Eliteliga: Zeltweg und ATSE lösen das Ticket für das Finale
17. Februar 2019
Landesliga: Young Lions und Weiz/Hartberg machen alles klar
18. Februar 2019

Bezirksliga: Flyers und Devils II siegen nach Shootout

Die Sajowitz Devils II und die Deutschfeistritz Flyers konnten Siege nach Penaltyschießen für sich verbuchen. Besonders für die Flyers war es ein enorm wichtiger Sieg im Kampf um die Playoffs. Die Gunners siegten darüber hinaus bei den Eisbrechern. 

 

Haie patzen im Kampf um die Playoffs

Die St. Peterer Haie haben sich gegen die Sajowitz Devils II eine empfindliche Niederlage im Hinblick auf die Playoffs der Bezirksliga geleistet. Bereits in der 3. Minute musste man den ersten Rückschlag hinnehmen, als Christoph Prinz die Gäste in Führung brachte. Zwar gelang in Person von Stefan Fussi der Ausgleich. Allerdings blieben die Devils II hartnäckig und so sorgte Gerald Hauber dafür, dass die Devils mit einer Führung in die erste Drittelpause gehen konnten. Im Mitteldrittel waren Tore Fehlanzeige, weshalb es bis zum Schluss spannend blieb. David Maier erlöste die Gastgeber in der 37. Minute, als er zum 2:2 traf. Der Sieger in diesem Spiel sollte allerdings erst im Penaltyschießen ermittelt werden. Gerald Hauber avancierte zum Matchwinner und sorgte für den Sieg der Devils II nach Shootout. Am letzten Spieltag haben die St. Peterer Haie den Einzug in die Playoffs nicht mehr in der eigenen Hand. Sofern die Haie bei den Eisbrechern gewinnen, müssen auch noch die Sajowitz Devils II gegen die Flyers Schützenhilfe leisten. Derzeit liegen die Flyers nämlich einen Punkt vor den Haien.

Flyers feiern wichtigen Sieg

Die Flyers befinden sich mitten im Kampf um die Playoffs. Im Fernduell mit den Haien wollte man sich vor dem letzten Spieltag mit einem Sieg einen Vorteil verschaffen. Die Gösser Black Panthers traten mit einer sehr kurzen Bank an und hatten lediglich sieben Feldspieler zur Verfügung. Martin Klement brachte die Hausherren mit seinem Führungstreffer auf die Siegerstraße. Die Antwort der Gäste folgte im zweiten Drittel, als Julian Reisinger in der 26. Minute zum 1:1 traf. Das wollten die Heimischen nicht auf sich sitzen lassen. Hannes Tieber markierte in der 31. Minute das 2:1 für die Deutschfeistritz Flyers. Trotz der Personalsorgen gaben die Gösser Black Panthers nicht auf und zeigten eine tolle Moral. Diese wurde in der 31. Minute belohnt, als Patrick Dvorak die Hände jubelnd in die Höhe strecken konnte. Die Entscheidung fiel im Penaltyschießen, wo Florian Schinnerl für das bessere Ende der Flyers sorgte. Aus Sicht der Flyers war es im Hinblick auf die Playoffs ein enorm wichtiger Sieg, da die Haie gegen die Sajowitz Devils II patzten. Die Deutschfeistritz Flyers haben vor dem letzten Spieltag im Grunddurchgang damit die bessere Ausgangsposition, da sie einen Punkt Vorsprung haben.

Gunners weiterhin auf der Siegeswelle

Den Dancing Gunners war nach den Resultaten am Samstag der zweite Platz im Grunddurchgang nicht mehr zu nehmen. Bevor es aber Playoff zum Leobener Derby gegen die Black Panthers kommt, war man noch zu Gast bei den Eisbrechern aus Zeltweg. Andreas Schmidt drehte bereits in der 3. Minute jubelnd ab. Die Antwort der Eisbrecher auf den frühen Gegentreffer folgte in der 11. Minute. Andre Grabenbauer netzte nach Vorlage von Markus Ammann und stellte damit auf 1:1. Im zweiten Drittel warteten die Zuschauer vergeblich auf Gegentreffer. Dafür war Marc Hopf in der 42. Minute zur Stelle und brachte die Gunners wieder auf die Siegerstraße. Daraufhin riskierten die Eisbrecher alles, um den neuerlichen Ausgleichstreffer zu erzielen. So brachte man den sechsten Feldspieler. Doch das Risiko machte sich nicht bezahlt, denn Gerd Hofmann machte mit einem Empty-Net das 3:1 perfekt. Für die Dancing Gunners war es der vierte Sieg in Folge. Für die Eisbrecher Zeltweg war es hingegen die dritte Niederlage in Folge. Die Zeltweger werden den Grunddurchgang als Schlusslicht beenden, dennoch haben sie in der kommenden Woche noch ein Heimspiel gegen die St. Peterer Haie vor der Brust.

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

EC St. Peterer Haie : Sajowitz Devils II 2:3 n. P. (1:2|0:0|1:0)

Tore: Fussi (5.), Maier (37.) bzw. Prinz (3.), Hauber (14., 45./entsch. Penalty)

EC Deutschfeistritz Flyers : Gösser Black Panthers 3:2 n.P. (1:0|0:1|1:1)

Tore: Klement (10.), Tieber (31.), Schinnerl (45./entsch. Penalty), Reisinger (26.), Dworak (31.)

EC Eisbrecher Zeltweg : Central Dancing Gunners 1:3 (1:1|0:0|0:2)

Tore: Grabenbauer (11.) bzw. Schmidt (3.), Hopf (42.), Hofmann (45./EN)

 

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.