Landesliga: Noch einmal Zwischenrunde in der Landesliga
31. Januar 2020
Landesliga: Kings starten von der Pole Position in die Playoffs
2. Februar 2020

Eliteliga: Kapfenberg übernimmt die Tabellenführung

Kapfenberg konnte sich mit einem Sieg gegen die Rattlesnakes die Tabellenführung sichern, da die Lions bei den Panthers eine 2:4 Niederlage hinnehmen mussten. Vor dem letzten Spieltag des Grunddurchgangs stehen Zeltweg und Kapfenberg damit punktegleich an der Spitze.

Panthers schlagen zurück

Nach der 1:12 Niederlage in der Vorwoche nutzten die Panthers aus Frohnleiten die Gelegenheit, sich bei den Zeltwegern zu revanchieren. Zunächst mussten die Gastgeber aber kurz vor Ende des ersten Drittels eine bittere Pille schlucken, als Florian Dinhopel mit einem Shorthander für die Führung der Gäste sorgte. Doch die Panthers kamen gestärkt aus der Drittelpause und antworteten in der 22. Minute in Person von Luca Pichler. In der 25. Minute legte Florian De Pauli in Überzahl nach und drehte das Spiel zugunsten der Hausherren. Keine zwei Minuten später machte Matthias Kaltenegger den Doppelschlag perfekt und stellte auf 3:1. Im letzten Abschnitt machte es Robert Koller mit dem Anschlusstreffer noch einmal spannend. In der Schlussphase brachten die Zeltweger den sechsten Feldspieler. Das konnte Manuel Laritz nutzten und traf zum Empty-Net. Die Panthers siegten am Ende mit 4:2. Vor dem letzten Spieltag des Grunddurchgangs mussten die Lions die Tabellenführung abgeben, sind aber immer noch punktegleich mit den Kapfenbergern. Der Showdown folgt am kommenden Wochenende.

Kängurus schnappen sich die Tabellenführung

Die Kapfenberger reisten als klarer Favorit in die Schlangengrube zu den Rattlesnakes. Bereits im ersten Drittel machten die Kängurus den Klapperschlangen klar, wer am Eis das Kommando hat. Mit einem Doppelschlag von Pierre Graf und Stefan Derler führten die Gäste nach acht Minuten mit 2:0 und waren damit voll auf Kurs. Stefan Trost durfte anschließend in der 15. Minute jubelnd abdrehen und baute den Vorsprung der Kapfenberger noch weiter aus. Vier Minuten später war Thomas Koller zur Stelle und schraubte das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Wenige Sekunden vor der ersten Drittelpause schnürte Stefan Trost seinen Doppelpack. Im zweiten Abschnitt mussten die Rattlesnakes nur einen Gegentreffer hinnehmen. Stefan Trost komplettierte in der 35. Minute seinen Hattrick und machte damit auch gleichzeitig das halbe Dutzend voll. Im letzten Drittel durften auch die Klapperschlangen erstmals anschreiben, als Florian Innerkofler das Resultat ein wenig korrigieren konnte. Dennoch schnappten sich die Kängurus aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Zeltweg die Tabellenführung.

Die Ergebnisse im Überblick:

EC Panthers Frohnleiten : EV Zeltweg Murtal Lions 4:2 (0:1, 3:0, 1:1)

Tore: Pichler (22.), De Pauli (25./PP1), Kaltenegger (27.), Laritz (60./EN) bzw. Dinhopel (20./SH1), Koller (54.)

EC Rattlesnakes Hart bei Graz : KSV Kapfenberg Eishockey 1:6 (0:5, 0:1, 1:0)

Tore: Innerkofler (46.) bzw. Graf (7.), Derler (8.), Trost (15., 20., 35.), Koller (19.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.