Gebietsliga: Auftaktsiege für Black Knights, Greenhorns und Hornets
31. Oktober 2017
Landesliga: Young Lions gastieren bei Eisbären
1. November 2017

Eliteliga: Frohnleiten sorgt für Sensation

STEHV/Helmut Huppmann

 

Frohnleiten sorgte mit dem 4:2 Sieg bei den Zeltweger Löwen für die Sensation der Runde in der Eliteliga. Die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg und Kapfenberg konnten ihre Favoritenrolle eindrucksvoll untermauern.

 

Frohnleiten schockt Zeltweg

Im Duell der Raubkatzen hatte Frohleiten überraschend am Ende die Nase vorn. Von Anfang an wurde den Fans und Zusehern tolles Eishockey geboten. Sowohl Zeltweg als auch Frohnleiten konnten sich gute Chancen erarbeiten. Das erste Wort in diesem Spiel hatten die Lions nach zwölf Minuten. Robert Koller traf im Powerplay und markierte den Führungstreffer für die Lions. Vergebens versuchte Frohnleiten, den Rückstand noch im ersten Abschnitt zu egalisieren. Die Gäste legten im zweiten Abschnitt einen Gang zu und wurden prompt mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Nach Zuspiel von Marco Quinz netzte Luca Dallago zum Ausgleich. Frohnleiten blieb dran, fuhr die Krallen aus und ausgerechnet in Unterzahl drehte Manuel Laritz das Spiel zugunsten der Gäste. Nach knappen zehn Minuten im letzten Abschnitt kämpften sich die Zeltweger allerdings zurück und so war es Gerald Koller, der in numerischer Überlegenheit den Ausgleich erzielte. Offenbar waren die Nerven der Panthers am Ende stärker, denn Gilbert Lehmann schoss Frohnleiten zur abermaligen Führung. Die Heimischen nahmen in den letzten Minuten volles Risiko und brachten einen sechsten Mann auf das Eis. Dies nutzten die Panthers zum Empt-Net Treffer durch Marco Quinz aus. Die Sensation war perfekt und Frohnleiten gewann gegen Zeltweg mit 4:2!

 

Weiz/Hartberg gelingt zweiter Heimsieg in Folge

Vergangene Woche zwang die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg die Rattlesnakes in die Knie. Nun gelang dasselbe Kunststück auch gegen die Graz99ers II. Im ersten Abschnitt fielen allerdings noch keine Treffer. So mussten die Zuseher bis in den zweiten Abschnitt hinein warten. In der 27. Minute war es dann soweit: Michael Ortner schlug im Powerplay zu und erzielte das 1:0 für die Gastgeber. Vier Minute vor Ende des ersten Drittels erhöhte Dominik Bauer auf 2:0 und brachte so noch mehr Ruhe in das Spiel der Weizer. Die Gäste kämpften aber dennoch aufopferungsvoll und kamen durch den Anschlusstreffer in Person von Clemens Krainz noch einmal heran. Praktisch im Gegenzug schlugen die Gastgeber jedoch erneut zu. Michael und Patrick Ortner bauten den Vorsprung von Weiz/Hartberg weiter aus. Markus Strassegger und Markus Hasenhütl machten mit einem Doppelschlag das halbe Dutzend voll. Weiz/Hartberg gewinnt somit das zweite Heimspiel in Folge, während Graz99ers II weiterhin auf Punkte in der Eliteliga warten muss.

 

Wieder ein Kantersieg für Kapfenberg

Kapfenberg eilt in der Eliteliga wieder einmal von Sieg zu Sieg. So auch diesmal gegen die Rattlesnakes, die ersatzgeschwächt mit lediglich zwei Linien antreten konnten. Das Spiel war gerade mal 1:49 alt, als Dominik Wassermann als erster KSV-Crack die Scheibe in das Tor der Rattlesnakes befördern konnte. Es folgte ein wahres Torfestival seitens der Gäste. Zunächst stellte Lukas Draschkowitz auf 2:0, ehe Kevin Placek und Kristian Kravanja fixierten das 4:0 nach 20 Minuten. Im zweiten Abschnitt nahm das Schaulaufen des amtierenden Eliteliga-Meisters seine Fortsetzung. Florian Hoppl gab sich in der 31. Minute in Überzahl keine Blöße und stellte auf 5:0. Spätestens jetzt gab es keinen Zweifel mehr über den Sieger. Der Doppelpack von Dominik Wassermann bedeutete das 7:0 für den KSV. Immerhin gelang den Rattlesnakes im Gegenzug der Ehrentreffer durch Florian Weihs. Mehr war aber für die Gastgeber in diesem Spiel für brav kämpfende Gastgeber nicht drin. Im letzen Abschnitt legten die Kapfenberger weitere sechs Treffer nach und so fuhr der KSV am Ende einen klaren 13:1 Sieg ein. Für die Snakes muss die volle Konzentration nun den kommenden Aufgaben gelten. Der KSV lacht nun mit zwei Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger von der Tabellenspitze.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EV Zeltweg Murtal Lions : Frohnleiten Panthers 2:4 (1:0|0:2|1:2)

Tore: Koller (12./PP1, 52./PP1), Dallago (24.), Laritz (30./SH1), Koller (52./PP1), Lehmann (59.), Quinz (60./EN)

 

PlatinTV   Das Spiel wurde live von PlatinTV powered by STEHV-TV übertragen

 

 

SPG Weiz/Hartberg : Graz99ers II 6:1 (0:0|2:0|4:1)

Tore: Ortner (27./PP1), Bauer (37.), Krainz (49.), Ortner M. (52.), Ortner P. (53./PP1), Strassegger (56.), Hasenhütl (57.)

 

EC Rattlesnakes Hart bei Graz : KSV Kapfenberg Eishockey 1:13 (0:4|1:3|0:6)

Tore: Wassermann (2./PP1, 33., 34., 56.), Draschkowitz (14., 52.), Placek (19., 58.), Kravanja (20., 43.), Hoppl (31./PP1), Weihs F. (34.), Trost (52.), Grüneis (56.),

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.