Landesliga: Young Lions kassieren den nächsten Rückschlag
22. Dezember 2019
Gebietsliga: Bergerbauer Warriors II schocken Turnout Hurricanes
22. Dezember 2019

Unterliga: M-Rast Wölfe und Rangers schießen Gegner aus der Halle

Bereits am Dienstag konnten die Ice Park Rangers die Golden Miners aus der Halle schießen. Auch die M-Rast Wölfe ließen den Area 53 Gunners keine Chance und freuten sich am Ende über einen 9:0 Sieg.

Miners bei den Rangers chancenlos

Die Langenwanger hatten es gegen die Miners eilig und nach 57 Sekunden zappelte die Scheibe erstmals im Netz, als Florian Geineder den Anfang des Torfestivals machte. In der Folge ging es Schlag auf Schlag. Manuel Trost sowie Julius Zink trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Alexander König und Florian Geineder schraubten innerhalb von nur einer Minute den Vorsprung der Heimischen noch weiter in die Höhe. In der 11. Minute schlug Julius Zink erneut zu. Gernot Reiterer und Manuel Trost bildeten mit ihren Treffern den Abschluss in einem ereignisreichen ersten Abschnitt. Im zweiten Drittel schraubten die Gastgeber einen Gang zurück, da das Spiel entschieden war. Dennoch sorgte Lukas Geineder dafür, dass die Langenwanger etwas für das Torverhältnis tun konnten. Durch den Doppelpack von Sascha Milchrahm war der zweistellige Sieg der Rangers perfekt. Im letzten Abschnitt waren Alexander König und Gerald Fischer für den Schlusspunkt in diesem Spiel verantwortlich. Am Ende feierten die Rangers eine fulminanten 13:0 Sieg.

M-Rast Wölfe übernehmen die Tabellenführung

Mit dem 7:3 Heimsieg gegen die Rangers ist der Auftakt in die Zwischenrunde aus Sicht der M-Rast Wölfe geglückt. Nun wollte man gegen die Area 53 Gunners nachlegen. Für die Gunners war es das erste Spiel in der Unterliga Zwischenrunde. Zu Beginn konnten die Gunners noch ordentlich dagegenhalten. Den einzigen Gegentreffer musste man von Marco Kuntze hinnehmen. Die Torlawine begann erst im zweiten und dritten Drittel richtig zu rollen. Marco Kuntze konnte sich über seinen Doppelpack freuen und auch Christian Tweraser schien in der Torschützenliste auf. Es sollte nicht sein einziger Treffer bleiben, denn auch im dritten Abschnitt konnte er anschreiben. Christopher Doppelreiter traf in der Folge ebenso doppelt und damit führten die M-Rast Wölfe mit 6:0. Der Mann des Spiels hörte allerdings auf den Namen Marco Kuntze. Als Fünffachschütze hatte er maßgeblichen Anteil am letztlich klaren 9:0 Sieg der Gastgeber, die damit die Tabellenführung übernehmen können.

Die Ergebnisse im Überblick:

Ice Park Rangers Langenwang : Golden Miners Leoben 13:0 (8:0, 3:0. 2:0)

Tore: Geineder F. (1., 10.), Trost M. (5., 15.), Zink (8., 11.), König (9., 36.), Reiterer (14./PP1), Geineder L. (19.), Milchrahm (25.. 28.), Fischer (43.)

M-Rast Wölfe Zeltweg : Area 53 Gunners 9:0 (1:0, 4:0, 4:0)

Tore: Kuntze (6., 16., 19., 41./PP2. 41./PP1), Tweraser (19., 38.), Doppelreiter (30., 32./PP1)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.