Eliteliga: Holt sich Zeltweg die Tabellenführung zurück?
13. Dezember 2019
Eliteliga: Zeltweg stürmt an die Tabellenspitze
15. Dezember 2019

Landesliga: Die Zwischenrunde startet

Der Grunddurchgang ist in der Landesliga Geschichte. Nun beginnt die Zwischenrunde und damit geht die Saison schon langsam in die heiße Phase. Die Landesliga und die Unterliga werden fortan eine eigene Zwischenrunde austragen.

Bulls müssen zu den Kings

Zum Auftakt der Zwischenrunde gastieren die Bulls bei den Kings aus Leoben. Die Kings sind gerade noch so als Tabellenvierter nach dem Grunddurchgang in die Zwischenrunde der Landesliga hineingerutscht. Die Bulls haben hingegen souverän den zweiten Platz belegt und haben in acht Spielen sechs Siege einfahren können. Die Bulls reisen daher als Favorit an. Doch in der Zwischenrunde werden die Karten neu gemischt. Außerdem konnten ich die Kings beim letzten Aufeinandertreffen am 26. Oktober mit 3:2 durchsetzen. Die Bulls sind also gewarnt. Sowohl die Kings als auch die Bulls konnten den Grunddurchgang mit einem Sieg abschließen. Die Weizer triumphierten bei den Langenwangern mit 5:2 und die Kings fuhren einen klaren 13:1 Pflichtsieg bei den Area 53 Gunners ein. Sowohl im Powerplay als auch im Penalty-Killing zählen beide Mannschaften zu den besten Teams der Liga. Einem hochinteressanten Spiel steht also nichts im Wege. Gelingt den Bulls die Revanche für die Niederlage im Grunddurchgang?

Eisbären fordern Young Lions

Die Young Lions waren im Grunddurchgang das Maß aller Dinge. In acht Spielen konnten die jungen Löwen acht Sieg einfahren und beendeten die erste Phase der Meisterschaft damit auf dem ersten Platz. Die Eisbären konnten im Grunddurchgang 15 Punkte einfahren und punktgleich mit den Kings den Einzug in die Zwischenrunde der Landesliga fixieren. Die Formkurve bei beiden Mannschaften stimmt. Die Peggauer holten sich beim 5:3 Sieg gegen die Bergerbauer Warriors den letzten Feinschliff vor der Zwischenrunde. Das letzte Duell zwischen diesen beiden Teams fand am 2. November statt. Damals behielten die Young Lions mit 2:0 die Oberhand. Die Eisbären haben also noch eine offene Rechnung mit den Zeltwegern. Die Zwischenrunde geht übrigens bis zum 2. Februar. Es spielt zweimal jeder gegen jeden. So gesehen hat jedes Team sechs Spiele, bevor es dann in die Playoffs geht. Vor dem Jahreswechsel bestreitet jedes Team noch zwei Spiele. Bis dahin gilt es, sich eine gute Ausgangsposition für die entscheidende Phase der Meisterschaft zu verschaffen.

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 14.12. 2019 LE Kings Leoben : EC Bulls Weiz (19:00, Leoben)

Sonntag, 15.12. 2019 Eisbären Peggau : EV Zeltweg Murtal Lions (17:15, Frohnleiten)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C/STEHV Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.