Gebietsliga: Ice Pirates und Hornets fix im Halbfinale
17. Februar 2020
Eliteliga: Zeltweg im Finale, ATSE Graz lebt noch
20. Februar 2020

Unterliga: Warriors und M-Rast Wölfe weiterhin unaufhaltsam an der Spitze

Die M-Rast Wölfe können drei weitere Punkte in der Zwischenrunde verbuchen. Außerdem festigten die Bergerbauer Warriors mit einem klaren 5:0 Sieg die Area Gunners den zweiten Platz. Die Gunners konnten zwei Tage später gegen die Golden Miners im Kellerduell mit 3:1 gewinnen.

Warriors festigen den zweiten Tabellenplatz

Bis auf eine Niederlage im Spitzenspiel gegen die M-Rast Wölfe konnten die Bergerbauer Warriors in der Zwischenrunde der Unterliga alle Spiele für sich entscheiden. Auf der anderen Seite konnten die Gunners bislang nur ein Spiel gewinnen. Im ersten Drittel hielten die Gäste noch gut dagegen und mussten lediglich einen Gegentreffer hinnehmen. Christian Kohlhuber sorgte für die dünne 1:0 Führung der Warriors im ersten Abschnitt. Im zweiten Abschnitt kam die Offensive der Hausherren noch besser zur Geltung und so netzte Christian Kohlhuber zum Doppelpack. Eine Minute später war Sebastian Mosbacher zur richtigen Zeit am richtigen Ort und jubelte ebenso über einen Treffer. Im letzten Drittel machte Christian Kohlhuber seinen Hattrick und durfte sich anschließend zurecht feiern lassen. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Leander Reiß. Die Bergerbauer Warriors können damit den zweiten Tabellenplatz in der Zwischenrunde der Unterliga behaupten. Bereits am Mittwoch gastiert man bei den Ice Park Rangers, während die Gunners am Freitag ebenfalls die Rangers zu Gast haben.

M-Rast Wölfe weiterhin das Maß aller Dinge

Mit einem klaren 11:5 Heimsieg konnten sich die M-Rast Wölfe drei weitere wichtige Punkte sichern. Das erste Drittel hätte aus Sicht der Gastgeber nicht besser laufen können. Christian Tweraser netzte in der 5. Minute zum 1:0. Christopher Doppelreiter und Christoph Stockinger machten innerhalb von wenigen Augenblicken zwei weitere Tore und bauten damit den Vorsprung der Hausherren noch weiter aus. Doch Stefan Stolz bei den M-Rast Wölfen drückte dem Spiel seinen Stempel auf und stellte damit auf 4:0. Auf der anderen Seite korrigierte Orhan Alp das Resultat aus Sicht der Miners. Michael Gappmaier drehte in der 15. Minute jubelnd ab und so führten die M-Rast Wölfe aus Zeltweg nach dem ersten Drittel mit 5:1. Doch entgegen aller Erwartungen kämpften sich die Golden Miners sensationell zurück. Zwei weitere Treffer von Orhan Alp und Sebastian Eichler sorgten für das 5:5. Fortan schalteten die Gastgeber einen Gang höher. Christopher Doppelreiter machte das halbe Dutzend voll und sorgte für Erleichterung in den Reihen der Wölfe. In der Schlussphase kontrollierten die Zeltweger das Spiel und konnten am Ende noch mit 11:5 gewinnnen.

Gunners siegen im Kellerduell

Die Golden Miners und die Area 53 Gunners hatten in dieser Woche gleich zwei Spiele zu absolvieren. Am Montag kam es zum Kellerduell zwischen diesen beiden Mannschaften. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Golden Miners knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Die Gunners wollten diesmal Revanche nehmen. Orhan Alp bewies einmal mehr, wie wichtig er als Torjäger für die Golden Miners ist und brachte die Gäste in der 15. Minute in Führung. Im zweiten Abschnitt meldeten sich die Hausherren erstmals zu Wort. Gerd Hofmann markierte in der 25. Minute das 1:1. Es blieb bis zum letzten Drittel spannend. Gerd Hofmann wurde zum Mann des Spiels und netzte in der 35. Minute erneut zum 2:1. Fünf Minute später machte Markus Ira den Sack zu und fixierte damit den 3:1 Sieg der Gunners, die damit die rote Laterner an die Miners übergeben und auf den vorletzten Tabellenplatz vordringen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bergerbauer Warriors : Area 53 Gunners 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)

Tore: Kohlhuber (14., 23., 36.), Mosbacher (24.), Kohlhuber (36.), Reiß (45.)

M-Rast Wölfe Zeltweg : Golden Miners Leoben 11:5 (5:1, 0:3, 6:1)

Tore: Tweraser (5.), Doppelreiter (9., 37.), Stockinger (10., 42.), Stolz (11., 37.), Gappmaier (15., 44.), Doppelreiter (37.), Seidl (41.), Ilsinger (45.) bzw. Alp (14., 17., 24./PP1, 36./SH1), Eichler (28.)

Area 53 Gunners : Golden Miners Leoben 3:1 (0:1, 1:0, 2:0)

Tore: Hofmann (25./PP1, 35.), Ira (40.) bzw. Alp (15.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.