Eliteliga: Frohnleiten sorgt gegen Lions für Sensation
26. November 2016
Eliteliga: Derbytime! Kings empfangen Kapfenberg
29. November 2016

Landesliga: M-Rast Wölfe deklassieren Eisbären

Die M-Rast Wölfe zeigten nach der Derbyniederlage eine klare Reaktion und fegten die Eibären aus Peggau mit 8:1 vom Eis. Die Ice Park Rangers Langenwang und die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg holen sich jeweils Auswärtssiege.

 

Klare Angelegenheit für Zeltweger Wölfe

Die Derbyniederlage gegen die Young Lions sollte im Spiel gegen die Eisbären Peggau der Vergangenheit angehören. Die M-Rast Truppe musste sich mit nur zehn Mann geschlagen geben. Darüber hinaus war Nico Herzl nicht zu bezwingen. So gingen die Eisbären aus Peggau als Tabellenführer in das Spitzenspiel der Landesliga. Den Platz an der Sonne wollte sich das Wolfsrudel natürlich zurückholen, was auch eindrucksvoll gelang. Es dauerte bis zur 19. Minute, ehe Thomas Reiter die Wölfe in Führung schoss. In der Schlussphase des ersten Drittels ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb von elf Sekunden schlugen die Zeltweger gleich doppelt zu und gingen so mit einem 3:0 Vorsprung in die erste Drittelpause. Das Torfestival aus Sicht der Wölfe ging im zweiten Abschnitt weiter. Thomas Liebscher traf in Überzahl und erhöhte so auf 4:0! Christopher Doppelreiter und Markus Stolz machten noch im zweiten Drittel das halbe Dutzend voll. Den Ehrentreffer der Heimischen markierte Tobias Tatzer. Keine Minute später waren aber auch schon die Gäste durch eine doppelte Überzahl im Vormarsch. So konnte Christian Tweraser seinen Doppelpack schnüren und das Resultat noch weiter in die Höhe schrauben. Den Schlusspunkt setzte Thomas Schlaffer zum 8:1. Die M-Rast Wölfe sind somit wieder Tabellenführer der Landesliga.

 

Langenwang bezwingt Young Lions

Nach dem Derbysieg über die M-Rast Wölfe war die Euphorie bei den Young Lions groß. Nun traf man im Duell der Tabellennachbarn auf die Ice Park Rangers aus Langenwang, die zuletzt auch gegen die Hot Shots anschreiben konnten. Bereits das erste Duell war eine knappe Angelegenheit. So auch diesmal. Als die Young Lions ein Überzahlspiel hatten, schlugen die Rangers mit einem Shorthander von Florian Hoppl zu. Zeltweg hat sich aber durch diesen Rückstand nicht beirren lassen und spielte beherzt weiter. Dies wurde auch belohnt. Herzl und Rieger drehten das Spiel noch im ersten Abschnitt zugunsten der Heimischen. Im zweiten Drittel folgte dann die Show des Florian Hoppl. Mit einem Hattrick bescherte er den Rangers den Zwei-Tore-Vorsprung. Die jungen Löwen gaben sich allerdings nicht geschlagen und kämpften sich noch einmal zurück. Ein Powerplay-Tor von Stefan Hössl und der Treffer von Daniel Köppl hatte das 4:4 zur Folge. Plötzlich war alles wieder offen. In der Schlussphase hatten die Rangers den längeren Atem. Markus Stritzl ließ die Langenwanger in der 58. Minute jubeln. Die Gäste aus Zeltweg wollten dennoch zumindest die Verlängerung erzwingen und nahmen ihren Torhüter heraus. Laurenz Schmied nutzte das leere Tor der Young Lions zum Empty-Net Treffer und fixierte so den 6:4 Sieg der Ice Park Rangers Langenwang über die Young Lions.

 

Weiz/Hartberg jubelt bei den Hot Shots

Sowohl Weiz/Hartberg als auch die Hot Shots mussten zuletzt bittere Niederlagen hinnehmen. Dementsprechend waren beide Mannschaften um Wiedergutmachung bemüht. Es war von der ersten Minute an ein schnelles und kampfbetontes Eishockeyspiel. Den besseren Start hatten die Hot Shots aus Kapfenberg. Alexander Karel sorgte für die Zwei-Tore-Führung für die Hot Shots nach vier Minuten. Die Hartberger konnten sich zwar einige Chancen herausarbeiten. Wie so oft konnten diese aber nicht verwertet werden. Doch Weiz/Hartberg meldete sich zurück Thomas Fladerer brachte die Gäste noch einmal heran. Der zweite Abschnitt war dann fest in den Händen der Hartberger. Mit dem Doppelpack von Thomas Fladerer und durch die Treffer von Maximilian Zach drehte man das Spiel. Fünf Minuten später folgte allerdings der Ausgleichstreffer in Person von Peter Hofbauer. Zach und Hattrick-Torschütze Fladerer sorgten dafür, dass am Ende Weiz/Hartberg als Sieger vom Eis geht. Die Spielgemeinschaft steht nach diesem Sieg auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

M-Rast Wölfe Zeltweg : Eisbären Peggau 8:1 (3:0|3:0|2:1)

Tore: 1:0 Reiter T. (19.) ; 2:0 Tweraser C. (19.) ; 3:0 Quinz M. (20.) ; 4:0 Liebscher T. (24./PP1) ; 5:0 Doppelreiter C. (32.) ; 6:0 Stolz M. (32.) ; 6:1 Tatzer T. (44.) ; 7:1 Tweraser C. (45./PP2) ; 8:1 Schlaffer T. (56.)

 

EV Zeltweg Murtal Lions II : Ice Park Rangers Langenwang 4:6 (2:1|0:3|2:2)

Tore: 0:1 Hoppl F. (7./SH1) ; 1:1 Herzl M. (13.) ; 2:1 Rieger R. (16.) ; 2:2 Hoppl F. (35.) ; 2:3 Hoppl F. (37./PP1) ; 2:4 Hoppl F. (39./PP1) ; 3:4 Hössl S. (42./PP1) ; 4:4 Köppl D. (43.) ; 4:5 Stritzl M. (58.) ; 4:6 Schmied L. (60:/EN)

 

EC Hot Shots Kapfenberg : SPG Weiz/Hartberg 3:6 (2:1|1:3|0:2)

Tore: 1:0 Karel A. (2.) ; 2:0 Karel A. (4.) ; 2:1 Fladerer T. (11.) ; 2:2 Zach M. (28.) ; 2:3 Fladerer T. (34./PP1) ; 3:3 Hofbauer P. (39.) ; 3:4 Gschiel M. (40.) ; 3:5 Zach M. (42./SH1) ; 3:6 Fladerer T. (59./PP1)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana

Es können keine Kommentare abgegeben werden.