LL-Qualirunde: Hot Shots und Graz99ers II setzten sich weiter ab
15. Januar 2018
LL-Qualirunde: Hot Shots bitten Young Lions zum Duell der Nachbarn
18. Januar 2018

EL-Meisterrunde: Lions und Kängurus brennen Torfeuerwerk ab

In der Eliteliga gab es am vergangenen Wochenende zwei klare Siege. Die Zeltweger schossen sich den Frust von der Seele und fertigten Frohnleiten mit 10:3 ab. Kapfenberg konnte das Resultat gegen Weiz/Hartberg sogar noch deutlicher gestalten.

KSV fertigt Weiz/Hartberg ab

Die Kängurus bereiteten ihrem Publikum einmal mehr Grund zur Freude und lieferten ein wahres Torfestival ab. Mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute brachten Michael Grüneis und Lukas Winkler den KSV mit 2:0 in Führung. Stefan Trost sowie Florian Hoppl konnten nachlegen, ehe der Doppelpack von Lukas Draschkowitz das halbe Dutzend vollmachte. Zum Abschluss des ersten Abschnitts trug sich auch noch Adrian Stühlinger in die Schützenliste ein. Das Spiel war somit nach dem ersten Drittel bereits entschieden. Kristian Kravanja und abermals Lukas Winkler waren für die einzigen beiden Tore im zweiten Abschnitt verantwortlich. Im letzten Drittel machte Stefan Trost mit seinem Doppelpack das zweistellige Resultat perfekt. Florian Hoppl und Stefan Trost avancierte wenige Minuten später zu Hattrick-Torschützen und fixierten am Ende den 15:0 Sieg. Die Kapfenberger liegen nach diesem Kantersieg mit sieben Punkten Vorsprung vor Frohnleiten an der Tabellenspitze und sind auch in der Zwischenrunde weiterhin ungeschlagen. Weiz hat momentan den vierten Tabellenplatz inne.

Zeltweg meldet sich zurück

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge stand die Truppe von Michael Pollross gegen Frohnleiten unter Zugzwang. Nach einem nervösen Beginn der Lions brachte der Führungstreffer von Michal Dudas mehr Sicherheit in das Spiel der Lions. Eine Minute später legte Daniel Forcher nach. Der auffällig agierende Hannes Rohrer setzte im ersten Abschnitt mit seinem Treffer zum 3:0 den Schlusspunkt im ersten Abschnitt. Im zweiten Abschnitt brachte der Backhand-Schuss von Bernhard Liebscher eine kleine Vorentscheidung. Die Panthers kamen erst in der 40. Minute zu einer Antwort. Leon Konecny und wenige Minuten später Mario Baumann verkürzten im Powerplay den Rückstand von Frohnleiten. Praktisch im Gegenzug machte Zeltweg aber wieder Ernst und antwortete mit drei weiteren Treffern von Gerald Koller, Bernhard Liebscher und Robert Koller. Dann waren wieder die Panthers an der Reihe, die in Person von Marco Scheriau noch einmal Ergebniskosmetik betreiben konnten. Mit einem Hammer stellte Dominik Walchshofer auf 8:3, ehe Michal Dudas nach einer akrobatischen Einlage das 9:3 markierte. Den Schlusspunkt setzte Stefan Hössl, der somit den 10:3 Sieg der Lions perfekt machte.

Die Spiele im Überblick:

Freitag, 12.01. 2018 Kapfenberg KSV Eishockey : SPG Weiz/Hartberg 15:0 (7:0|2:0|6:0)

Tore: Grüneis (6., 45.), Winkler (6., 22.), Trost (7., 41., 56./PP1), Hoppl (14./PP1, 46./PP1, 58./SH1), Draschkowitz (16./PP1, 17.), Stühlinger (19.), Kravanja (22.), Gruber (43.)

Samstag, 13.01. 2018 EV Zeltweg Murtal Lions : Panthers Frohnleiten 10:3 (3:01:1|6:2)

Tore: Dudas (10., 59.), Forcher (11.), Rohrer (16./PP1), Liebscher (29., 47.),  Koller G. (46.), Koller R. (48.), Walchshofer (54.), Hössl (60.) bzw. Konecny (40./PP1), Baumann (44./PP1), Scheriau (53.)

PlatinTV Dieses Spiel wurde live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.