teiblinger das Ergebnis noch korrigeren konnte.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Gösser Black Panthers : Sajowitz Devils Kapfenberg II 4:1 (1:0|3:1|0:0)

Tore: Pachner (6.), Reisinger (25.), Geißler (28.), Schweighart (30.) bzw. Fink (28.)

Ice Pirates Krieglach : EC St. Peterer Haie 5:1 (1:1|3:0|1:0)

Tore: Gletthofer (2.), Eisenhofer (19.), Hochenhofer (25./PP1), Spreitzhofer (26.), Feichtenhofer (38.) bzw. Lerchbacher (14.)

Deutschfeistritz Flyers : Central Dancing Gunners 3:4 (1:3|1:1|1:0)

Tore: Magritzer (10., 19.), Teibinger (32.) bzw. Bihusch (1., 9.), Riegler (15./PP1), Ritzinger (30.)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.