Gebietsliga: Hornets schlittern in ein Debakel
11. Februar 2020
Eliteliga: Zeltweg und Kapfenberg legen im Halbfinale vor
13. Februar 2020

Eliteliga: Die Spannung vor der fünften Jahreszeit steigt

Bereits am Dienstag starten die Halbfinal-Spiele im Playoff der Eliteliga. Kapfenberg trifft auf ATSE Graz, während es Zeltweg mit den Panthers aus Frohnleiten zu tun bekommt.

Kann Kapfenberg die Form in die Playoffs mitnehmen?

Kapfenberg konnte speziell im Jänner überzeugen und hat den schwachen November hinter sich gelassen. Bereits im Dezember war ein Formanstieg zu erkennen. Nun beginnt allerdings alles wieder von vorne. Nach sechs Siegen am Stück starten die Kängurus mit einer ausgezeichneten Basis in die entscheidende Phase der Meisterschaft. Man konnte sich auch einen Heimvorteil erarbeiten. In der Generalprobe trafen die beiden Mannschaften bereits aufeinander. Kapfenberg konnte in diesem Spiel mit 8:4 gewinnen. Insgesamt kann man eine ausgeglichen Bilanz zwischen Kapfenberg und ATSE Graz sehen. In vier Duellen gab es sowohl für die Kängurus als auch für die Eggenberger jeweils zwei Siege und ebenso viele Niederlage. Trotz der Favoritenrolle sind die Kapfenberger gewarnt. KSV-Coach Kris Reinthaler, der nach seinem Damen-Nationalteameinsatz als Co-Trainer wieder hinter die Bande zurückkehrt weiß, dass die Grazer nicht umsonst der Titelverteidiger sind. ATSE Graz musste zuletzt aber drei Niederlagen am Stück hinnehmen. Die aktuelle Form spricht also für die Kapfenberger.

Lions und Panthers sind heiß auf das Halbfinale

Die Zeltweger Löwen möchten im Halbfinale eine offene Rechnung gegen die Panthers begleichen. Denn beim letzten Aufeinandertreffen konnte sich Frohnleiten mit 4:2 durchsetzen. Dennoch konnten sich die Lions punktegleich mit Kapfenberg an der Spitze der Eliteliga festsetzen und haben im Halbfinale den Heimvorteil auf ihrer Seite. Außerdem fügten die Zeltweger den Panthers am 25. Jänner eine empfindliche 12:1 Niederlage zu. Beide Mannschaften konnten das letzte Spiel vor den Playoffs gewinnen. Die Lions setzten sich vor heimischem Publikum gegen die Rattlesnakes mit 7:4 durch. Auch die Panthers bekamen es mit den Klapperschlangen zu tun und gewannen am Ende mit 6:2. Frohnleiten muss eine disziplinierte Leistung hinlegen, denn die Zeltweger haben das beste Powerplay der Liga. Auf der anderen Seite müssen sich die Panthers mit einer Penalty Killing-Quote von 83,3 % nicht verstecken. In dieser Statistik liegt man hinter den Kapfenbergern auf dem zweiten Platz. Einem hochinteressanten Duell im Halbfinale der Eliteliga-Playoffs steht also nichts im Weg.

Die Spiele im Überblick:

KSV Kapfenberg Eishockey : ATSE Graz

Spiel 1 – Mittwoch, 12.2. 2020 KSV Kapfenberg Eishockey : ATSE Graz (19:30, Kapfenberg)

Spiel 2 – Samstag, 15.2. 2020 KSV Kapfenberg Eishockey : ATSE Graz (19:30, Kapfenberg)

Spiel 3 – Mittwoch, 19.2. 2020 ATSE Graz : KSV Kapfenberg Eishockey (21:00, Graz)

mögliches Spiel 4 – Samstag, 22.2. 2020 ATSE Graz : Kapfenberg KSV Eishockey (17:30, Graz)

mögliches Spiel 5 – Mittwoch, 26.2. 2020 KSV Kapfenberg Eishockey : ATSE Graz (19:30, Kapfenberg)

EV Zeltweg Murtal Lions : Panthers Frohnleiten

Spiel 1 – Mittwoch, 12.2. 2020 EV Zeltweg Murtal Lions : EC Panthers Frohnleiten (19:00, Zeltweg)

Spiel 2 – Samstag, 15.2. 2020 EV Zeltweg Murtal Lions : EC Panthers Frohnleiten (19:00, Zeltweg)

Spiel 3 – Mittwoch, 19.2. 2020 EC Panthers Frohnleiten : EV Zeltweg Murtal Lions (TBD, Frohnleiten)

mögliches Spiel 4 – Samstag, 22.2. 2020 EC Panthers Frohnleiten : EV Zeltweg Murtal Lions (18:00, Frohleiten)

mögliches Spiel 5 – Mittwoch, 26.2. 2020 EV Zeltweg Murtal Lions : EC Panthers Frohnleiten (TBD, Zeltweg)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.