Eliteliga: Zeltweg gewinnt den Grunddurchgang
2. Dezember 2018
Unterliga: M-Rast Wölfe und Warriors setzen sich immer weiter ab
3. Dezember 2018

Landesliga: Kings fügen Eisbären sechste Niederlage zu

Nachdem die Kings die Siegesserie der Young Lions beenden konnten, legten die Leobener nach und besiegten die Eisbären mit 10:2.

 

Doch die Vorzeichen waren für die Kings vor dem Spiel gegen die Eisbären alles andere als gut. Denn die Heimischen hatten einige Ausfälle zu verkraften. Neben den gesperrten Ramsbacher und Leitner fehlten darüber hinaus auch noch Diewald und Angerer, Valland, Gamperl, Eckert, Meier und Schlauer. Die Eisbären konnten vorerst davon Profit schlagen. So fand ein Schuss von der blauen Linie der Eisbären den Weg in das Tor. Die Führung der Gäste hielt bis zur 18. Minute. Dann konnte Kevin Gassner von einem Überzahlspiel Gebrauch machen und gegen die bis dahin stark spielenden Peggauer ausgleichen. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels drehte Oliver Fritz nach einer schönen Kombination mit Tom Weißensteiner sowie Peter Hofbauer das Spiel zugunsten der Kings. Nach Wiederbeginn nahmen die Hausherren das Heft immer mehr in die Hand und kontrollierten das Spiel. So konnte Leoben im zweiten Abschnitt drei weitere Treffer erzielen. Zu Beginn des dritten Drittels verkürzten die Eisbären in Person von Lukas Lienhart auf 5:2. Daraufhin spielten die Kings aber wieder groß auf. Durch schöne Spielzüge erzielten die Gastgeber fünf weitere Tore. Am Ende gewannen die Kings mit 10:2.

 

LE Kings Leoben : Eisbären Peggau 10:2 (2:1|3:0|5:1)

Tore: Gassner (18./PP1, 36.), Fritz (20., 49./PP1), Weißensteiner (24., 44., 56.), Hofbauer (30./PP1, 57., 57.) bzw. Lausegger (3.), Lienhart (44.)

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.