Landesliga: Nächste Torgala der Young Lions?
22. November 2019
Landesliga: Bulls und Eisbären setzen sich klar durch
25. November 2019

Eliteliga: Panthers surfen weiter auf der Erfolgswelle

In der Eliteliga dürfen sich die Panthers über den nächsten Sieg freuen und surfen damit weiterhin auf der Erfolgswelle. Auch die Zeltweger jubeln zu Hause gegen die Rattlesnakes über einen knappen 6:5 Sieg.

Panthers stürzt nächsten Favoriten

Der Erfolgslauf der Panthers geht weiter. Nach dem 5:3 Sieg gegen Kapfenberg stand das nächste Heimspiel gegen ATSE Graz auf dem Programm. Die Eggenberger reisten nach der 4:7 Niederlage gegen Zeltweg mit Wut im Bauch an. In der 4. MInute brachte Nino Jus die Gäste in Überzahl in Führung. Sekunden später folgte die Antwort der Panthers, als Luca Dallago nach einem Assist von Matthias Kaltenegger goldrichtig stand und zum 1:1 netzte. Mit einem Doppelschlag von Leon Konecny drehte Frohnleiten das Spiel und so stand es nach 12 Minuten 3.1. Dem noch nicht genug, legte Gilbert Lehmann im Powerplay nach. Die Panthers gingen mit einer 4:1 Führung in den ersten Abschnitt. Frohnleiten setzte die Torjagd auch im zweiten Drittel fort und so trug sich auch Marco Dallago in die Torschützenliste ein. In der 31. Minute meldete sich der ATSE in Person von Simon Dreymann wieder zu Wort., ehe Philipp Hanschel das halbe Dutzend vollmachte. Matthias Florian und Nino Jus korrigierten aus Sicht der Eggenberger zwar das Resultat. Am Ende musste man aber dennoch die zweite Niederlage in Folge in Kauf nehmen.

Lions bezwingen die Rattlesnakes

Im Spiel zwischen den Zeltweger Löwen und den Rattlesnakes mussten die Zuschauer nicht lange warten, ehe sie einen Treffer zu sehen bekamen. Nach 52 Sekunden sorgte Thomas Schiechl für die Blitzführung der Lions. In der 11. Minute erhöhte Hannes Rohrer mit einem Blueliner in Überzahl auf 2:0. Die Hausherren präsentierten sich druckvoll und körperbetont. Daniel Forcher drehte in der 15. Minute jubelnd ab und sorgte dafür, dass der Gameplan weiterhin eingehalten werden konnte. Im Gegenzug gab es allerdings einen Penalty für die Gäste, den Florian Weihs verwandeln konnte. Auch der zweite Abschnitt war fest in der Hand der Heimischen. Christoph Scherngell und Bernhard Liebscher mit einem Schuss ins Kreuzeck bauten den Vorsprung der Gastgeber weiter aus. Die Snakes konnten dem nur wenig entgegensetzen. Das sollte sich im letzten Drittel ändern. Die Zeltweger schalteten einen Gang zurück und so kamen die Rattlesnakes zu zwei Toren. Zunächst ließ sich Patrick Atzl eine Überzahlsituation nicht entgehen. Anschließend jubelte Marco Moser und Thomas Lamprecht machte das Spiel mit einem Powerplay-Tor wieder spannend. Die Lions hatten genug und so machte Florian Dinhopel mit einem satten Schuss das 6:4. Die Snakes gingen volles Risiko und mit einem Mann mehr verkürzte man auf 5:6. Der Ausgleich gelang aber trotzdem nicht mehr.

Die Ergebnisse im Überblick:

EC Panthers Frohnleiten : ATSE Graz 6:4 (4:1, 2:2, 0:1)

Tore: Dallago L. (4.), Konecny (11., 12.), Lehmann (18./PP1), Dallago M. (24.), Hanschel (36.) bzw. Jus (4./PP1), Dreymann (31.), Florian (40.), Jus (59./SH1)

EV Zeltweg Murtal Lions : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 6:5 (3:1, 2:0, 1:4)

Tore: Scheichl (1.), Rohrer (11./PP1), Forcher (15.), Scherngell (34.), Liebscher (39.), Dinhopel (55.) bzw. Weihs (16./PS), Atzl (45./PP1), Moser (50.), Lamprecht (52., 59./PP1)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.