Eliteliga: Lions krallen sich den Sieg im Grunddurchgang
20. Januar 2019
Gebietsliga: Black Knights mit nächstem Auswärtssieg
20. Januar 2019

Bezirksliga: Dancing Gunners siegen beim Tabellenführer

Die Dancing Gunners konnten für eine Überraschung sorgen bei den Ice Pirates Krieglach gewinnen. Die St. Peterer Haie konnten gleich zwei Siege einfahren. Die Flyers mussten sich hingegen den Eisbrechern geschlagen geben.

 

St. Peterer Haie mit sechs Punkten aus zwei Spielen

Die St. Peterer Haie können auf ein perfektes Wochenende zurückblicken. Am Freitag waren zunächst die Eisbrecher aus Zeltweg zu Gast. Die Gastgeber hatten es besonders eilig und wollten früh eine Entscheidung herbeiführen. Bereits nach drei Minuten führten die Haie durch die Tore von Christian Fruhmann und David Maier mit 2:0. Stefan Fussi legte in der 8. Minute nach. Dann zeigten auch die Eisbrecher, wozu sie in der Lage sind. Christian Stuhlpfarrer sowie Markus Kropf brachten die Gäste wieder heran. Allerdings sorgte David Kadras dafür, dass die Haie mit einem Zwei-Tore Vorsprung in den zweiten Abschnitt gehen konnten. Wenige Augenblicke nach Wiederbeginn markierte David Kadras seinen Doppelpack. Auch David Maier hatte noch nicht genug und legte noch einen weiteren Treffer nach. Zwar konnte Christian Stuhlpfarrer noch auf 3:6 verkürzen. Das änderte aber nichts mehr am Sieg der St. Peterer Haie.

Bereits einen Tag später mussten die Haie zu den Gösser Black Panthers. Im Hinblick auf die Playoff-Plätze war es ein enorm wichtiges Spiel für beide Mannschaften. Zwar traten die Gäste ersatzgeschwächt an. Dennoch konnte man in der 9. Minute in Person von Florian Lerchbacher die Führung bejubeln. Das war auch der einzige Treffer in diesem Spiel. Im zweiten Drittel legte David Maier in Überzahl nach und stellte damit auf 2:0. Max Ziegler erhöhte in der 39. Minute den Vorsprung der St. Peterer Haie. David Maier war der Matchwinner dieses Spiels, da er keine zwei Minuten später mit seinem Doppelpack den 4:0 Endstand via Shorthander perfekt machte. Die Haie haben sich damit im Kampf um die Playoffs eindrucksvoll zurückgemeldet. Außerdem konnten die Haie gegen die Black Panthers nach zwei Niederlagen den ersten Saisonsieg einfahren. So gesehen ist auch die Revanche gelungen.

Die Eisbrecher mussten nach der Niederlage gegen die St. Peterer Haie bei den Deutschfeistritz Flyers ran. In der 9. Minute konnte der Tor-Bann gebrochen werden, als Markus Ammann die Eisbrecher in Führung bringen konnte. Andre Grabenbagger legte im zweiten Drittel nach und so gingen die Zeltweger mit einem Zwei-Tore Vorsprung im Rücken in den letzten Abschnitt. In der Schlussphase des Spiels meldeten sich die Flyers in Person von Max Schuc zwar zurück. Doch für den Turnaround reichte es aus Sicht der Flyers allerdings nicht. Der Rückstand auf einen Playoffplatz beträgt aus Sicht der Deutschfeistritz Flyers nach dieser Niederlage drei Punkte. Noch ist alles offen, dennoch deutet alles auf einen spannenden Kampf um die entscheidende Phase der Meisterschaft hin.

Ice Pirates ziehen gegen Verfolger den Kürzeren

Tabellenführer Ice Pirates Krieglach empfing den direkten Verfolger, die Dancing Gunners. Es war zu Beginn das erwartet vorsichtige Spiel, beide Teams wollten keinen Fehler machen. Daher warteten die Zuseher im Spitzenspiel der Bezirksliga vergeblich auf Tore. Erst im zweiten Abschnitt brachte Andreas Bihusch die Gunners in Führung. Das war allerdings noch lange nicht alles, was die Nr. 22 der Gäste zu bieten hatte. Im letzten Drittel markierte er mit einem Penaltyshot das 2:0 für die Gunners. Spätestens jetzt stand der Tabellenführer mit dem Rücken zur Wand. Es drohte die zweite Saisonniederlage. Die Ice Pirates erkannten den Ernst der Lage und schalteten fortan einen Gang höher. Zunächst gab Gabriel Gogg den Hausherren die Hoffnung zurück. Markus Eisenhofer markierte zwei Minuten später schließlich den vielumjubelten Ausgleichstreffer. Da in der regulären Spielzeit keine Entscheidung fiel, mussten beide Teams das Penaltyschießen in Kauf nehmen. Dort behielt Harald Dörfler schließlich die Nerven.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

St. Peterer Haie : EC Eisbrecher Zeltweg 6:3 (4:2|2:0|0:1)

Tore: Fruhmann (2.), Maier (3., 25.), Fussi (8.), Kadras (15., 22.),  bzw. Stuhlpfarrer (9., 34.), Kropf (10.)

Gösser Black Panthers : St. Peterer Haie 0:4 (0:1|0:1|0:2)

Tore: Lerchbacher (9.), Maier (25./PP1, 40./SH1), Ziegler (39.)

Deutschfeistritz Flyers : Eisbrecher Zeltweg 1:2 (0:1|0:1|1:0)

Tore: Schuc (42.) bzw. Ammann (9.), Grabenbagger (27.)

Ice Pirates Krieglach : Dancing Gunners 2:3 n.P. (0:0|0:1|2:1)

Tore: Gogg (43.), Eisenhofer (45.) bzw. Bihusch (20., 42./PS), Dörfler (45./PS)

 

 

Für den STEHV,

Dominik Hana

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.