Landesliga: Kann Leoben nachlegen?
1. November 2019
Landesliga: Shotout-Sieg für Young Lions im Spitzenspiel
4. November 2019

Eliteliga: ATSE Graz weiterhin nicht zu stoppen

Die Eggenberger eilen in der Eliteliga weiterhin von Sieg zu Sieg. ATSE feiert gegen Zeltweg den fünften Erfolg im fünften Spiel. Kapfenberg konnte sich bei den Rattlesnakes klar mit 6:0 durchsetzen.

Erste Saisonniederlage für Zeltweg

Bereits vor dem Spiel deuteten alle Vorzeichen auf einen echten Leckerbissen hin. ATSE Graz, der bis dato ungeschlagene Tabellenführer gastierte bei den Murtal Lions. In der 9. Minute setzte sich Josef Innerkofler durch und brachte die Eggenberger in Führung. In der Folge waren lange Zeit keine Treffer zu sehen. Erst im letzten Drittel netzte Jonas Schuller und baute den Vorsprung der Gäste aus. Allerdings gaben sich die Zeltweger nicht auf und bewiesen Moral. In der 51. Minute verkürzte Florian Dinhopel mit einem Shorthander. Plötzlich wurde das Spiel wieder spannend. Die Zeltweger drückten in der Folge auf den Ausgleich. Dieser kam in der 57. Minute. Daniel Forcher sorgte dafür, dass der Jubel auf der Zeltweger Bank keine Grenzen kannte. Die Entscheidung fiel letztlich im Penaltyschießen. Matthias Florian verwandelte den entscheidenden Penalty und prolongierte so die Siegesserie der Grazer. Für die Zeltweger war es hingegen die erste Saisonniederlage. Dieses Spiel war dennoch Werbung für das steirische Eishockey. Die Eggenberger haben in der kommenden Woche spielfrei. Zeltweg hingegen empfängt im nächsten Kracher Kapfenberg.

Klare Sache für Kapfenberg

Die Favoritenrolle war vor dem Spiel klar verteilt. Die Kapfenberger gingen als haushoher Favorit in das Spiel gegen die Rattlesnakes. Nach dem 8:2 Sieg wollten die Kängurus den nächsten Sieg einfahren. Stefan Trost erzielte kurz nach dem Ende der Strafe von Lukas Winkler den Führungstreffer. Keine Minute stellte Kristian Kravanja die Weichen auf Sieg. Ähnlich ging es auch im zweiten Abschnitt weiter. Pierre Graf erhöhte mit seinem Doppelpack auf 4:0. Noch vor Ende des zweiten Drittels bediente Pierre Graf Adrian Stühlinger, der sich nicht zweimal bitten ließ und auf 5:0 erhöhte. P. Graf, der Mann des Spiels war mit seinem Hattrick für das 6:0 verantwortlich. In weiterer Folge hatten die Rattlesnakes noch einige Überzahlsituationen zu überstehen. Einen weiteren Gegentreffer mussten sie jedoch nicht hinnehmen. Die Kapfenberger springen mit diesem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz und haben bei einem Spiel weniger drei Punkte Rückstand auf ATSE Graz. Die Rattlesnakes bleiben mit einem Punkt vor den Panthers auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nächste Woche kommt es gegen die Panthers zum Kellerduell. 

Die Ergebnisse im Überblick:

EV Zeltweg Murtal Lions : ATSE Graz 2:3 n.P. (0:1, 0:0, 2:1)

Tore: Dinhopel (51./SH1), Forcer (57.) bzw. Innerkofler (9.), Schuller (48.), Florian (65./PS.)

EC Rattlesnakes Hart : KSV Kapfenberg Eishockey 0:6 (0:2, 0:3, 0:1)

Tore: Trost (11.), Kravanja (12.), Graf (24., 28.), Stühlinger (34.), Graf (41.)

Für den STEHV,

Dominik Hana


Es können keine Kommentare abgegeben werden.