Unterliga: Zwei Siege für Warriors, M-Rast Wölfe liefern Torfestival ab
13. Januar 2020
Gebietsliga: Hornets schreiben erneut voll an
13. Januar 2020

Bezirksliga: Blue Wings deklassieren Eisbrecher im Kellerduell

Im Kellerduell der Bezirksliga konnten sich die Blue Wings bei den Eisbrechern aus Zeltweg mit 10:3 durchsetzen. Auch die St. Peterer Haie und die Ice Pirates konnten voll punkten.

Debakel und Kantersieg für die Blue Wings

Die Woche startete mit einer herben Niederlage für die Blue Wings. Am vergangenen Dienstag gastiert man bei den Deutschfeistritz Flyers. Robert Kreiner und Martin Klement sorgte dafür, dass die Heimischen nach dem ersten Drittel mit 2:0 führten. Der zweite Abschnitt gehörte Hannes Tieber, der mit einem Hattrick groß aufspielte. Florian Schinnerl und Max Schuc schraubten den Vorsprung noch weiter in die Höhe. Zum Abschluss des zweiten Drittels gelang Alexander Wendner der Ehrentreffer für die Blue Wings. Allerdings machten abermals Max Schuc und Christopher Zettel den letztlich klaren 9:1 Sieg der der Deutschfeistritz Flyers perfekt.

Drei Tage später stand für die Flyers das nächste Heimspiel auf dem Programm. Doch diesmal kam der Tabellenführer, die Sajowitz Devils aus Kapfenberg. Andreas Eheher erzielte nach einem Fehlpass der Gastgeber in der 3. Minute den ersten Treffer der Devils in diesem Spiel. Die Antwort der Flyers folgte in der 11. Minute in Person von Hannes Tieber. Es war ein sehr schnelles und intensives Duell am vorletzten Spieltag des Grunddurchgangs. Robert Mandel konnte im zweiten Abschnitt das Spiel zugunsten der Deutschfeistritz Flyers drehen. Kurz vor der zweiten Drittelpause nutzte Harald Häsl das Getümmel vor dem Tor der Flyers und konnte den Rückstand der Gäste egalisieren. Mit einem sehenswerten Treffer konnte Florian Fink die Führung für die Devils erzielen. Diese Führung gaben die Gäste nicht mehr aus der Hand.

Haie bleiben zu Hause ungeschlagen

Die St. Peterer Haie bleiben in der Bezirksliga vor heimischem Publikum eine Macht. Vor allem Andreas Pojer lieferte im Tor der Haie eine sehr gute Leistung ab. Es dauerte bis zur 14. Minute, ehe sich die Gastgeber erstmals in diesem Spiel durchsetzen konnten. Bernhard Fussi war der erste Torschütze in diesem Spiel. Im zweiten Drittel waren Tore Fehlanzeige. Dafür konnten die Zuschauer im letzten Abschnitt weitere Treffer bestaunen. Florian Lerchbacher stellte in der 33. Minute den zwei Tore-Vorsprung her. Drei Minuten später konnte Stefan Fussi seine Hände jubelnd in die Höhe strecken. Es ging weiterhin Schlag auf Schlag, denn zwei Minuten später brachte Michael Bischof die Scheibe in das Netz der Gäste. Damit feiern die St. Peterer Haie den nächsten Heimsieg. Am letzten Spieltag im Grunddurchgang müssen die Haie zu den Ice Pirates. Die Torpedos wollen gegen die Flyers wiederum wollen gegen die Flyers wieder anschreiben.

Ice Pirates feiern siebenten Sieg in Folge

Die Ice Pirates wollten sich bei den Mondi Sharks für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren und damit auch ihre Siegesserie fortsetzen. Im ersten Drittel agierten beide Teams noch abwartend und daher waren keine Tore zu sehen. Das änderte sich durch Christoph Wiesnegger, der in der 16. Minute die Gastgeber in Führung schießen konnte. Sechs Minuten später konnte Mario Spitzer den Ausgleichstreffer markieren. Zwei Minuten später machte Christoph Valland den Doppelschlag perfekt und drehte das Spiel für die Ice Pirates. Im letzten Abschnitt ließ Markus Eisenhofer die Ice Pirates weiter jubeln, ehe Patrick Hochenhofer drei Minuten danach den 4:1 Endstand fixieren konnte. Nächstes Wochenende geht es für die Ice Pirates im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen die St. Peterer Haie um den zweiten Platz. Die Mondi Sharks gastieren bei den Blue Wings aus Kapfenberg.

Blue Wings gelingt die Rehabilitation

Am Sonntag konnten sich die Blue Wings für die 1:9 Niederlage bei den Deutschfeistritz Flyers rehabilitieren. Karl Leifert und Robert Lechner legten im ersten Drittel den Grundstein für den Sieg. Vor allem Robert Lechner konnte sich in diesem Spiel richtig austoben. Zu Beginn des zweiten Abschnitts machte er seinen Doppelpack perfekt. In der 21. Minute durfte er sich dann offiziell als Hattrick-Torschütze betiteln. Auch Stefan Wartinger trat als Torschütze in Erscheinung. Auf der anderen Seite konnte Dennis Söllner aus Sicht der Eisbrecher verkürzen. Trotzdem ging es aus Sicht der Blue Wings mit einem 6:3 Vorsprung in das letzte Drittel. Dort konnte Robert Lechner drei weitere Treffer erzielen und gemeinsam mit Andreas Langmann war er für den 10:3 Endstand verantwortlich. Die Blue Wings konnten damit das Kellerduell der Bezirksliga klar für sich entscheiden.

Die Ergebnisse im Überblick:

EC Deutschfeistritz Flyers : Blue Wings Kapfenberg 9:1 (2:0, 5:1, 2:0)

Tore: Kreiner (4.), Klement (8.), Tieber (17., 25., 26.), Schinnerl (18.), Schuc (25., 34.), Zettel (38.) bzw. Wendner (29.)

EC Deutschfeistritz Flyers : Sajowitz Devils Kapfenberg 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)

Tore: Tieber (11.), Mandl (28.) bzw. Eheher (3.), Häsl (30.), Fink (36.)

St. Peterer Haie : Torpedo Trofaiach 4:0 (1:0, 0:0, 3:0)

Tore: Fussi B. (14.), Lerchbacher (33.), Fussi S, (36.), Bischof (38.)

Mondi Sharks Zeltweg : Ice Pirates Krieglach 1:4 (0:0, 1:2, 0:2)

Tore: Wiesnegger (16.), Spitzer (22.), Valland (24.), Eisenhofer (35.), Hochenhofer (38.)

EC Eisbrecher Zeltweg : Blue Wings Kapfenberg 3:10 (0:2, 3:4, 0:4)

Tore: Söllner (22., 24.), Grabenbauer (26.) bzw. Leifert (6.), Lechner (9., 17., 21., 33., 36., 38.), Wartinger (19.), Perner (23.), Langmann (37.)

Für den STEHV,

Dominik Hana

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.