Unterliga: Wölfe und Rangers stehen im Finale
14. Februar 2019
Eliteliga: Zeltweg und ATSE lösen das Ticket für das Finale
17. Februar 2019

Gebietsliga: Playoffs, wir kommen!

Ab sofort sind nur noch vier Mannschaften in der Gebietsliga im Rennen um den Meistertitel. Am kommenden Wochenende starten die Playoffs. Die Vorfreude bei den Teams ist bereits jetzt schon zu spüren.

 

Die Ice Pirates Bruck/Mur, die Hornets, die Murkanadier und die Hornets. Diese Mannschaften stehen im Halbfinale der Gebietsliga Playoffs. Das Halbfinale wird in einem best of three gespielt. Der besser platzierte Verein aus dem Grunddurchgang hat im ersten Spiel und in einem möglichen dritten Spiel das Heimrecht auf seiner Seite. Der schlechter platzierte Verein darf im zweiten Spiel vor heimischem Publikum spielen. Auch das Finale wird in der Folge in einem best of three bestritten. Sofern keine Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeigeführt werden kann, kommt es anschließend zum Penaltyschießen.

 

Derby in Bruck

Die Ice Pirates Bruck/Mur gehen gegen die Hornets als klarer Favorit in die Serie, zumal die Piraten den Grunddurchgang mit fünf Punkten Vorsprung vor den Murkanadiern für sich entscheiden konnten. Außerdem konnten sie alle Duelle gegen die Hornets im Grunddurchgang für sich entscheiden. Doch die Hornets werden nicht schon vorher aufgeben: „Wir sind sicher die Außenseiter. Bei uns kommt es darauf an, wie unser Torhüter drauf ist. Wenn er einen guten Tag erwischt, dann wird es ganz schwer für die Ice Pirates. Grundsätzlich sind wir motiviert,“ meinte Matthias Moik zur Ausgangssituation. Dabei hofft man auch auf die Tore von Mario Bauernhofer, der kurz vor den Playoffs richtig in Fahrt gekommen ist. Die Bilanz im Grunddurchgang fällt relativ mager aus, zumal man viele Ausfälle zu verkraften hatte. „Gott sei Dank haben wir die Playoffs erreicht,“ zeigte sich Matthias Moik erleichtert. Die Hornets qualifizierten sich mit drei Punkten Vorsprung vor den Black Knights knapp für das Halbfinale. Die Rollen sind in diesem Duell klar verteilt. Doch möglicherweise können die Hornets überraschen und dem haushohen Favoriten Steine in den Weg legen. „Ich sehe uns hier nicht als Favoriten,“ stellt Mario Mühlbacher von den Ice Pirates klar. „Im Playoff gelten eigene Gesetze. Ich sehe uns als Mitkonkurrenten um den Titel.“ Im vergangene Jahr haben die Ice Pirates als Tabellenvierter im Playoff den Sieger vorzeitig in den Urlaub geschickt. Ein ähnliches Schicksal wollen die Ice Pirates vermeiden.

Murkanadier oder die Greenhorns?

Die Murkanadier sicherten sich hinter den Ice Pirates im Grunddurchgang den zweiten Platz und haben damit gegen die Greenhorns das Heimrecht auf ihrer Seite. Doch nur drei Punkte lagen zwischen diesen beiden Teams in der ersten Phase der Meisterschaft. Wird es also hier ein Duell auf Augenhöhe? Dafür sprechen auch die Duelle im Grunddurchgang. Im ersten Spiel setzten sich die Greenhorns noch mit 4:1 durch. Allerdings folgte daraufhin ein 4:2 Sieg und ein 5:4 Sieg der Murkanadier. „Anfang der Saison haben wir uns das Ziel gesetzt, in die Playoffs zu kommen. Das haben wir erreicht. Daher sind wir auch glücklich und stolz darauf. Die Chancen stehen im Playoff jetzt 50:50. Zwei starke Mannschaften treffen hier aufeinander, die viel Kampfgeist haben. Es wird viel von der Tagesverfassung abhängen. Es wird aber auch darauf ankommen, wer es mehr will,“ meinte Richard Hüppe von den Greenhorns. Das erste Spiel steigt bereits am Samstag, den 16. Februar. Die Murkanadier werden hingegen auf die Strafen aufpassen müssen, da die Greenhorns das zweitbeste Powerplay der Liga haben. Die Murkanadier haben bislang in dieser Saison die meisten Strafminuten kassiert (223). Disziplin muss daher aus Sicht der Murkanadier ddas oberste Gebot sein.

 

 

 

Die Spiele im Überblick:

Ice Pirates Bruck/Mur vs. Hornets

Montag, 18.02. 2019 Ice Pirates Bruck/Mur : EC Hornets Bruck/Mur (18:30|Bruck/Mur)

Donnerstag, 21.02. 2019 EC Hornets Bruck/Mur : Ice Pirates Bruck/Mur (18:30|Bruck/Mur)

falls notwendig: Sonntag, 24.02. 2019 Ice Pirates Bruck/Mur : EC Hornets Bruck/Mur (18:30|Bruck/Mur)

 

EC Murkanadier vs. EHC Greenhorns

Samstag, 16.02. 2019 EC Murkanadier : EHC Greenhorns (17:15|Leoben)

Donnerstag, 21.02. 2019 EHC Greenhorns : EC Murkanadier (20:15|Leoben)

falls notwendig: Samstag, 23.02. 2019 EC Murkanadier : EHC Greenhorns (15:30|Leoben)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.