Landesliga: Young Lions revanchieren sich bei den Kings
12. Januar 2020
Bezirksliga: Blue Wings deklassieren Eisbrecher im Kellerduell
13. Januar 2020

Unterliga: Zwei Siege für Warriors, M-Rast Wölfe liefern Torfestival ab

Die Warriors konnten das erste Duell in der Zwischenrunde gegen die Gunners mit 5:2 für sich entscheiden. Auch gegen die Eisbären konnte man voll punkten. Darüber hinaus feiern die M-Rast Wölfe bei den Golden Miners einen klaren Auswärtssieg.

Warriors übernehmen die Tabellenführung

Die Bergerbauer Warriors mussten am 16. November eine doch überraschende 1:2 Niederlage gegen die Gunners hinnehmen. Nun gab es die Gelegenheit zur Revanche. Allerdings konnten die Hausherren zunächst anschreiben. In der 5. Minute traf Patrick Maritschnik zur Führung für die Hausherren. Die Antwort der Gäste folgte erst im zweiten Drittel. Sebastian Mosbacher erzielte in Überzahl den Ausgleich. Die Freude hielt bei den Gästen allerdings nicht lange an, zumal Markus Ira die Gunners in der 22. Minute wieder in Führung brachte. Doch Leander Reiß und Daniel Hiden konnten das Spiel zugunsten der Warriors drehen. Im letzten Drittel trug sich auch Oliver Meister in die Torschützenliste ein. In der 36. Minute traf Leander Reiß erneut, diesmal in Überzahl und konnte damit den 5:2 Sieg der Bergerbauer Warriors in trockene Tücher bringen. Die Warriors feiern damit in der Zwischenrunde den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die Gunners mussten sich zum dritten Mal in Folge geschlagen geben.

Zwei Tage später empfingen die Warriors die Ice Park Rangers. Die Hausherren hatten es besonders eilig und so drehte Leander Reiß in der 2. Minute jubelnd ab. Es war der einzige Treffer im ersten Abschnitt. Nach der ersten Drittelpause stellte Christian Kohlhuber den zwei Tore-Vorsprung her. Im letzten Abschnitt drehten die Rangers allerdings noch einmal auf und kamen durch die Treffer von Gernot Reiterer und Julius Zink zum Ausgleich. Den Sieg ließen sich die Bergerbauer Warriors am Ende aber doch nicht nehmen, denn Daniel Hiden avancierte aus Sicht der Gastgeber zum Helden des Spiels und markierte den Siegestreffer. Damit sind die Bergerbauer Warriors vorerst Tabellenführer in der Unterliga. Nächste Woche steht das Heimspiel gegen die M-Rast Wölfe auf dem Programm. Die Rangers empfangen die Area 53 Gunners.

Kantersieg für M-Rast Wölfe

Die M-Rast Wölfe feiern im zweiten Spiel der Zwischenrunde den zweiten Sieg. Bereits in der Anfangsphase stellten die Zeltweger klar, dass sie der Favorit in diesem Spiel sind. Christopher Doppelreiter und Marco Kuntze brachten das Wolfsrudel bereits nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung. In der 9. Minute baute Christopher Doppelreiter mit seinem Doppelpack den Vorsprung der Gäste noch weiter aus. Im zweiten Abschnitt bekamen die Zuseher lediglich einen Treffer zu sehen. Kevin Hübler traf in der 29. Minute zum 4:0. Im letzten Drittel kamen die Wölfe noch einmal richtig in Fahrt und so konnte sich auch Christian Tweraser als Torschütze feiern lassen. In der 35. Minute schnürte Marco Kuntze seinen Doppelpack. Damit war das halbe Dutzend voll. In den Schlussminuten konnten noch Gregor Seidl und Christoph Stockinger jubelnd abdrehen. Die M-Rast Wölfe triumphierten am Ende mit 8:0.

Die Ergebnisse im Überblick:

Area 53 Gunners : Bergerbauer Warriors 2:5 (1:0, 1:3, 0:2)

Tore: Maritschnik (5.), Ira (22.) bzw. Mosbacher (20./PP1), Reiß (22., 36./PP1), Hiden (28.), Meister (31.)

Bergerbauer Warriors : Ice Park Rangers Langenwang 3:2 (1:0, 1:0. 1:2)

Tore: Reiß (2.), Kohlhuber (18.), Hiden (36.) bzw. Reiterer (33.), Zink (34.)

Golden Miners Leoben : M-Rast Wölfe Zeltweg 0:8 (0:3, 0:1, 0:4)

Tore: Doppelreiter (3., 9.), Kuntze (5,/SH1, 35.), Hübler (29.), Tweraser (31.), Seidl (43.), Stockinger (45.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C /STEHV Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.