Bezirksliga: Ice Pirates und Mondi Sharks machen ersten Schritt zum Finale
15. Februar 2020
Eliteliga: Kapfenberg und Zeltweg mit einem Bein im Finale
16. Februar 2020

Landesliga: Young Lions und Eisbären melden sich zurück

Die Young Lions melden sich nach einem Sieg nach Penaltyschießen gegen die Kings in den Playoffs der Landesliga wieder zurück und gleichen aus. Auch die Eisbären konnten in der Serie ausgleichen.

Young Lions schlagen zurück

Nach der 2:4 Niederlage im ersten Spiel standen die Young Lions mit dem Rücken zur Wand. Siegen oder Fliegen war die Devise aus Sicht der Zeltweger. Die jungen Löwen wurden dem Druck gerecht und konnten in der Serie ausgleichen. Allerdings hatten die Kings aus Leoben das erste Wort in diesem Spiel, als Manuel Kölbl in Überzahl die Führung für Leoben herbeiführen konnte. Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer keinen Treffer. Nichtsdestotrotz blieb das Spiel weiterhin spannend. Erst in der Schlussphase drehten die Zeltweger das Spiel. Die Antwort der Heimischen folgte in der 58. Minute. Jens Rehschützecker stellte auf 1:1 und sorgte so für einen großen Jubel auf der Seite der Gastgeber. In der regulären Spielzeit konnte das Spiel nicht entschieden werden. Im Penaltyschießen hatte Stefan Hössl ein goldenes Händchen und glich mit dem entscheidenen Shootout die Serie für die Young Lions aus. Damit kommt es am 22. Februar zum Showdown im dritten Spiel. Spätestens dann entscheidet sich, wer im Finale der Landesliga steht.

Eisbären setzten ein Ausrufezeichen

Alles oder nichts hieß es für die Eisbären im zweiten Halbfinale gegen die Bulls. Nach der 5:7 Niederlage im ersten Spiel mussten die Peggauer unbedingt gewinnen, um die Saison nicht schon frühzeitig beenden zu müssen. Doch dem Druck konnten die Gastgeber standhalten. Matthias Lausiger brachte die Gastgeber in der 6. Minute in Führung. Es war der einzige Treffer im ersten Abschnitt. Im zweiten Drittel erhöhte Stephan Pölzl in Unterzahl auf 2:0 und baute damit den Vorsprung der Heimischen noch weiter aus. Michael Pölzl, der zuvor schon zwei Assists beisteuern konnte belohnte sich in der 42. Minute für eine überragende Leistung und traf zum 3:0. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Mario Baumann. Die Eisbären melden sich damit in der Halbfinal-Serie gegen die Bulls zurück. Am 22. Februar kommt es damit zum Showdown im dritten Duell. Am kommenden Wochenende wird es in der Landesliga an Spannung definitiv nicht an Spannung fehlen.

Die Ergebnisse im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions II : LE Kings Leoben 2:1 n.P. (0:1, 0:0, 1:0)

Tore: Rehschützecker (58.), Hössl (65./PS) bzw. Kölbl (17./PP1)

Zwischenstand in der Serie: EV Zeltweg Murtal Lions – LE Kings Leoben 1:1

Eisbären Peggau : EC Bulls Weiz 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)

Tore: Lausiger (6.), Pölzl S. (23./SH1), Pölzl M. (42.), Baumann (50.)

Zwischenstand in der Serie: Eisbären Peggau – EC Bulls Weiz 1:1

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.