Unterliga: Die Unterliga startet durch

 BlackKnights1415

Die neu gegründete Unterliga erwacht an diesem Wochenende aus der Sommerpause. Fünf Vereine werden im Kampf um den Titel alles auf dem Eis geben.

 

Alles Neu! Nein, hierbei ist nicht der Hit von Peter Fox gemeint. Vielmehr geht es um fünf Vereine, die allesamt in der Obersteiermark beheimatet sind und in dieser neu gegründeten Liga voll durchstarten möchten. Die Spiele werden in Kapfenberg und Zeltweg ausgetragen. Bleibt lediglich abzuwarten, wie sich die "Verbandsrookies" mit den neuen Strukturen zurechtfinden. Die Unterliga ist übrigens jene Liga, in welcher die wenigsten Vereine teilnehmen. Der STEHV erlaubt sich, diese mal etwas genauer vorzustellen. 

 

Black Knights Kapfenberg:

 

Der 26. November 2008 ist ein denkwürdiger Tag für die schwarzen Ritter: Denn an diesem Tag wurden die schwarzen Ritter offiziell gegründet. Das Datum wird nicht nur ewig in Erinnerung bleiben, sondern auch in Symbol für Ehre, Freiheit und Brüderlichkeit sein. Die Geschichte liest sich wie ein Märchen. Doch die letzte Saison war alles andere als ein Märchen:"Aufgrund der Erkrankung unseres Trainers kam in der letzten Saison im Dezember der Einbruch. Danach konnten wir nicht mehr an die vorher gezeigten Leistungen anknüpfen," sagt Obmann Robert Jungbauer. Das Ziel müssen nun die Play-Offs sein. Das Team ist bis auf Neuzugang Dahner gleich geblieben.

 

Zugänge: Dahner

Abgänge: -

Trainer: Mathias Kügerl

 

 

EC Sajowitz Devils:

 

Es kann nicht schlimmer werden! Unter diesem Motto gehen die "Sajowitz Devils". Immerhin: Nach einer verkorksten Saison in der Division I der OEHL holte man sich nach einem Shoot-Out Sieg gegen die Ice Sharks den dritten Platz, auch dank der sogenannten Hoffnungsrunde. Mit einem neuen Konzept und klaren Richtlinien möchte man unter keinen Umständen Letzter in der Unterliga werden. Alles andere ist sekundär.

 

Zugänge:Flasch, Schaller, Stradner

Abgänge: Hofstadler

Trainer: Mario Spielbichler

 

 

RHC Rottenmann:

 

Aus der NHL in Graz kommend, versucht auch RHC Rottenmann sein Glück ab sofort in der Unterliga. Im alten Wettbewerb ereichte man in der Meistergruppe B das Aufstiegs- Play Off. Insgesamt schloss man die Saison auf Platz 2 mit einer Niederlage und einem Remis ab. So gesehen kann man sich als amtierender Vizemeister der NHL Graz betiteln. Nun lautet das Minimalziel mit einem qualitativ durchaus guten Kader Play Off. "Wir freuen uns auf die Unterliga. Wir haben ja in den letzten Jahren in der NHL in Graz gespielt. Doch aufgrund von Diskrepanzen mit der Liga sind wir froh, dass sich diese Möglichkeit nun aufgetan hat," gibt sich Christoph Wiesnegger optimistisch und erfreut zugleich. Die Heimspiele in Zeltweg sind aufgrund der kürzeren Distanzen mit Sicherheit auch ein Vorteil.

 

Zugänge: Weiss, Kaltenbach, Tafner, Lobnig

Abgänge: Handl, Jantscher, Krammer B., Krammer S., Gappmaier, Kernbichler, Reiter, Stolz M., Stolz S., Panzer, Ramskogler

Trainer: Raimund Medosch

 

 

EC Bergbauer Warriors Kapfenberg:

 

Zwei Meistertitel in zwei Jahren kann können die Warriors Kapfenberg aus der Zeit in der OEHL vorweisen. Nun betreten auch die Krieger mit der Unterliga Neuland. Der Meisterkader konnte großteils gehalten werden. Johannes Rinner und Richard Kroissenbrunner kehren nach ihrer Auszeit auch wieder zurück. Das Minimalziel in der Unterliga ist nun der Finaleinzug. Christian Kohlhuber von den Bergbauer Warriors äußerte sich zum Saisonstart wie folgt: "Auch wir sind froh und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem STEHV."

 

Neuzugänge: -

Abgänge: -

Trainer: Bernhard Winter

 

 

EC Waldcafe Harrer:

 

Aufgrund eines Sponsorenwechsels heißen die Old Dutch Snacks nun ab sofort EC Waldcafe Harrer. In der letzten Saison verpasste man die Finalspiele der OEHL, da man sich zu diesem Zeitpunkt firmenmäßig in Schweden aufhielt. Mit einer geballten Ladung an Erfahrung startet man ohne wirkliche Ambitionen in die Saison, der älteste Spieler ist 60 Jahre alt. "Wir wollen einfach spielen, zusammensitzen und gemeinsam ein Bier trinken," stellte der stellvertretende Schriftführer Christian Urank klar.

 

Neuzugang: -

Abgänge: Güntner

Trainer: Wilhelm Lenger

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana

 

Foto: www.black-knights.at